Schöne Fuß- und Fingernägel

Schöne Fußnägel und Fingernägel tragen zu unserer optischen Erscheinung genauso wesentlich bei wie unsere Frisur, Make-up oder die Kleidung, die wir wählen. Menschen schauen uns im wahrsten Sinne des Wortes auch auf die Finger. Aber nicht nur der Schönheit wegen verdienen unsere Nägel unsere Aufmerksamkeit, denn unsere Nägel dienen i dem Schutz der darunter liegenden Fingerkuppen. Sie bestehen aus 100-150 Lagen von Hornzellen und sind in der Regel bis zu 0.75 mm dick.

Der richtige Schnitt als Basis schöner Nägel

Basis schöner Nägel ist immer der richtige pflegende Schnitt. Dieser fällt besonders bei Fußnägel leichter, wenn man seinen Füßen ein kurzes Fußbad mit nicht zu heißen Wasser gönnt. In der Regel reichen hier 5-10 Minuten aus. Wohltuende Substanzen wie z. B. Aloe Vera pflegen hier gleichzeitig und bieten auch Entspannung. Gerade bei Fußnägel ist der richtige Schnitt entscheidend, damit wir uns im Schuh später wohlfühlen.

NagellackOb klassische Nagelschere, welche am besten eine abgerundete Spitze haben sollte, oder Nagel-Clipper, ist meist eine Frage, mit was man selber gut zurechtkommt, oder was unsere Nägel lieben. Bei Fußnägel sollte man darauf achten, dass die Nägel nicht zu kurz geschnitten werden und man sollte auf einen geraden Schnitt achten. Etwa auf Höhe der Zehenkuppe liegt man bei der Länge richtig. Ein schön geschnittener Nagel ist die beste Basis für einen schönen Nagel. Den perfekten Schliff besorgt dann die Nagelfeile. Mit dieser lassen sich sowohl eventuell kleine Schmutzreste entfernen als auch sehr kontrolliert ein Finish geben, auch Bruchstellen lassen sich so korrigieren. Der Nagelfeile kommt aber heute eine ganz besondere Bedeutung zu, insbesondere, wenn man seine Naturnägel mit Acryl oder Gel verlängert und verstärkt und so aus unseren Nägeln kleine Kunstwerke entstehen. Hier benötigt man eine Nagelfeile, um die Gelmodellagen in Form zu bringen bzw. auch um diese abzuschleifen. Es ist also sehr wichtig, auf Qualität beim Kauf einer Nagelfeile zu achten.

Naturnägel oder aufgepeppt?

Manche Frauen bevorzugen Naturnägel, andere von uns lieben es, diese aufzupeppen. Der Klassiker dabei ist natürlich der Nagellack. Dieser hat aber auch seine Nachteile, denn bis dieser getrocknet ist, dauert es immer recht lange und je nach Qualität hält dieser auch oft nur wenige Tage, bei sehr gutem Nagellack auch mal eine Woche.

Wahrscheinlich auch aus diesem Grund schwören viele auf die modernen Gel-Lacke mit ihrer kurzen Trocknungszeit und langen Haltbarkeit. Gel-Lacke werden unter UV-Licht oder LED-Licht getrocknet und so stabil mit dem Nagel verbunden, man hat hierbei auch immer noch Zeit für Korrekturen.

Das eigene Nagelstudio zu Hause

Früher Kosmetik-Studios vorbehalten, gibt es heute komplette Nagelstudio-Sets für das eigene Nagelstudio zu Hause. Diese enthalten meist alles, was man für Gelnägel benötigt: UV- oder LED-Lampe, Knipser, Nagelfeilen, Striping Taps, Gel-Lacke, Nagellackentferner und einiges mehr. Der Weg zum eigenen Nagelstudio steht so jeder Frau offen. Unbedenklicher sind dabei LED-Lampen, gerade bei UV-Lampen sollte man unbedingt auf gute Qualität und Zertifizierung achten.

Man hat die Wahl, so kann man einfach seinen Naturnagel mit Gel überziehen, wobei diese dann aber nicht zu kurz sein sollten. Dies ist unter Umständen auch dann vorteilhaft, wenn man immer wieder mit brüchigen Nägeln zu kämpfen hat, denn so werden die Nägel verstärkt. Man kann aber auch seine Nägel mit Nageltips verlängern. Diese gibt es in ganz verschiedenen Stilen, recht beliebt z. B. der French Look. Du findest im Internet zahlreiche Anleitungen, wie du hier vorgehen kannst.

Ebenso kannst natürlich auch den Weg zum Kosmetikstudio wählen, aber du sparst auf Dauer einiges an Geld, wenn du dir ein eigenes Nagelstudio zulegst, was ab ca. 40 Euro möglich ist. Gleichzeitig macht es vielen auch Spaß und mit etwas Gefühl gelingt es auch Einsteigern meist schnell. Ein eigenes Nagelstudio lädt auch zum Experimentieren ein, denn es gibtGel-Lacke mittlerweile in unzähligen Farben und es gibt auch Besonderheiten, so gibt es z. B. Thermo Flip Flop UV Gel, welches seine Farbe je nach Temperatur wechselt. Auch Verzierungen nach dem Ende des Modelliervorgangs sind möglich, sodass deine Fingernägel etwas einzigartiges bekommen. Trotz langer Haltbarkeit kann man das Gel natürlich auch wieder entfernen, zum einen durch schrittweises Abschneiden beim Nachwachsen, durch eine Feile oder auch mit Feile und Aceton.

Immer mal Pausen einlegen

Gesundheitlich sind Gel-Nägel wie vieles andere nicht völlig unumstritten, daher sollte man, auch wenn man sie schätzt, immer wieder mal Pausen einlegen um so den Naturnägeln Zeit zum Atmen und zum natürlichen Wachsen zu geben. Diese Pause dient auch der Kontrolle, ob wirklich alles in Ordnung ist. Ganz wichtig ist es bei der Wahl eines Kosmetikstudios, wie auch beim Selbermachen, auf Hygiene zu achten.

Es spricht aber absolut nichts dagegen, seinen Nägeln zwischendurch mal einen ganz besonderer Look zu verleihen. Vielleicht zu einem besonderen Ereignis, aber eben alles mit Augenmaß und gesunden Pausen.

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.