Mit Mut nebenberuflich selbständig machen

Selbständigkeit, hauptberuflich oder als Nebenerwerb, bietet vielen Frauen neue Möglichkeiten sich selbst zu verwirklichen. Gerade das Internet trägt dabei dazu bei, dass man auf günstige und vor allem vielfältige Weise Menschen von den eigenen Produkten begeistern kann. Marktplätze wie DaWanda, Etsy, aber auch die Angebote von Amazon und Co oder auch der eigene Online Shop erleichtern es dabei, Produkte unproblematisch verkaufen zu können. Wir alle haben unsere Talente, gerade auch im kreativen Bereich wie Nähen, Stricken, Basteln, Malen, Schneidern oder auch Schreiben – es gibt unzählige Möglichkeiten sich zu entfalten und eine eigene Existenz aufzubauen. Selbständigkeit bedeutet Freiheit die eigenen Träume auch umsetzen zu können, birgt dabei natürlich aber auch Risiken. Daher empfiehlt sich in vielen Fällen der schrittweise Weg in die Selbständigkeit über eine zunächst nebenberufliche Selbständigkeit.

Vier Dinge sind es vor allem, die Du für eine Selbständigkeit brauchst:

  • Mut und Glauben an Dich selbst – mit Sicherheit die wichtigste Eigenschaft, denn nur, wenn Du an Dich selbst glaubst, werden es auch andere tun.
  • Eine Geschäftsidee – diese begründet sich nicht zwingend, aber doch am sinnvollsten, auf deinen Talenten. Gerade in den bei vielen Frauen so beliebten kreativen Bereichen, wie erwähnt, solltest du dir ein Konzept übergelegen, wie du deine Fähigkeiten in verkaufsfähige Produkte umwandelst.
  • Ein wenig Startkapital – je nach Geschäftsidee ist hier aber oft kein großes Kapital notwendig.
  • Information – zu rechtlichen, sozialen und finanziellen Aspekten, aber natürlich auch zu deinem Geschäftsvorhaben.

Schrittweise selbständig machen

Zu Hause selbständig arbeiten als Mutter mit Kind

Sofern es Dir möglich ist, ist es immer gut deine Selbständigkeit schrittweise aufzubauen. Sofern Du bereits einen Beruf ausübst, Vollzeit- oder Teilzeit, bietet dir dies eine finanzielle Absicherung. Ebenso wird dir der Einstieg in die nebenberufliche Selbständigkeit finanziell erleichtert, wenn dein Partner ein gesichertes Einkommen hat. Machst du dich schrittweise selbständig, gibt dir dies auch die Möglichkeit, ohne großen Risiken herauszufinden, ob es dir überhaupt liegt und ob es Erfolg verspricht.

Auch wenn du dich zunächst nur nebenberuflich selbständig machst, musst du immer auch die Krankenkasse bedenken. Es hängt stark von deiner individuellen Situation ab, welche Konsequenzen dies für dich hat. Bis du familienversichert, so kannst du aber bis zu 425 Euro monatlich (2017) verdienen, ohne dass du eigene Beiträge zahlen musst. Hat du eine eigene Festanstellung, so ist entscheidend, was dein Haupteinkommen ist. Bei einer nebenberuflichen Selbständigkeit wird dies in der Regel der Hauptberuf sein. Informiere dich im Zweifel aber vorab bei deiner Krankenkasse über deinen persönlichen Fall. In der Regel sollte die Wochenarbeitszeit bei nebenberuflichen Selbständigen auch nicht mehr als 20 Wochenstunden betragen, obwohl die Stundenfrage in vielen Fällen an Bedeutung verloren hat. Mehr Infos findest auch in diesem Artikel auf unserer Seite.

