Werbung



Indoor Picknick mit Tischgrill

Dank eines Tischgrills ist eines der liebsten deutschen Hobbys, das Grillen, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter möglich. Picknick und Grillen verbinden viele ja mit schönem Wetter, was man vor allem zur warmen Jahreszeit pflegt, aber mit einem Tischgrill und ein wenig Fantasie steht uns dies selbst an völlig verregneten Tagen zur Verfügung.

Ein Kohlegrill lädt bei angemessener Kleidung auch an schönen und kalten Wintertagen durchaus zum Outdoor Grillen ein, aber es gibt Tage, wo man dann doch Alternativen sucht. Da ein Kohlgrill nicht für Innenräume geeignet ist, greift man hier meist zum flexibel nutzbaren Tischgrill in all seiner Vielfalt, welcher kaum für Rauchentwicklung sorgt und, sofern ein Elektroanschluss verfügbar ist, räumlich auch sehr flexibel einsetzbar ist.

Gemütliches Indoor Picknick mit Tischgrill

Welche Basis – Zutaten brauchst du, um dir deine Picknick- und Grillvergnügen ins Haus zu holen?

  • Picknickdecke
  • Picknickkorb
  • Tischgrill
  • dein Menü
  • einige Accessoires für die Atmosphäre

Die Picknickdecke macht einen wesentlichen Unterschied beim Feeling, denn wie beim Outdoor Picknick macht ihr es euch natürlich am Boden gemütlich. Der Picknickkorb, denn ihr wie beim Picknick draußen mit euren Wunsch – Leckereien vorher füllt, sorgt für die echte Atmosphäre. Für die gemütliche und romantische Atmosphäre sorgen ganz nach deinem Geschmack passende LED-Lichter, Sternenhimmel und natürlich passende Hintergrundmusik. Hier bist du ganz frei dein eigenes Picknick- und Grillthema zu gestalten.

Der passende Tischgrill

Beim Menü hast Du alle Möglichkeiten, denn auch beim Tischgrill bzw. seinen Varianten Kontaktgrill und Raclette muss es nicht immer nur ein Steak oder Würstchen sein, auch Gemüse und Obst oder vegetarische oder vegane Varianten oder wie besonders (aber nicht nur) bei Raclette auch Käse lassen sich darauf herzhaft zubereiten. Einen Tischgrill bekommst du bereits ab ca. 15-20 Euro, wobei es natürlich je nach Preis durchaus spürbare Ausstattungs- und Komfortunterschiede gibt, von sehr einfachen Varianten bis hin zum aufwendigen Standgrill mit Zusatzfunktionen. Als Orientierung sollte man für einen guten und sicheren Tischgrill so ca. 50 Euro hinlegen. Eine gute Übersicht und viele Tipps für Grillfreunde findest du hier.

Auch wenn mancher beim Elektrogrill das echte Grill-Feeling eines Kohlegrills vermissen mag, so hat dieser doch auch einige Vorteile:

  • ein Elektro Tischgrill ist schneller einsatzbereit
  • er ist gesünder, da anders als beim Holzkohlegrill kein Fett in die Glut tropfen kann, womit keine ungesunden Stoffe ins Grillgut gelangen können
  • es muss keine heiße Holzkohle entsorgt werden, womit das Aufräumen deutlich schneller geht

Ein Tischgrill bietet aber auch gegenüber dem Zubereiten von Speisen in der Pfanne Vorteile, denn du benötigst kein zusätzliches Fett oder Öl, was ein sehr gesundes Zubereiten ermöglicht.

Einige Orientierungspunkte beim Auswählen: bessere Tischgrills

  • verfügen gerne über dicke Grillplatten, welche dank Wärmespeicherkapazität lange und konstant heiß bleiben und auch mit triefgefrorenen gut zurecht gut kommen
  • bieten einstellbare Thermostate, womit die Temperatur dem Grillgut optimal angepasst werden kann
  • haben einfach abzunehmende Teile, wie etwa beim Auffangbehälter für Fett
    ermöglichen eine leichte Reinigung, mitunter lassen sich viele Teile oft sogar in der Spülmaschine reinigen
  • bieten hochwertige Edelstahlkomponenten
  • verfügen über eine gute Antihaftbeschichtung
  • ermöglichen ein schnelles Aufheizen

Varianten: Raclette und Kontaktgrill

Gegrilltes vegetarisches Gemüse

© zi3000 – Fotolia.com

Eine Variante des Tischgrills ist das Raclette, bei denen statt des klassischen Grillgitters eine Gusseisenplatte mit Rillen angebracht ist. Auf dem Raclette Grill lässt sich dabei natürlich der bekannte Käse herrlich zubereiten, aber auch Fleisch, Fisch oder Gemüse brutzeln hier herrlich duftend. Der Raclette Grill eignet sich natürlich perfekt für lange gemütliche Winterabende. Für den bestmöglichen Grillgenuss solltest du auf eine hochwertige Grillplatte aus Gusseisen oder Naturstein achten.

Eine weitere Variante des Elektrogrills ist der Kontaktgrill, der ähnlich funktioniert wie ein Waffeleisen, womit dein Grillgut beidseitig zubereitet wird, was Zeit spart. Da das Grillgut direkt mit den Heizplatten in Berührung kommt, sollte dieser unbedingt über eine gute Antihaft – Beschichtung bieten.

Ob typischer Elektrogrill, Raclette oder Kontaktgrill – alle sind schnell einsatzbereit und bieten die Möglichkeit schnell und unkompliziert ein leckeres Indoor Picknick zu zaubern. Mit dem Vorteil, dass aufwendiges Entsorgen von Asche entfällt und die Zubereitung sehr gesund ist. Wie bei allem sollte man aber durchaus auf Qualität achten, damit das Grillvergnügen auch wirklich gelingt.

Ein Indoor Picknick hat übrigens auch seine ganz eigenen Vorteile, denn die Toilette ist nie weit, Ungeziefer bleibt draußen und ihr könnte so viel trinken, wie ihr möchtet, denn der Weg ins eigene Bett ist nicht weit. Ein Indoor Picknick mit dem richtigen Equipment zaubert so an trüben Herbst- und Winterabenden eine wunderbare Abwechslung, einen Hauch von Abenteuer, viel Romantik und Spaß ins eigene Heim.

Werbung

Merino-Filzwolle extrafein

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.