Werbung

Tchibo Gutschein bei Newsletteranmeldung

Geld verdienen mit einem Blog (8): RankSeller

Geposted in Geld Verdienen

RankSeller (jetzt BlogMission) ist ein Markplatz für Werbetreibende und Blog- bzw. Webseitenbesitzer. Werbetreibende vergeben Aufträge für Artikel, in denen Blogger über die Produkte, Dienstleistungen und Angebote des Auftraggebers berichten. Für den Blogger bietet blogmission damit die Gelegenheit, mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen. SEO Agenturen oder auch Firmen direkt möchten auf diese Weise Produkte bekannter machen und auch der Linkaufbau spielt eine Rolle.

Um als Betreiber eines Blogs mit blogmission Geld verdienen zu können, muss man sich natürlich zunächst bei anmelden, dies mit den üblichen Daten, wie Adresse, E-mail usw. Nach der Anmeldung sollte der erste Schritt die Eintragung des eigenen Blogs sein (unter Vermarkten / Blog eintragen im Menü). Hier trägt man die Webadresse seines Blogs ein, gegebenenfalls einen RSS-Feed (z.B. dem bei Feedburner) und ordnet seinen Blog maximal drei Kategorien zu. Zudem sollte man natürlich möglichst genau Thema und Beschreibung seines Blogs angeben, genauso wie Sprache und ob die erstellten Artikel später als Werbung gekennzeichnet werden oder nicht. Wichtig ist natürlich auch der Preis, den man für eine Veröffentlichung verlangt. Man kann auch angeben, ob man nur fertige Texte, also bereits vom Auftraggeber verfasste Artikel, veröffentlichen möchte, auch bereit ist selbst Artikel zu verfassen, oder eben für beide Optionen offen ist. Erstellt man selber einen Text, kann man natürlich einen Aufpreis hierfür verlangen, da dies mehr Zeitaufwand bedeutet. Hat man einmal den eigenen Blog eingetragen und ist dieser von blogmission freigeschaltet, kann man sich nun auf Ausschreibungen bewerben. Praktisch an blogmission ist, dass Informationen, wann eine neue Ausschreibung vorliegt, per eMail zugestellt werden. Man muss sich also nicht jeden Tag zig mal bei blogmission anmelden, um zu schauen, ob es neue Ausschreibungen zur Artikelveröfftlichung gibt. Ebenso erfolgt natürlich eine Benachrichtigung, wenn man sich für eine Artikellerstellung / Veröffentlichung beworben hat und dann den Zuschlag erhalten hat.

Hat man einen Auftrag erhalten, so hat man mehrere Tage Zeit, diese Aufgabe zu erfüllen. Bei einem fertigen Text sollte dies kein Problem sein, aber auch wenn man selber einen Artikel verfassen muss, sollte dies kein Problem sein. Sobald der Artikel online ist, gilt es dann nur noch die Webadresse dieses Artikels einzutragen. Wenn vom Auftraggeber abgenommen, erfolgt dann die Gutschrift. Die Umsetzung eines Auftrages ist sehr transparent gestaltet.

Eine Auszahlung ist wahlweise per Paypal möglich oder per Banküberweisung. Eine Auszahlung bei blogmission ist möglich, sobald man ein Guthaben von mindestens 50 Euro sich erarbeitet hat, was normalerweise relativ schnell geht.

Die Bedienung von blogmission ist sehr übersichtlich und einfach. Praktisch die Informationsmails, sodass man keine Ausschreibungen zur Erstellung und/oder Veröffentlichung von Artikeln versäumt. Eine schöne, weitere Plattform, und für Blogger eine gute Gelegenheit mit dem Blog Geld zu verdienen.

Bei blogmission.com anmelden »

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung