Trendige Haarstylings selber machen

6 trendige Haarstylings zum Selber machen mit Anleitung und Step-by-Step Video bietet Otto auf seiner Themenseite Inspiration Beauty&Body Haarstyling. 3 Schritte sind bei den Anleitungen notwendig, um deinen neuen Haarstil zu gestalten, ob für Freizeit oder Beruf.

Haare & Styling

Bild © mahony – Fotolia.com

Mitunter ist man den immer gleichen Stil, mit der man seine Haare frisiert, ja etwas leid. Gleichzeitig sieht man, was andere mit ähnlichem Haar oder Haarlänge für tolle Frisuren zaubern. Was oft einfach nur fehlt, um auch tolle Frisuren zu zaubern, ist Idee und Anleitung und von daher ist jeder Tipp für ein neues Haarstyling willkommen. Schließlich haben wir alle mal Lust auf einen neuen Stil, also einfach mal was neues aus den eigenen Haaren hervorzuzaubern. Geht ja auch meist sehr einfach, zumindest, wenn man das passende Haar zum jeweiligen Wunsch-Styling hat und man die nötige Inspiration findet. Probieren kann man immer! und anders als beim Haarschnitt lässt sich ein Haarstyling ja normalerweise schnell wieder ändern.

Voraussetzung bei den Haarstyling Ideen bei Otto ist aber eine ausreichende Haarlänge. Pferdeschwanz mit Kurzhaar geht halt nicht.

Angeboten werden folgende Haarstylings mit Step-by-Step Video:

  • „High Tie“-Daylook“ für Business und Freizeit, ein hochgebundener Pferdeschwanz – immer nett
  • „Retro Roll“-Nightlook – Klassiker mit Donut – Geschmackssache
  • „Twirly Curl“-Nightlook – der Style hat was
  • „Sexy Sixty“-Nightlook“ – lässiger schnell umzusetzender Party-Look, der immer gut ankommt
  • „Loop & Braid“-Daylook“ – sehr schickes und sehr schönes Haarstyling

„Top Knotch“-Daylook“ – Die Otto Anleitung verspricht wenig Aufwand, aber ein begeisterndes Erlebnis. Viel falsch macht mit diesem Styling auf jeden Fall nichts

Für die Styling Ideen wird Invisibobble, der Spiral-Haargummi, verwendet. Top im Trend begeistern diese Haargummis viele, aber auch nicht alle. Sie sollen Ziepen, Spliss, Haarbruch und ausgerissene Haare vermeiden und viele teilen diese Meinung. Aber jeder ist anders, daher einfach probieren. Für die Stylings kann man natürlich auch herkömmliche Haarringe verwenden.


Bei den Invisibobble kauft man sich am Besten ein Set, denn mitunter leiern diese bei Benutzung nach einer gewissen Zeit etwas aus, aber schrumpfen wieder über die Tage in ihre Ursprungsform zurück, wenn man sie in Ruhe lässt. Mit einem Set kann man diese Zeit überbrücken und hat immer einen zur Hand. Wie gesagt: für sehr viele eine tolle Innovation, auch wenn Wunderwaffe vielleicht etwas zu weit geht. Probieren und eigene Erfahrungen machen.

Die 6 trendigen Haarstylings mit Step-by-Step Video findet ihr hier bei Otto – viel Spaß beim Umsetzen!

www.tchibo.de
Allgemein ani 300x250 1

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.