Nahrung: auf was man im Urlaub achten sollte

Der Urlaub ist für viele von uns einer der Höhepunkte, vielleicht sogar der Höhepunkt, im Jahr. Sommer, Sonne, Strand und auf jeden Fall kein Büro, keine Arbeit, kein Haushalt, Mal raus und entspannen. Aber der Urlaub, besonders in fremden Ländern, aber nicht nur dort, birgt auch seine Tücken und besonders bei der Nahrung gilt es hier vorsichtig zu sein, damit man den Urlaub nicht auf der Toilettenschüssel oder vielleicht sogar beim Arzt verbringen muss. Besonders vorsichtig sollte man bei ungekochten Essen, nicht garem Essen, ungewaschenen Salat oder Früchten sowie bei Leitungswasser sein und dies besonders bei unsicheren Quellen.

Nahrung, die man vermeiden sollte oder zumindest mit Vorsicht genießen sollte:

  • Ernährung - SalatFisch, zumindest wenn man diesen nicht in einem normalerweise vertrauenswürdigen Restaurant oder Hotel mit gutem Ruf isst.
  • Ungekochte Schalentiere und Meeresfrüchte möglichst ganz vermeiden.
  • Rohe Früchte, außer man ist in der Lage dieses selber zu schälen bzw. gut abzuwaschen mit abgekochtem Wasser.
  • Nicht ausreichend durchgekochtes Essen; Essen, welches nicht richtig gar ist sowie Essen, was nur lauwarm ist oder zulange warm gehalten wurde, vermeiden.
  • Nahrung vermeiden, bei der man schon bei Sichtkontakt erkennen kann, dass sich dort häufig Fliegen und andere Insekten niederlassen.
  • Auch bei Eis aus unsicheren Quellen, wie Straßenverkäufern oder auf einem Markt, sollte man Vorsicht walten lassen.
  • Nicht erhitzte Milch unbedingt vermeiden.
  • Salat sollte man ebenso vermeiden, wenn nicht sicher ist, dass dieser ausreichend mit abgekochtem Wasser gewaschen wurde.

Vorsicht auch bei Getränken im Urlaub

Kein LeitungswasserAuch bei Getränken sollte man vorsichtig sein, insbesondere, wenn diese mit Leitungswasser vermischt sind. Bei Wasser sollte man gerade in fremden Regionen möglichst zu Mineralwassern greifen, dabei auf einen intakten Verschluss achten und möglichst auf bekannte Markenhersteller zurückgreifen. Auch bei Eiswürfeln sollte man umsichtig vorgehen, da diese auch aus Leitungswasser bestehen könnten.

Wie viel Vorsicht man walten lassen sollte, hängt natürlich auch von der Wahl des Urlaubslandes ab sowie der gewählten Unterkunft und den Verpflegungsmöglichkeiten. Bei renommierten Hotels, Restaurants sowie bei der Verpflegungsmöglichkeit mit bekannten Marken in Supermärkten ist man generell immer auf der etwas sichereren Seite.

Sollte trotz aller Sorgfalt ein Virus oder auch Bakterien einen Durchfall auslösen, und dieser nicht schnell vorübergehen, so sollte man möglichst zeitnah einen Arzt aufsuchen, um die Gefahr einer Dehydrierung, die besonders in heißen Ländern noch schneller auftreten kann, zu vermeiden.

Die Gefahr einer Cholera oder Ruhr Erkrankung ist in westlichen Ländern zwar heutzutage sehr gering, tritt aber besonders in exotischen Regionen durchaus häufig auf. Deswegen gilt gerade beim Urlaub in solchen Regionen unser Rat, besonders vorsichtig zu sein, bevor man etwas isst oder trinkt.

Lead_300x250

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.