Werbung

Wieder einschlafen nach Aufwachen in der Nacht

Geposted in Gesundheit

Es gibt viele Gründe, warum man in der Nacht aufwacht, vielleicht wegen Geräusche von draußen, eine Autotür wird zugeschlagen oder ein Horn hupt, vielleicht ein Kind weint oder ein Hund bellt, vielleicht hat man auch Hunger, ist zu heiß oder zu kalt oder man ist nicht müde genug, oder wie bei manchen Leuten ist man einfach übermüdet oder erschöpft. Schläfst du zu lange? Wenn ja, dann probiere mal ein bisschen später ins Bett zu gehen, um Deine durchschnittlichen 7 bis 8 Stunden Schlaf zu bekommen.

Die richtige Menge an Schlaf ist wichtig für deine Gesundheit, und hilft deinem Herz, Kreislauf und Immunsystem gesund zu bleiben.

Helle Lichter und laute Fernsehprogramme sind normalerweise nicht die richtigen Mittel, die man nutzen sollte, um zurück in den Schlaf zu finden, dabei wacht man oft auf und wird verlockt zum Zuhören, und Du weißt, dass Du am Schlafen sein solltest.

Langweile Dich zum Schlaf

Manche Leute kennen dieses Gefühl viel besser als andere, langweilige und langsame Aktivitäten, Sprechstunden oder Veranstaltungen treiben einem einfach zur Müdigkeit und manche schlafen doch tatsächlich ein. Nehme ein langweiliges Buch in die Hand, vielleicht kannst Du ein passendes Werk schon dir vorher hinlegen, mache ein sanftes Licht an und lese Dich zurück in den Schlaf. Die Chancen stehen gut, dass du niemals das Buch zu Ende lesen wirst, aber was soll es, ist ja sowieso langweilig :)

Steht auf und trink was

Trickse dein Gehirn aus, so dass es denkt, dass Du gerade eben erst ins Bett gehen willst. Unterbreche die unruhige Routine des Drehens von einer Seite auf die andere, um Deinem Körper und Gehirn einen neuen Anfang des zu Bettgehens zu geben. Stehe auf, trink eine warme Milch oder einen beruhigenden Kräuter-Tee (z.B. Kamillentee), entspanne Dich schön, dann gehe erneut ins Bett.

Zähle die Schafe

Obwohl man anstrengende Übungen kurz vor dem Schlafen vermeiden sollte, Entspannungsübungen, ob physikalische oder geistige, können wirklich helfen Gedanken und Körper zu beruhigen. Ein sehr alter, aber effektiver Trick, ist es Schafe zu zählen: Stelle Dir ein Bild in Deinem Kopf vor, von einem schönen Feld mit Bäumen, mit einem ganz langen Zaun, und sehr vielen Schafen. Jedes Schaf muss auf die andere Seite des Zauns springen, um auf die andere Seite zu kommen, die Schafe sind natürlich sehr langsam und nehmen sich Zeit, aber langsam, eins nach dem anderen, springen sie leicht darüber, jeden Sprung musst Du zählen bis Deine Hunderten von Schafen sicher auf der anderen Seite sind.

Eine physikalische Übung, um Deinen Körper zu entspannen, ist jedes individuelle Körperteil isoliert anspannen und dann entspannen. Diese Übung startet mit den Zehen und arbeitet sich sehr langsam Deinen ganzen Körper durch, bis zu Kopf und Gesicht. Dehne jedes Körperteil, eins nach dem anderen, dann für 5 Sekunden anhalten, danach gehen lassen bis dieses Körperteil absolut entspannt ist, dann weiter zum nächsten Teil. Meistens wird man schon einschlafen, bevor man halb fertig ist.

Hunger

Geh bitte nicht ins Bett mit Hungergefühlen im Bauch. Ins Bett gehen mit einem knurrenden Magen ist genau das Richtige, um Dich die ganze Nacht wach zu halten. Das Verzehren der richtigen Mahlzeit bevor Du ins Bett gehst, kann Dir helfen, um einen guten Schlaf in der Nacht zu bekommen. Hier kann man ein Glas warme Milch trinken oder eine Scheibe Toast essen, um deine Tryptophan Einnahme zu vermehren. Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, diese erhöht die Produktion von wichtigen beruhigenden Hormonen, die den Körper verlangsamen und schläfrig machen. Andere Milchprodukte, Nüsse und Banane können auch hilfreich sein.

Kräutertees, die natürliche Beruhigungsmittel enthalten, können auch eine positive Wirkung haben. Tees mit Kamillen oder Baldrian sind bekannt für ihre Entspannungs- und Beruhigungseigenschaften.

Alkohol erweckt den Eindruck von Müdigkeit und Entspannung, aber zu viel davon kann dich Nachts wach halten. Alkohol in Massen trinken.

Falsche Temperatur

Wenn Du schläfst fällt die Körpertemperatur, stelle sicher, dass Du nicht zu kalt bist, bevor Du einschläfst. Stelle auch sicher, dass die Raumtemperatur nicht zu heiß oder zu kalt wird. Ist die Raumtemperatur ein Problem, dann bereite Dir mehrere Decken vor, die leicht entfernt oder zugegeben werden können, dies ist besonders hilfreich für Frauen mit ständig wechselnden Hormonspiegel, wie dies z.B. während der Wechseljahre auftreten kann.

Zum Schluss

Obwohl nicht in sich als Krankheit angesehen, kann das Aufwachen in der Nacht ein Symptom einer Schlafstörung sein, und, wenn es regelmäßig passiert, kann es ein Problem werden. Wenn man über einen längeren Zeitraum an irgendeiner Form von Schlafmangel leidet, sollte man dies wirklich mit einem Hausarzt besprechen. Neben einem Grund für Übergewichtigkeit kann Schlafmangel auch seriöse Probleme oder Krankheiten, wie Herzkrankheiten, Diabetes und / oder Infektionsrisiken durch ein geschwächtes Immunsystem verursachen oder beschleunigen.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Hochzeit bei Etsy