Wer auf Etsy verkauft – interessante Fakten

Etsy und auch DaWanda sind beliebte Plattformen, auf denen sich so manches Talent den einen oder anderen Euro dazuverdient. Teils aus Liebe zum Hobby, viele aber eben auch als geschäftliches Standbein. Für manche ist es ein Zubrot, um die Haushaltskasse aufzubessern, mancher Etsy oder DaWanda Seller / Verkäufer verdient sich aber auch seinen Lebensunterhalt damit und bezahlt Miete & Co. Einen interessanten Einblick zu den Etsy Verkäufern offenbart hier der Etsy German Seller Report, denn man vollständig hier findet. Hier aber eine kurze Zusammenfassung.

1.4 Millionen Selbständige weltweit auf Etsy

Weltweit sind es immerhin 1.4 Millionen Selbständige (!), die auf Etsy Hobby, Talent und Geschäftssinn vereinen und ihre Produkte anbieten, eine doch beachtliche Zahl, aber zurück zu den Nutzern hierzulande. Wenig überraschend sind 84% der Verkäufer auf Etsy weiblich, von denen viele auch eine gute Ausbildung aufweisen können, denn mehr als die Hälfte besitzt einen Universitätsabschluss oder Doktortitel, Viele der Etsy Verkäuferinnen sind dabei auch Mütter. Das Durchschnittsalter liegt dabei bei 39 Jahren, womit man deutlich jünger ist als der typische KMU-Inhaber hierzulande (51 Jahre).

Die überwiegende Mehrheit betreibt ihr Geschäft auf Etsy alleine (90%) und dies typischerweise (87%) von zu Hause aus. Dass Selbständigkeit nicht nur die eigentliche Tätigkeit umfasst, sondern auch viele administrative Aufgaben, zeigt sich darin, dass Etsy Verkäufer auf jede Stunde, die sie für die Produktion der angebotenen Waren investieren, noch mal eine Stunde für Marketing, Buchhaltung usw. drauflegen. Dies gilt natürlich nicht nur für Etsy Verkäufer, sondern für die meisten Selbständigen.

33% betreiben ihren Etsy Shop hauptberuflich

Zu Hause selbständig arbeiten als Mutter mit KindImmerhin gut 33% der für diesen Report befragten betreiben ihren Etsy Shop hauptberuflich als einzige Einkommensquelle und die allermeisten (95%) planen dies auch noch auszubauen. Dies beantwortet natürlich nicht zwingend, dass die Einnahmen auch zum Lebensunterhalt reichen müssen, da im Haushalt ja weitere Einkommen vorhanden sein können, aber bei nicht wenigen wird dies wohl so sein.

Trotzdem gaben 71% der Befragten an, dass der Spaß an der Arbeit eine größere Motivation sei als Geld und die Kreativität sei für 69% der Hauptfaktor für eine Gründung.

Durchaus interessante Zahlen und natürlich sind gerade Plattformen wie Etsy oder DaWanda ideal um eigene Leidenschaft, Kreativität und Talent mit einem Geschäftskonzept zu vereinen. Trotzdem wird man natürlich bei aller Liebe zum Hobby auch Geld verdienen müssen, zumindest solange es keine weiteren Einnahmequellen gibt und es mehr sein soll als ein reines Hobby.

Aber man kann doch den Zahlen entnehmen, dass die Verwandlung von eigenen Talenten und Interessen in eine selbständige Tätigkeit sich durchaus für viele lohnen kann und da gibt es heute natürlich sehr viele Möglichkeiten, die es so früher nicht gab. Nicht nur, aber eben auch über Plattformen wie DaWanda und Etsy.

s.Oliver Online Shop

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.

Kommentare geschlossen.