Werbung

Kärcher Fensterreiniger WV2 Premium
4 beliebte Fenstersauger – was wären wir ohne sie?

Geposted in Haushalt

4 beliebte Fenstersauger – was wären wir ohne sie? stellt Euch vier beliebte Fenstersauger vor, die ihr vielleicht schon im Haushalt habt, zumindest einen davon oder vielleicht denkt ihr über eine Anschaffung nach.

Lohnt sich ein Fenstersauger? Jeder wird seine eigenen Erfahrungen machen, aber ich würde die Frage klar mit Ja beantworten. Zwar putzen auch diese Fenster nicht immer zwingend problemlos streifenfrei, sodass man mitunter schon mal einen Tick nachpolieren muss, aber insgesamt spart man eine Menge Zeit, die man doch lieber für andere Dinge im Leben nutzen kann. Und zudem sind sie auch eine große Hilfe beim Wasser absaugen in der Dusche oder auch bei Autoscheiben. Fenstersauger sind keine Wundermaschinen, aber machen einfach das Leben doch deutlich angenehmer.

Bosch, Kärcher, Leifheit und Vileda sind hierzulande sicher die großen Namen und wie man an den Bewertungen sieht, könnte man jeden der Fenstersauger kaufen. Persönlich nutze ich einen Kärcher, beim Kauf war die Vielfalt aber auch noch nicht so groß wie heute. Ich würde ihn wieder kaufen, könnte mir aber auch vorstellen, mal einen anderen auszuprobieren.

Es wäre eine schwierige Entscheidung, denn auch wenn bei allen Modellen die Bewertungen vergleichbar gut sind, so ist doch immer mindestens immer einer dabei, der das genaue Gegenteil sagt und sofort wird man nachdenklich. Ist ja halt so mit den Amazon Bewertungen, einer meckert dann doch immer. Und natürlich hat jeder seinen Favoriten und ist davon überzeugt, dass genau dieses Modell das Beste sei. Der eine ist vom Bosch überzeugt, der andere vom Kärcher usw..

Daher einfach nach dem Gesamtgefühl richten und nach der Ausstattung der einzelnen Modelle. Eventuell entscheidet ja auch der Preis oder eine Angebotsaktion. Ich bin mir sicher, dass man den ganz großen Fehler mit keinem der Fenstersauger machen wird.

Sehr beliebt sind die folgenden vier Fenstersauger:

Bosch Akku Fenstersauger GlassVAC


Den Bosch Akku Fenstersauger GlassVAC gibt es ab 38,90 Euro, je nachdem welches Set man wählt.

  • Solo: GlassVAC Solo, Mikro USB Kabel, 1x Aufsatz mit Abziehlippe (266 mm/133 mm), Karton
  • Solo Plus: GlassVAC, Micro USB Lader, Sprühflasche, Großer Saugkopf
  • Premium: Akku-Fenstersauger GlassVAC; Sprühflasche mit Microfasertuch; 266 mm Aufsatz + Abziehlippe; 133 mm Aufsatz + Abziehlippe; Handschlaufe; Ladegerät
  • Bosch Akku Fenstersauger GlassVAC mit Ersatz-Mikrofaserlappen

Der Bosch wird allgemein als sehr kompakt und handlich beschrieben mit einer guten Wisch-Leistung dank patentierter Power Protection Plus-Gummibeschichtung. Laut Hersteller reicht die Akkulaufzeit von 30 Minuten für gut 35 Fenster.

Kärcher Akku Fenstersauger WV 2 Premium Black Edition

Der Kärcher Akku Fenstersauger WV 2 Premium Black Edition ist sowas wie ein Klassiker unter den Fenstersaugern und ist übrigens auch mein Gerät bzw. das Vorgängermodell. Ich hatte mal eine Reparatur, die von Kärcher sehr gut abgewickelt wurde, was man auch mal lobend erwähnen kann. Anschließend hatte ich dann ein Austausch-Modell, bei dem die Abzugslippe aber nicht mehr ganz so streifenfrei gearbeitet hat, warum auch immer. Aber insgesamt bin ich schon sehr zufrieden.

