Selbst ist die Frau: Möbel selber bauen

Regale kann man fertig von der Stange kaufen oder man kann sie sich selber bauen. Letzteres hat den Vorteil, dass man sein Regal exakt nach den eigenen Wünschen und auch nach Raumerfordernissen anpassen kann. Gerade bei Dachschrägen, aber auch, wenn es darum geht, Nischen optimal auszunutzen, zahlt sich der Eigenbau oftmals aus. Nicht nur kann man leichter als mit Fertigregalen sein Platzangebot besser ausnutzen, sondern man kann auch Regale je nach individuellen Anforderungen zusammenstellen. Schuhregal, Weinregal, Regale für Bücher oder wenn es darum geht kleine Zwischenräume in der Küche optimal zu füllen und auch Raumteiler können so individuell gestaltet werden. Gerade große Räume profitieren von Raumteilern, da diese strukturieren, ohne dass Sie gerade bei Räumen mit wenig Licht verdunkeln. Auch bei Dachgeschoßwohnungen oder Räumen mit geringen Deckenhöhen wie in Altbauten oder Fachwerkhäusern oft vorzufinden, profitiert man von Eigenleistungen, da man hier oft nicht von der Stange kaufen kann und Schreinerkosten vermieden werden können.

Regal selber zusammenbauen

Junge Frau mit Bauanleitung

© Zlatan Durakovic – Fotolia.com

Ein Regal oder andere Möbel selber zusammenzubauen macht natürlich auch Spaß, trotzdem schrecken viele davor zurück. Unnötigerweise, denn meist braucht man nur wenige Materialien wie solide Regalbretter aus Leimholz Fichte etwa, dazu ein paar Schrauben oder andere Befestigungsträger, vielleicht Pinsel und Farbe / Lack. Hilfreich sind natürlich Akkuschrauber, eine Säge und Schleifpapier, manchmal Winkel – dies alles je nach Projekt natürlich.

Meistens ist der Zusammenbau von selbst gefertigten Regalen weitaus einfacher als man denkt, belohnt wird man aber mit etwas Eigenem, was optimal in die eigene Wohnung oder Haus passt.

Die Idee für dein Regalprojekt finden

Was fehlt, ist oft nur die Idee und eine Anleitung sowie eine Zusammenstellung, was man benötigt. Hat man dies alles zusammen, so ist der Bau deines eigenen Regals, Regalsystems oder anderer Möbel aber oft einfacher als du denkst. Frauen sind ja nicht selten sogar die besseren Handwerker, da sie mitunter etwas mehr Geduld mitbringen.

Ein guter Startpunkt ist immer eine Analyse, die Anleitung und die Materialliste, d. h.

  1. Welcher Stauraum fehlt, welches Regal würde dir Vorteile bringen, um mehr Ordnung in deinen Haushalt zu bekommen oder wo könnten deine Räume von zusätzlichen Lösungen profitieren.
  2. Hast Du ein Projekt gefunden, etwa ein Schuhregal, welches du gerne in eine Nische im Eingangsbereich einbauen möchtest und wo es schwierig wäre, Fertiglösungen zu finden, so solltest du dich auf die Suche nach passenden Anleitungen machen.
  3. Nun besorgst du dir die benötigten Teile wie Regalbretter für dein Projekt und probierst es einfach. Hat man sein erstes Projekt mit all seinen Erfahrungen, darunter oft Lustige erst einmal realisiert, so ist oft das nächste Projekt oft nicht weit.

Anleitungen für Regale und andere Möbel zu finden, ist dank des Internets nicht schwer. Sowohl Baumärkte als auch diverse DIY Portale liefern dir diese bis ins Detail, vom benötigten Material bis zum konkreten Projekt. Eine Fülle von Regal-Bauanleitungen findest du unter anderem hier.

Regal im Eigenbau: mehr fürs Geld

Eigenbaumöbel sind nicht zwingend günstiger wie fertige Möbel, aber oftmals bekommst du für das gleiche Geld solidere Möbel, also etwa mit dickeren und solideren Regalbrettern, echtes Holz statt MDF eben.

Ein eigenes Regal zusammenzubauen bietet einzigartige Möglichkeiten, um den eigenen Raum optimal auszufüllen und um Regale so zusammenzustellen, dass diese exakt deine Wünsche erfüllen. Im Unterschied zum Fertigregal für jeden ist das Eigenbauregal eben genau deines und du kennst deine Wünsche am besten.

Wichtig beim Zusammenbau ist es einfach Geduld zu haben, sich Zeit zu nehmen, ein wenig im Internet recherchieren, aber: Selbst ist die Frau und Möbel selber bauen können wir auch oder auch gemeinsam mit dem Partner, was jede Menge Spaß bedeutet und jeden Fernsehabend locker schlägt.

www.tchibo.de
s.Oliver Online Shop

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.