Werbung

Lebensmittel-Online-Kaufen
Lebensmittel online einkaufen – aber wo?

Geposted in Haushalt

Lebensmittel online einkaufen – aber wo, werden sich sicherlich viele aktuell fragen, möchte man doch seine Einkäufe im Lebensmittelladen so weit wie möglich durch die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus reduzieren. Dies gilt besonders natürlich für Risikogruppen, aber auch alle anderen möchten eine Ansteckung natürlich vermeiden und Supermärkte sind natürlich eine der Orte mit dem höchsten Ansteckungsrisiko.

Wir haben uns etwas umgeschaut, wo ihr einen einigermaßen vollwertigen Lebensmitteleinkauf vornehmen könnt. Vielleicht könnt ihr damit nicht alles abdecken, aber zumindest könnt ihr damit die Anzahl und Verweildauer eurer Lebensmitteleinkäufe im Supermarkt reduzieren.

Bei allen Lebensmittel-Anbietern mit Lieferservice gibt es aktuell, verständlicherweise, gewisse Engpässe im Sortiment sowie eventuell mehr oder weniger lange Lieferzeiten.

Netto – Online-Shop

Der Netto – Online.Shop bietet euch zwar kein vollwertiges Sortiment, aber ihr könnt ihr doch Haushaltsartikel inklusive Toilettenpapier wie auch einige Lebensmittel aus dem Trockensortiment bestellen. Diverse Suppen & Eintöpfe findet ihr hier genauso wie passierte Tomaten, eingelegte Gurken, Sauerkraut, Rotkohl oder Knödel. Sofern es Markenprodukte sind meist u den Standardpreisen, d. h. auf Angebotspreise müsst ihr weitgehend verzichten, aber theoretisch lassen sich hier einige lagerfähige Lebensmittel bestellen. Allerdings mit schwankenden Beständen, was natürlich auch der aktuellen Situation geschuldet ist. Die Versandkosten liegen bei 4,95 Euro bei bis zu 50 Euro Einkaufswert, die Bezahlarten sind sehr vielfältig. Lieferung per DHL. Kein vollständiges Sortiment, aber lohnenswert.

Edeka24

Auch Edeka24 ist eine Online-Einkaufsquelle, allerdings mit sehr beschränkten Sortiment. Im Moment besteht das Angebot vor allem aus alkoholischen Getränken. Der Bereich Lebensmittel ists ehr dünn, immerhin gibt es z. B. Kartoffel Püree zum Standardpreis sowie Marmeladen. Ein sehr mageres Sortiment. Gesendet wird per DHL, ab 75 Euro versandkostenfrei. Diverse Bezahlarten inklusive Papypal.

Rewe

Der Rewe Online-Shop bietet ein relativ umfangreiches Sortiment, auch Paketversand ist möglich. Die Produkte decken durchaus einen großen Teil dessen ab, was man benötigt, allerdings sind die frischen Produkte eher haltbare Produkte, also H-Milch statt Frischmilch. Die Preise entsprechen dem, was man auch in der Regel im Markt bezahlt, allerdings ist das Sortiment der günstigen ja! Produkte zumindest im Moment begrenzt. So bekommt man z. B. als ja! Pasta im Moment nur ja!Spaghetti. Auch bei Brotwaren sieht es eher mager aus. In der Summe kann man sich aber einige Trockenprodukte bestellen, womit sich der Einkauf im Supermarkt vor Ort reduzieren lässt. Nicht alle Preise sind allerdings immer sehr attraktiv, so etwa im Käsebereich. Nicht schlecht, aber die Produktzusammenstellung auch hinsichtlich der Preise hinterlässt ein gemischtes Gefühl. Etwas mehr günstige Produkte wären wünschenswert. Die Bedienung des Rewe Online-Shops ist aber recht übersichtlich. Die Bezahlverfahren sind flexibel.

Besser, weil umfangreicher im Sortiment, sieht es natürlich aus, wenn ihr in einem der Gebiete wohnt, bei denen euch der Rewe-Lieferservice zur Verfügung steht. Daher PLZ eingeben und prüfen.

