Morosche Karottensuppe gegen Durchfall

Morosche Karottensuppe gegen Durchfall – vor Kurzem hatte ich davon noch nichts gehört und dies, obwohl dieses einfache Rezept ein eher altes Hausmittel ist, denn die gute Wirkung der Karottensuppe hatte bereits ein Kinderarzt mit Namen Professor Ernst Moro vor über 100 Jahren entdeckt. Dieser bemerkte, dass die damals hohe Kindersterblichkeit bei Durchfallerkrankungen deutlich gesenkt werden konnte. Warum dies so ist, wurde aber erst in diesem Jahrtausend durch Forscher entschlüsselt.

Die Moroosche Karottensuppe geriet durch das Aufkommen von Antibiotika leider etwas in Vergessenheit, dabei kann diese oftmals genau diese ersetzen, ohne die negativen Nebeneffekte von Antibiotika zu haben. Sie eignet sich aber auch sehr gut nach einer Antibiotika Gabe, denn auch wenn Antibiotika mitunter notwendig sind, so haben diese doch auch einen großen Nachteil, unterscheidet dies doch nicht zwischen guten und schlechten Keimen, wodurch die Darmflora nach einer Antibiotika Gabe geschwächt ist. Diese geschwächte Darmflora macht unseren Körper für eine gewisse Zeit anfällig gegen Durchfall auslösende Keime, fehlt es doch an Abwehrkräften. Hier kann die Morosche Karottensuppe vorübergehend hilfreich sein, aber eben auch bei akuten Durchfallerkrankungen.

Morosche Karottensuppe gegen Durchfall – wie sie wirkt

Warum die Morosche Karottensuppe wie Medizin wirkt, wusste der Kinderarzt Moro noch nicht im Detail, aber die heutige Forschung konnte zeigen, dass beim Kochen der Karotten kleinste Zuckermoleküle (Oligosaccharide) entstehen, die den Darmrezeptoren ähneln, so dass Bakterien statt an der Darmwand sich an diesen Zuckermolekülen andocken und dann einfach ausgeschieden werden. Einfach und effizient.

Damit diese Zuckermoleküle entstehen, ist es aber wichtig, dass die Karottensuppe nach Moro mindestens 1 Stunde gekocht wird.

Hier das Rezept für die Karottensuppe nach Moro:

  • Karotten500 Gramm Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden
  • 1 Liter Wasser dazugeben
  • Mindestens 1 – 1 1/2 Stunden kochen (sehr wichtig!)
  • Nach dem Kochen Flüssigkeit und Karotten trennen
  • Flüssigkeit mit abgekochtem Wasser wieder auf 1 Liter auffüllen
  • Flüssigkeit und Karotten wieder zusammenführen
  • 3 Gramm Salz hinzugeben
  • Abschließend pürieren

Fertig ist die Karottensuppe nach Moro und ganz einfach. Ganz wichtig ist eben die lange Kochzeit für die Karotten, da nur dann die gewünschten Zuckermoleküle entstehen.

Interessanterweise findet man die Karottensuppe häufig in Zusammenhang mit der hausgemachten Behandlung von Durchfallerkrankungen bei Tieren erwähnt, wofür sie natürlich gleichermaßen geeignet ist. Wenn dein Hund Durchfall hat, dann findest du hier ein einfaches Hausmittel, welches du leicht selber zubereiten kannst und deinem Liebling dann über den Tag verteilt in kleineren Portionen geben kannst. Aber die Suppe hilft eben auch uns Menschen bei Durchfall und Erbrechen, denn dafür hatte sie der Kinderarzt Moro ja auch einst eingesetzt und entdeckt und mittlerweile ist es eben auch durch die Forschung belegt, warum diese Karottensuppe so gut wirkt und zahlreiche Studien belegen auch deren Wirksamkeit.

Morosche Karottensuppe: ein einfaches Hausmittel

Die Morosche Karottensuppe ist ein einfaches Hausmittel, leicht selbst zubereitet, welches sehr effektiv wirkt und keine Nebenwirkungen hat. Es muss also nicht immer gleich Antibiotika sein, aber wenn dein Problem länger anhält oder schlimmer wird, so solltest du in diesen Fällen natürlich sofort deinen Arzt aufsuchen.

Erstaunlich ist aber, dass solch effiziente Hausmittel so leicht in Vergessenheit geraten und oftmals wahrscheinlich nicht mal Ärzten bekannt sind.

www.tchibo.de

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.