Stress oder Burn-out – die Unterschiede

Obwohl eine Überlastung durch Stress zu einem Burn-out führen kann, sind Burn-out und Stress doch zwei verschiedene Dinge. Obwohl schon ein Leben voller Stress viel zu viel von allem bereits enthält, treibt einem ein Burn-out Syndrom direkt in ein schwarzes Loch. Die Unterschiede sind deutlich zu erkennen, eins haben beide gemeinsam; keines der beiden Probleme – Stress und Burn-out sollte ignoriert werden.

Allgemein Befinden

Stress treibt das Befinden in übermäßige Aktivität. Man versucht alles selber zu erledigen, auch wenn es nicht möglich ist, jede Verabredung, jeden Job, jede Aufgabe anzunehmen.

Burn-out treibt das Befinden in den Absturz. Die Verbindung zu Verpflichtungen wird langsam abgebrochen, und statt alles erledigen zu wollen, steht man hinter der Tür, bis die Drohung einer zu erfüllenden Pflicht hoffentlich verschwindet. Ein Burn-out führt zur Vernachlässigung von Pflichten.

Emotional Befinden

Unter Stress leidende Personen befinden sich in einem hoch emotionalen Status. Die Emotionen sind überaktiv und die Reaktionen übertrieben. Wut, Trauer, Ängste werden viel stärker empfunden, und es wird auch viel stärker darauf reagiert, als dies normalerweise der Fall ist.

Bei einem Burn-out werden die Emotionen abgestumpft. Alles geht an den Leidenden vorbei in einem hoffnungslosen „nichts mehr zu geben“ Gefühl. Angst und Wut sitzen tief und sind nicht mehr leicht aufzurufen, Trauer und Glücklichsein sind zu einer leeren Stelle geworden.

Energie und Aktivitäten

Menschen, die unter Stress leiden, versuchen alles zu übernehmen, so viel wie möglich und so schnell wie möglich, weit über dem, was die Vernunft einem sagt. Die Energie wird immer geringer und eventuell steht am Ende eine körperliche und geistige Erschöpfung.

Energie ist bei einem Burn-out – bei dem Gefühl von Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit – nicht mehr abrufbar. Die Motivation ist gering, wenn nicht sogar ganz verschwunden. Träume von zu erreichenden Zielen verschwinden, weil man keinen Sinn mehr sehen oder spüren kann.

Mentale Gesundheit

Die innere Unruhe und Angst, die von hohen Stresssituationen und den selbst getrieben Zwang alles erledigen zu müssen, verursacht wird, führt eventuell zur Ängstlichkeit und übertriebener Furcht in Form einer Angststörung.

Dieselben Faktoren eines Burn-outs führen zu starken Depressionen und distanziertem Verhalten. Beziehungen bleiben ungepflegt und werden leicht abgebrochen. Sinnlosigkeit und Gleichgültigkeit treiben die Lebensverhältnisse im privaten und geschäftlichen Bereich durcheinander, wobei kein Grund mehr gesehen wird, warum diese Lebensverhältnisse beibehalten werden sollten.

Menschen, die unter Symptomen vom hohen Stress oder Burn-out leiden, sollten ärztlichen Rat suchen, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Keineswegs sollten zu hoher Stress und Burn-out auf die leichte Schulter genommen werden.

medox.de

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.