Erbsen-Omelette

Immer eine Liebling von mir, irgendeine Omelette mit frisch vorbereitete Zutaten, die gerade in Saison stehen, sei es ein Mineralen-Bombe aus frische Kräuter oder Pilze, oder eine klassische Vitaminreiche Gericht mit Tomaten oder Erbsen.

Zutaten

Rezeptmenge für: 2 Personen

  • 200–250 g tief gefrorene Erbsen
  • 1 – 2 Esslöffel glatte Petersilie
  • 5 – 10 Blätter vom Basilikum
  • 3 – 4 Große Eier
  • 50 ml Schlagsahne oder Vollmilch
  • 1 EL Olivenöl
  • 15 g Butter
  • 25 – 30 g Hartkäse
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • frisch gemahlenes Salz

Zubereitung

Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die gefrorene Erbsen zugeben. Zugedeckt, etwa 6 bis 7 Minuten, auf geringer Hitze dünsten lassen.

In der Zwischenzeit die Eier-Mischung vorbereiten:

  1. Petersilie, sowie Basilikum Blätter, gründlich waschen, abtropfen und in groben Stücken abzupfen
  2. Den Käse fein reiben
  3. Eier, zusammen mit Sahne (oder Vollmilch), Salz und Pfeffer in eine Schüssel zugeben und mit einem Quirl oder Gabel leicht verquirlen.
  4. Die Hälfte des Käse und die Hälfte der Petersilie zu den Eiern geben und nochmals leicht verquirlen.
  5. Die Eier-Mischung zu den fertig gedünsteten Erbsen geben und ohne Deckel bei mittlerer Hitze braten lassen bis die untere Seite eine goldene Farbe hat und die obere Seite fast, aber nicht ganz, fest ist.
  6. Das Omelette dann vorsichtig wenden, kurz fertig kochen lassen, und auf einen Teller schieben.
  7. Den restlichen Käse, Petersilie und Basilikum überstreuen, das Omelette in der Mitte falten und sofort das Omelette servieren, so lange es noch schön warm ist. Guten Appetit!
heine.de - immer etwas Besonderes

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.