Fenstersauger – eigene Putzmittel mischen

Das Leben auf dem Land bedeutet sehr viel feinen Staub, sei es, wenn der Raps blüht, und der gelbe Staub sich überall niederlässt oder sei es einfach der aufgewirbelte Staub des trockenen Landes. Besonders schlimm wird es, wenn es gerade geregnet hat und jede Menge Staub gerne auf die Fenster klebt und dies hartnäckig.

Sollen die Fenster sauber sein, müssen diese daher bei uns mindestens alle 2 Monate geputzt werden und gerade im Frühjahr, wenn der Blütenstaub der Rapsfelder alles zudeckt, auch schon mal öfters. Kein Vergnügen mit Handarbeit, aber mit dem Fenstersauger geht es doch erheblich schneller und vor allem leichter. Nun gibt es spezielle Glasreiniger Konzentrat Reinigungsmittel für meinen Kärcher Fenstersauger, welche auch sehr gut sind, aber wenn man häufig putzt, dann hat man es vielleicht nicht immer zur Hand oder man möchte einfach sich selber ein alternatives Putzmittel zusammenstellen. Geht das und wie sind die Resultate unserer Eigenmischung zu Reinigen der Fenster.

Kärcher: eigene Putzmittel mischen

Eigene Fenster-Putzmittel Mischung

Diese Mischung haben wir, mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen für quietschend saubere Fenster und ohne lästige Streifen benutzt. Hierzu brauchst du einen guten Allzweck Reiniger, wie etwa General oder Mr. Proper, dann etwas frisches Wasser:

  • 25 ml Allzweck Reiniger
  • 250 ml Wasser

Dies in einer Sprühflasche zusammenmischen. Für diesen Zweck kannst du dir kleine Sprühflaschen kaufen, wie unsere kleine 350 ml vom Baumarkt, optisch passend zum Kärcher Fenstersauger in gelb, alternativ kannst du auch einfach eine alte Sprühdose recyceln – empfehlenswert ist es die Sprühflasche mit der Fensterputz Eigenmischung mit einem Etikett zu beschriften.

Wie läuft den Fensterputz zu streifenfreie Fenster?

Neben einem voll aufgeladenen Kärcher oder einem anderen Fensterreinigungsgerät wie ein Leifheit Fenstersauger, brauchst du:

  • Deine Putzmittelmischung
  • Einen Schwamm
  • Einem Eimer mit sauberem Wasser
  • Ein trockenes Tuch für die Ränder

Es geht los:

  1. Das Fenster ordentlich mit dem Putzmittel einsprühen und gründlich mit dem angefeuchteten Schwamm reinigen, um den Schmutz zu lösen.
  2. Mit dem Fensterreiniger das schmutzige Putzmittel vom Fenster wegsaugen und die Ränder mit dem trockenen Tuch trocknen.
  3. Den Schwamm jetzt im Eimer gut ausspülen und das Wasser auswringen.

und ab zum nächsten Fenster.

Das schmutzige Wasser wird im Fensterreiniger gesammelt, sodass dein sauberes Wasser im Eimer für eine ganze Reihe von Fenster reichen sollte, ohne dass es zu viel Schmutz sammelt. Sollte das Wasser doch mal zu schmutzig werden, musst du es entsprechend wechseln.

Mit einer Aufladung – 25 Minuten Laufzeit bei meinem Kärcher – geht mehr als man denkt. 25 Minuten mag nicht lange klingen, aber es ist überraschenderweise lang genug, um jede Menge Fensterfläche bequemer wie von Hand zu putzen. Mit den 25 Minuten kann ich unsere 9 sehr großen Fenster von innen und außen putzen. Übrig bleibt meist sogar noch genug Kraft, um auch noch die Badezimmerfliesen zum Glänzen zu bringen.

s.Oliver Online Shop

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.