Werbung

Ausgebrannt? – SPA statt Stress

Immer mehr Menschen sind ausgebrannt bis hin zum Burn-out. Ob Eltern, Arbeitnehmer oder Studenten, viele haben keine Kraft, werden mit Müdigkeitsattacken konfrontiert oder leiden an Konzentrationsschwächen. Die eigentliche Arbeit ist dabei aber nicht zwingend immer der wirkliche Sündenbock, denn nicht selten werden einfach auch zu wenig Ruhepausen in Anspruch genommen.

Mehr Arbeit, weniger Entspannung

Am Wochenende wird dann geputzt statt entspannt, und abends wird die Steuererklärung gemacht, statt geschlafen. Zahlreiche Menschen übersehen regelmäßig, dass ihr Akku leer ist und laden diesen nicht rechtzeitig auf. Der nächtliche Schlaf bringt nur kurzfristig Entspannung, an wirkliche Erholung ist nicht zu denken. Oft wird sich auf den jährlichen Urlaub ausgeredet. In jener Woche, wo viele Menschen dann krank zusammenklappen, weil sie mit der Auszeit dann nicht zurechtkommen und der Körper zurückschlägt, wenn der dann sinkende Adrenalinspiegel uns nicht mehr über den Tag bringt.

Gerade in einer Zeit, wo „Ich habe keine Zeit“ oder „Ich muss dies unbedingt noch erledigen“ zum Standard geworden ist, überfordern sich viele Menschen oftmals auch selber bis hin zu Schuldgefühlen, wenn man sich mal eine Pause gönnt („Eigentlich sollte ich ja…“), ist es wichtig feste Routinen für Erholung und Ausgleich einzubauen. Und hier bietet sich mit SPA eine Alternative, die uns aus dem Alltag herausholen kann und wir Körper und Geist eine Erholung spendieren können.

Was ist SPA?

Wellness für FrauenNun, SPA ist eine Abkürzung für sanus per aquam, was in Deutsch so viel bedeutet wie Gesundheit durch Wasser. Spa ist aber auch ein beliebter Badeort in Belgien und was immer jetzt der wahre Grund für den Begriff ist, beides deutet an: SPA steht für Wellness, Gesundheit und Erholung. SPA ist dann auch ein mittlerweile fester Bestandteil vieler Wellness-Einrichtungen, ob in Hotels oder Badeorten oder auch in modernen Fitnesstudios. Letztere bieten ja nicht nur schweißtreibende Work-Out Programme an, sondern oftmals auch Wellness-Oasen, Sauna, Kaminlounges oder auch besonders angenehm spezielle Flüsterzonen, in denen auch unser Kopf dem Lärm des Alltags entkommen kann. Aber auch Yoga, Pilates oder Ernährung können Teil eines solchen SPA-Erholungstages sein. Ob Work-out, Wellness, Yoga oder Co – wichtig ist, dass man es so nutzt, dass man sich wohlfühlt und sich nicht neuen Stress aufbaut und das eigentliche Ziel „Erholung für Körper und Geist“ aus dem Auge verliert.

Es ist daher ein guter Tipp, sich mindestens einmal pro Woche einen SPA-Tag gönnen und komplett runter fahren, wobei man ruhig innerhalb der unterschiedlichen Angebote experimentieren darf, um so den für sich besten, weil erholsamsten, Weg zu finden. Damit laden sich die Akkus auf und man merkt oftmals schon nach kurzer Zeit, dass sich die Herausforderungen des täglichen Lebens danach deutlich leichter bewältigen lassen.

Zum Entspannen bietet sich ein Sports & Spa Fitnessstudio in der eigenen Region oder auch das häusliche Badezimmer an. Es muss nicht immer ein teurer Urlaub sein. Zeit für sich haben, ist der wichtigste Punkt. Eltern sollten sich diese genauso nehmen, wie Singles und Paare. Kinderfreie Momente für die Partnerschaft und für sich alleine. Manche Menschen vergessen sich und möchten ständig für andere da sein. Sind die Akkus leer, kann ein guter Samariter aber leider keine guten Daten mehr vollbringen.

Mehr Energie – bessere Arbeit

Der größten Fehler, den viele begehen: Man arbeitet stundenlang durch, in der Hoffnung, die Aufgabe ist dann schneller erledigt. In Wirklichkeit lässt sich in dieser Zeit ohne Erholung zwischendurch aber oft viel weniger vollbringen, weil die Konzentrationsfähigkeit sinkt. Dies verstärkt sich natürlich, wenn man ohnehin nie regelmäßige Auszeiten für sich nimmt. Daher lohnt es sich, sowohl während eines Arbeitstages regelmäßige kleinere Pausen einzulegen als auch in der Woche doch mindestens einen Tag eine richtige Pause einzulegen.

Nicht nur Selbstständige und Freiberufler arbeiten manchmal 7 Tage die Woche, ohne sich auch nur einen Tag auszuruhen, weil irgendwas ja immer erledigt werden muss. Wenngleich dann am Tag manchmal nur wenige Stunden wirklich konzentriert gearbeitet wird, auch weil Körper und Geist eigentlich müde sind, von langfristigen negativen gesundheitlichen Auswirkungen ganz abgesehen.
Wellness MassageManchmal ist es einfach notwendig sich zum Entspannen zu zwingen. Deswegen ist der Gang in ein Erholungsangebot wie etwa ein Fitnessstudio hilfreich. Der Schreibtisch oder der Haushalt ist fern und wer einmal dort ist, genießt den Moment. Sich zur Erholung zu zwingen fällt vielen nicht leicht, aber man kann auch dies (wieder) lernen.

Fazit: Ein Smartphone arbeitet ähnlich. Ist der Saft aus, geht nichts mehr. Menschen sollten nicht nur an ihre Gerätschaften denken. Der eigene Körper benötigt die meiste Aufmerksamkeit, denn leider lässt sich unser Akku nicht so leicht austauschen, weswegen es so wichtig ist, auf uns zu achten und unsere eigenen Ressourcen zu schonen.

Werbung
Werbung

GEFRO - Suppen, Soßen und Würzen

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.