Kostenlose Kosmetik als Produkttester

Wer es einfach liebt sich gerne mit Kosmetik und Themen wie Schminken, Schönheitspflege und Gesundheitspflegeprodukten zu beschäftigen, für den gibt es eine tolle Möglichkeit, das eigene Hobby, die eigene Lieblingsbeschäftigung, mit einer ganz besonderen Form von Tätigkeit zu verbinden. Einfach Produkttester werden und eine ganz neue Welt an Möglichkeiten steht einem offen und ermöglicht den Zugang zu teils noch ganz neuen Kosmetik – Produkten, noch bevor andere diese zu sehen bekommen.

Heimarbeit als Produkttester Kosmetik bedeutet, dass man die Produkte meist kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt, seltener, dass man direkt bezahlt wird, kann aber auch im Einzelfall mal vorkommen. Dafür, dass man Produkte kostenlos testen kann, muss man selbstverständlich aber auch eine Gegenleistung erbringen. Diese besteht meist darin, einfach die jeweiligen Erfahrungen mit dem Produkt weiterzugeben.

Kostenlose Produkte, überschaubare Gegenleistung

Also vor alle eine hervorragende Möglichkeit, wenn man zum Einen auf kostenlose Produkte steht, im Besonderen aus dem Kosmetik- und Schönheits-/Pflegeprodukte – Bereich, oder auch einfach gerne etwas dazu beitragen möchte, wie und wo ein Produkt oder eine Produktlinie verbessert werden kann. Die wesentliche Aufgabe als Produkttester ist es dabei, die jeweiligen Kosmetik Produkte einfach auszuprobieren und damit zu testen und anschließend die Erfahrungen dem herstellenden Unternehmen mitzuteilen.

Meist durch das Ausfüllen eines Fragebogens nach einer gewissen Testphase, dies geschieht dann entweder online oder mitunter auch über einen klassischen Fragebogen im Papier- Format. Hier gibt man dann halt einfach seine Beurteilungen ab, meistens auf Basis der jeweils im Fragebogen vorgegebenen Kriterien, je nach Firma und Test.

Die größte Zielgruppe für Produkttester für Kosmetik sind dabei natürlich Frauen, aber dies in einer breiten Altersgruppe, meist von 18 bis 50 Jahren, manchmal auch bis zu 60 Jahren.

Deine Meinung als Produkttester zählt

Zu den Produkten, die man als Produkttester zum Testen erhalten kann, gehören nicht selten auch Produkte, die noch nicht auf dem Markt veröffentlicht worden sind, was natürlich besonders spannend ist, kann man doch hier aktiv auf ein neues Produkt Einfluss nehmen, natürlich bekommt man diese Produkte dann kostenlos zum Testen. Beim Testen geht es für Unternehmen darum, verschiedene (aber möglichst viele) Meinungen der Produkttester zu sammeln, und damit Daten zu erhalten, wie ein Hersteller seine Produkte, oder aber auch die Verpackung / Präsentation, was ja bei Kosmetikprodukten auch von besonderer Bedeutung ist, verbessern oder weiter entwickeln kann.

Ideal ist natürlich, wenn man – als Produkttester Kosmetik – bereits eine gewisse Erfahrung und Kenntnis im Bereich Kosmetik Produkte hat, auch wie diese verwendet werden sollten. Zur Bewertung sollte man auch einen gewissen Erfahrungsschatz mit sich bringen, so dass man gut abwägen kann, welche Erwartungen man an Kosmetik Produkten an sich haben sollte. Es ist zwar nicht zwingend Voraussetzung, aber Erfahrung und Freude an solchen Produkten sind eigentlich schon sinnvoll und an sich auch notwendig, wenn man ein erfolgreicher Produkttester werden möchte.

Worauf es für einen Produkttester ankommt

Im Bereich Produkttester Kosmetik kann man eine Reihe von Produkten erwarten: Make-Up Produkte wie Mascara, Lippenstifte, Lidschatten, Pflegeartikel für den perfekten Teint oder auch Reinigungscremes, Gesichtscremes und Haarprodukte. Weitere Artikel und Themenwelten sind natürlich denkbar.

Angeboten werden Produkttests von vielen, auch sehr bekannten Unternehmen. Seriöse Produkttests sind in der Regel immer kostenlos, trifft man auf Anbieter, die von einem erst eine Überweisung erwarten, dann sollte man lieber Abstand nehmen.

Nicht vergessen sollte man aber, dass man von sich wissen sollte, dass man frei von Allergien gegenüber Inhaltsstoffen und Duftstoffen sein sollte. Dies ist äußerst wichtig, da mitunter auch Produkte getestet werden, die noch nicht auf dem Markt angeboten werden und noch immer in der Testphase sind.

Wichtig ist aber vor allem, dass man Spaß an Kosmetik und Pflegeprodukten hat und auch einen gewissen Erfahrungsschatz, damit man die Ergebnisse solcher Tests auch mit dem, was man kennt, vergleichen kann, um zu vernünftigen Bewertungen kommen zu können. Eine schöne Idee ist es natürlich, Produkttester zusammen mit seinen Freundinnen zu werden, so dass man seine Erfahrungen und Meinungen mit diesen teilen kann, oder auch herrlich darüber streiten kann, was man beispielsweise über den neuen Farbton eines Lippenstiftes denkt. Aber egal, ob alleine oder im Freundeskreis, neue Produkte noch vor anderen kennenzulernen und sogar Einfluss zu nehmen, wie diese Produkte dann am Ende wirklich aussehen und auch präsentiert werden, kann herrlich Spaß machen, und ganz nebenbei bekommt man auch noch kostenlose Produkte.

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.