Die Akkulaufzeit gibt Kärcher mit gut 35 Minuten an, was es nach meiner Erfahrung auch ganz gut trifft. Auch hier gibt es verschiedene Ausführungen, die aktuell so ab ca. 52 Euro erhältlich sind, wobei auch beim quasi Standardset bereits 2 wechselbare Absaugdüsen dabei sind. Man kann aber auch ein Modell mit zusätzlichen Akkuwischer für gut 126 Euro wählen.

Aber auch mit dem Basis Set bei der WV 2 Premium Black Edition ist man mit Sprühflasche, Mikrofaser-Wischbezug, Reinigungsmittel und einer schmalen Absaugdüse bereit für ein neues Fensterputz – Feeling. Ich komme mit dieser Ausstattung gut klar, aber vielleicht wäre mehr ja doch nützlich, wer weiß. Allerdings ist mein Kärcher schon wieder das Vorgängermodell, sodass meine Erfahrungen vermutlich auch nicht mehr ganz aktuell sind.

Zudem gibt es auch noch das Modell Kärcher Akku-Fenstersauger WV 6 Plus, welches sich durch eine besonders lange Akkulaufzeit von gut 100 Minuten auszeichnet.

Leifheit Fenstersauger Set Dry and Clean


Auch den Leifheit Fenstersauger Set Dry and Clean gibt es in den unterschiedlichsten Ausbaustufen. Hier sogar in besonders großer Vielfalt. Vom Basis-Modell mit dem Fenstersauger Dry und Clean mit Saugdüse für gut 39 Euro bis hin zum umfangreichen Set mit 1 x elektrischer Fensterreiniger Dry&Clean 28 cm, 1 x Einwascher mit Mikrofaser-Bezug, 1 x Eimer 12 L sowie 1 x Glanzreiniger 1L für aktuell gut 75 Euro. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller auch hier mit gut 35 Minuten an.

Sehr praktisch und reizvoll ist die Nutzungsmöglichkeit der Leifheit “Click System” Stiele. Wählt man ein Set mit Stiel, so verlängert man die Reichweite, was je nach Fenstertypen in eurem Zuhause ganz praktisch sein kann.

Vileda Windomatic Power Fenstersauger


Und abschließend gibt s auch noch den Vileda Windomatic Power Fenstersauger, wahlweise als Standardmodell bereits für gut 32 Euro oder als Set mit Spray Einwascher für gut 72 Euro. Der Vileda Windomatic Power Fenstersauger hat dabei 2 Saugstufen, wobei „Max“ 50% Extra Saugkraft für sehr nasse Fläschen liefern soll. Die Akkulaufzeit soll für bis zu 120 Fenster reichen, damit sollte man abgedeckt sein, außer man wohnt in einem Schloss.

Die meisten Bewertungen der hier genannten Modelle hat der Kärcher Akku Fenstersauger WV 2 Premium Black Edition, gefolgt vom Leifheit – Modell. Alle Modelle haben eine vergleichbare Bewertung von 4.4 bzw. 4.5 Sternen, wobei das Modell von Vileda mit 4.3 geringfügig darunter liegt. Aber das sind Nuancen.

Welchen Fenstersauger würde ich kaufen?

Wahrscheinlich würde ich mir zunächst die Haare raufen, denn die Modelle sind ähnlich bewertet und wie gesagt einer meckert immer. Da ich einen Kärcher bereits habe und dieser immer noch funktioniert, würde ich wahrscheinlich aus Neugierde zu einem anderen Modell greifen. Vielleicht zum Bosch, aber auch der Leifheit wäre reizvoll. Denn dank seines Click-Systems könnte ich hier mit einem langen Stil das Terrassendach mal deutlich angenehmer putzen. Immerhin gibt es hier sogar einen 190cm langen Teleskop Stiel, was schon sehr praktisch wäre.

Kleiner Tipp: Mein Artikel Fenstersauger – eigene Putzmittel mischen

Unsere Besucher interessieren sich auch für: