Kleinstadtidylle vs. Großstadtdschungel

Dass das Leben in der Stadt und auf dem Land sich unterscheidet, das steht mit Sicherheit fest! Beides hat Vor- und Nachteile, doch welche Unterschiede genau in beiden Lebensweisen liegen, erklären wir im Folgenden.

Stadt und Land: die Unterschiede

  • Angebot: In einer Großstadt ist das Angebot vielfältig. Nicht nur das Kulturangebot ist reicher, sondern auch das Angebot an individuellen Bars und Cafés sowie Lebensmittel- und Spezialgeschäften. Ständig poppen irgendwo in einer Großstadt Ideen von Künstlern auf. Immer wieder probieren sich hier Menschen mit innovativen Modellen aus. Auch die Immobilienlage bietet mehr Varianten. So lassen sich beispielsweise leichter Wohnungen für Singles in Fulda finden als auf dem Dorf. Auf dem Land ist es oft direkt das Eigenheim mit Grundstück, das für die Familie geeignet ist.
  • Singles: Auch wenn es den Klang einer Plattitüde hat: Die Stadt bietet für Singles mehr. In der Stadt lernt man leichter und schneller Menschen kennen. Nicht nur, weil es mehr Menschen auf engem Raum gibt, sondern auch, weil Städter oft aufgeschlossener neuen Bekanntschaften gegenüber sind. In kleineren Örtlichkeiten hingegen kennen sich die Menschen oft seit Jahren und agieren in einer festen Gemeinschaft, in die es oft nicht leicht ist, aufgenommen zu werden. Auch sind die Möglichkeiten jemanden kennenzulernen begrenzter.
  • ArbeitenBerufschancen: Fakt ist leider auch, dass in der Stadt die Job- und Berufsaussichten weitaus besser sind als auf dem Land. Und zwar sowohl für bereits arbeitende Menschen als auch für Ausbildungs- oder Studiumsuchende. In Bezug auf den Arbeitsmarkt ist die Stadt auch für Familien interessant, wenn zum Beispiel beide Eltern kurz nach der Geburt wieder arbeiten möchten.
  • Anonymität: Die Großstadt ist geprägt durch Anonymität. Viele Menschen schätzen das, haben sie doch das Gefühl so freier agieren zu können. In der Kleinstadt kennt meistens jeder jeden und die Neuen sowieso. Das kann zwar einerseits zu Getratsche führen, andererseits weiß man ganz genau, wer einem wie und wo helfen kann. Tatsächlich wird hier Nachbarschaftshilfe noch groß geschrieben.
  • Ruhe: Großstadt bedeutet bei allen Vorteilen Lärm und Hektik, sodass auch Stadtmenschen immer öfter übers Wochenende aufs Land flüchten. Wer in der Kleinstadt lebt, der hat den Luxus der Ruhe immer. Das kann vor allem nach Feierabend der entscheidende Faktor sein.
  • Familie: Natürlich leben Familien auch in der Stadt und auch Stadtkinder wachsen glücklich auf. Aber in kleiner Ortschaft kann man sein Familienleben besser realisieren. Das hat nicht nur etwas mit dem vorhandenen Raum und Natur zu tun, sondern auch mit den Kosten. Abseits der Großstadt können sich Familien noch das Einfamilienhäuschen mit großem Grundstück leisten.

GEFRO - Suppen, Soßen und Würzen

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.