Gewerbeanmeldung

Wenn du dauerhaft ein Gewerbe ausübst, welches auf eine Einnahmeerzielung abzielt und dies ist bereits der Fall, wenn du regelmäßig etwas zum Verkauf anbietest, so musst du zwingend ein Gewerbe anmelden, was finanziell normalerweise unproblematisch ist, denn selbst vom IHK-Beitrag kannst du dich freistellen lassen, wenn dein Einkommen gering ist. Weder diese Aspekte noch die Krankenkasse, sofern vorher abgeklärt, sind also unüberwindbare Hürden, gerade bei einer zunächst nebenberuflichen Selbständigkeit.

Anschaffungen finanzieren + Engpässe überbrücken

© akf - Fotolia.com

© akf – Fotolia.com

Hast du eine gesicherte Einkommensquelle und eine brillante Idee, welche aber die Anschaffung bestimmter Produkte wie einer Nähmaschine oder einem Startup-Set für ein mobiles Nagelstudio notwendig macht, so kannst du die Vorteile des Internets für dich nutzen. So kannst du zu günstigen Bedingungen bei einem seriösen Anbieter wie Vexcash dir einen kurzfristigen Kredit besorgen. Bis 500 Euro bei 30 Tage Laufzeit sind für Neukunden möglich, nähere Informationen hierzu findest auf vexcash.com. Da ein seriöser Anbieter setzt dies natürlich voraus, dass du über eine gesicherte Bonität verfügst, wenn auch der Anbieter an dieser Stelle über interessante Optionen verfügt, wie auch etwas schwierigere Kunden sich über eine gewisse Zeit Vertrauen aufbauen können.

Dies gibt dir die Möglichkeit Anschaffungen flexibler zu finanzieren und die Kenntnis solcher Möglichkeiten ist auch allgemein vorteilhaft für deine Selbständigkeit. Je nachdem, was du anbietest, kann es immer mal passieren, besonders wenn deine Selbständigkeit sich über die Zeit zu deiner Haupteinnahmequelle entwickelt, dass ein Kunde verspätet zahlt. Solche Engpässe kannst du auch mit kurzfristigen Krediten überbrücken. Aber wie erwähnt: Kredite sind, egal ob selbständig oder angestellt, immer nur dann eine Option, wenn man auch weiß, dass man sie zurückzahlen kann.

Nebenberuflich selbständig als erster Schritt zurück ins Berufsleben

Eine zunächst nebenberufliche Selbständigkeit kann auch für Hartz IV Empfänger eine sinnvolle Überlegung für einen Neustart zurück ins Berufsleben sein, denn auch dann kann man mindestens 100 Euro hinzuverdienen, ohne dass sich der ALG II-Betrag vermindert und du bleibst natürlich krankenversichert. Allerdings musst du die Arbeitsagentur über deine Selbständigkeit informieren. Da du gut abgesichert bist und normalerweise keine finanziellen Einschränkungen hast, kannst du dir schrittweise eine neue Existenz aufbauen. Wenn du mehr verdienst, so wird dir dies natürlich irgendwann angerechnet, aber es ist ja auch dein Ziel auf eigenen Füßen zu stehen.

Egal, in welcher Situation du bist, in der Regel gibt es nur sehr wenige Hürden, die du bei ausreichender Information nicht selbst überwinden kannst.

Wichtig ist nur, dass du ausreichend Mut hast und dich vor allem immer umfassend zu informierst, denn mit dem richtigen Wissen und den richtigen Schritten, kann sich jeder erfolgreich selbständig machen, ohne dass Risiken überhandnehmen. Gerade durch den schrittweisen Weg über die nebenberufliche Selbständigkeit kannst du diese ja auch jederzeit wieder beenden, wenn es nicht so klappt wie gewünscht.

Auch für kurzfristig brenzlige Situationen wie beim Tipp zum Überbrückungskredit aufgezeigt, gibt es immer Lösungen und so ist in Wirklichkeit die größte und einzige Hürde für eine erfolgreiche Selbständigkeit zumeist immer die eigene Angst oder der fehlende Mut und dafür gibt es keinen Grund, wenn man sorgfältig ist.

Lead_300x250

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.