Combi

Combi, eine echte Supermarkt-Kette mit angeschlossenen Online-Shop, ist schon ein Vollversorger mit über 10.000 Produkten, bei dem ihr auch Frische-Produkte bis hin zu Käse und Eiern bestellen könnt, ebenso Tiefkühlprodukte und natürlich alles für die Speisekammer. Vermutlich wird das eine oder andere beim Discounter auch mal günstiger sein, aber die Preise sind doch im Durchschnitt absolut in Ordnung. Die Lieferkosten liegen bei 4,90, hinzukommen, wenn gewählt 5,90 Euro für die Frische-Garantie, die z. B. wegen der aufwendigen Verpackungen hierfür anfällt. Ein recht guter Anbieter mit einem sehr umfangreichen Sortiment, bei dem man durchaus einen Volleinkauf machen kann. Leider liegt aktuell der nächstmögliche Liefertermin etwa 3 Wochen in der Zukunft, aber vermutlich gab es auch noch nie so viele Online-Bestellungen beim Anbieter, sodass dies natürlich absolut verständlich ist. Das Sortiment ist mittlerweile wieder vollständiger als noch vor einigen Tagen, sodass möglicherweise auch die Liefertermine sich bald verbessern. Durchaus ein sehr guter Anbieter hinsichtlich Produktumfang und durchaus auch bei der Preisgestaltung.

MyTime.de

Auch der MyTime.de Lebensmittel-Onlineshop ist ein Vollversorger. Hier gibt es im Prinzip, sofern aktuell verfügbar, eigentlich alles bis hin zur Tiefkühl-Pizza und dies zu durchaus anständigen Preisen. Natürlich gibt es auch hier einen Aufschlag für Tiefkühlware wegen der aufwendigen Verpackung. Mytime bietet ein großes Sortiment, bundesweite Lieferung, auch Tiefkühlprodukte, flexible Bezahlverfahren – einziges Problem auch hier ist der nächstmögliche Liefertermin, welcher möglich ist. Es lohnt aber, vorbeizuschauen.

Amazon Pantry, Amazon Fresh & Co

Auch Amazon eröffnet, zumindest für Amazon Prime Mitglieder die Möglichkeit einige Trocken-Lebensmittel online einzukaufen. Auf Pasta muss man dank Amazon also z. B. nicht verzichten, genausowenig auf Müsli und auf Käse. Ob immer in den Varianten oder zu den Preisen wie gewohnt, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Stöbern und schauen, was geht. Glück hat, wer im Liefergebiet von AmazonFresh, denn dann kann man durchaus einen vollwertigen Einkauf zu recht normalen Preisen machen. Seit ihr bei Amazon angemeldet und wählt AmazonFresh bekommt ihr sofort eine Meldung, ob der Service für Euch verfügbar ist. Wenn überhaupt, dann in Großstädten. Für alle anderen bleibt dann noch Amazon Pantry, wo man zumindest im haltbaren Bereich viele Produkte bekommt. Auch dies mag eine Hilfe sein, da man so weniger einkaufen vor Ort muss.

Weitere Optionen, um Lebensmittel online einzukaufen

Weitere Optionen wären Getnow, allerdings nicht überall verfügbar. Tiefkühlware bekommt man natürlich bei den bekannten Services wie bofrost oder Eismann und Suppen, Gewürze und einiges mehr z. B. bei Gefro.

Einige Lieferservices für Lebensmittel waren vor einigen Jahren gestartet worden, aber mangels Erfolg haben einige nicht überlebt. Die, die überlebt haben, sind jetzt natürlich überrannt, sodass man mit Lieferverzögerungen rechnen muss. Einen vollwertigen Einkauf wäre bei den bundesweiten Services durchaus bei Mytime und Combi möglich.

Glück hat im Moment, wer im Liefergebiet von Rewe oder auch Amazon Fresh liegt.

Lebensmittel-Online-KaufenEventuell bekommt man bei allen Anbietern nicht seine gewohnten Lieblingsprodukte oder auch nicht die Produkte zum gewohnten Preis, aber vielleicht ist dies für viele ja im Moment eher zweitrangig. Bleibt nur zu hoffen, dass wir bald zu einem normalen Leben ohne Coronavirus zurückkehren können. Aber vermutlich wird uns diese Krise noch lange begleiten.

Tipps zum Einkauf im Supermarkt, um dein Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu reduzieren findest in unserem Artikel hier.

Unsere Besucher interessieren sich auch für: