Werbung

GEFRO Balance Probierpaket - Jetzt gratis testen!

Selber Machen: Ein Scrub für Jeden Hauttyp

Geposted in Selbstgemachte Gesichtspflege

Über einen zwei- bis vierwöchigen Prozess erneuert sich die oberen Hautschicht, die Epidermis. Die neu generierten Hautzellen bewegen sich nach oben, wo diese sich eventuell vom Körper ablösen. Ein sanfter Gesichtsscrub hilft diese tote Zellen zu entfernen, um dadurch eine frische und gepflegte Ausstrahlung zu geben.

Für jeden Hauttyp gibt es passende Rezepte dazu, ob Normale, Ölige oder Trockene Haut, dein eigenes Verwöhnprogramm zum Selber machen, schön und bequem zuhause.

Ein Scrub sollte nur zwei bis dreimal im Monat benutzt werden, um deine Haut in top Form zu halten, mehr könnte zu viel sein, da dieses sonst häufiger geschehen würde als der Erneuerungsprozess der Haut selber, und dies könnte negativ wirken.

Scrub Rezepte für jeden Hauttyp

Die Scrub Rezepte können ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, aber am besten wäre es, wenn Du diese frisch je nach Bedarf zusammen mischen würdest. Um den Scrub zu nutzen nehme ein leicht befeuchtetes Wattepad und damit dann den Scrub in kleinen kreisförmige Bewegungen sanft über den Haut reiben, dabei vorsichtig die Augenpartie vermeiden. Danach sehr gut mir frischen Wasser spülen und deine Gesichtscreme auftragen.

Für Normale Haut

Für einen Scrub für normale Haut, nehme die gleiche Menge von Zucker und Natron, etwa 1 Teelöffel von beiden, dies zusammen mit gerade genug Mandeln- oder Jojobaöl vermischen, um eine Paste zu machen. Nach dem Spülen, deine Feuchtigkeitscreme wie gewohnt auftragen.

Für Ölige Haut

Für ölige Haut, kannst Du ein ölfreies Scrub aus Hafermehl und Kamillentee selber machen. Vermische 2 Teelöffel Hafermehl mit frischen, abgekühlten Kamillentee und einen Klecks Honig zu einer geschmeidigen Paste. Wenn Du nur Haferflocken zuhause hast, kannst Du diese auch nutzen, in dem Du diese zuerst in der Küchenmaschine fein zermahlst.

Für Trockene Haut

Trockene Haut kann jucken und unangenehm sein, ein Scrub sollte daher nicht zu aggressiv gerieben werden. Hier könnte man für trockene Haut einen Scrub aus Olivenöl, pürierten Avocado und ein wenig Zucker machen.

Das Öl legt einen Film über die Haut, der die Feuchtigkeit einschließt. Das Avocado-Fleisch ernährt und spendet auch ein gewisse Menge an Schutz durch seinen Fettgehalt, der Zucker wiederum wirkt als ein sanfter Schrubber, der die toten Hautzellen löst.

Nehme etwa ein halbe Avocado, schäle und püriere sie, entweder in der Küchenmaschine oder mit einer Gabel. Gebe 1 Teelöffel Zucker dazu, dann nach und nach das Olivenöl zugeben bis die Mischung eine Paste-Konsistenz hat.

Nach einem Scrub, egal welchen Hauttyp Du hast, solltest du immer nach dem Abspülen deine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Schwab Versand