Werbung

Schnell zugreifen

Bei heine: 20% Rabatt auf Bademode!
Rabattcode: 10753 (gültig von: 20.05. – 26.05.2019)

7 Wege Erkältungen zu vermeiden

Geposted in Buntes

Studien haben gezeigt, dass die meisten Erkältungsviren bis zu drei Stunden überleben können. Dies am erfolgreichsten an glatten Oberflächen wie Türgriffen, Arbeitsflächen und Kaffeetassen. Sie können auch für eine gewisse Zeit auf unseren Hände überleben, wenn wir die Hände nicht gründlich waschen.

Also steht Händewaschen, besonders in der Erkältungssaison – nach Händeschütteln, nachdem du eine Tür geöffnet hast, nachdem du einen Einkaufswagen im Supermarkt geschoben hast – auf Platz 1 der Schutzmaßnahmen, um nicht angesteckt zu werden. Wenn du die Erkältungsträger auf deinen Hände abtöten kannst, bevor du diese auf deine Augen, Nase oder Mund überträgst, kannst du eine Erkältung meist stoppen, bevor es überhaupt anfängt.

Und sollte es dich doch erwischen, dann halte dich schön warm, gönne dir viel Schlaf und vergesse nicht möglichst viel Flüssigkeit zu trinken.

Aber am Liebsten möchte man Erkältungen ja ganz vermeiden, und hier ist Hände waschen besonders wichtig. Aber wenige von uns können unsere Hände so häufig waschen, wie dies benötigt würde, also haben wir eine Top 7 Tipps Liste zusammengestellt, die ein bisschen weiter helfen könnte:

1. Vermeide deinen Mund, Nase und Augen anzufassen

Die häufigsten Wege, über die Erkältungsviren in deinen Körper hereinkommen können, sind die durch die weiche Haut der Mund, Nase und Augen. Vermeide es diese Bereiche anzufassen, zu rubbeln oder zu kratzen, nachdem du Objekte außerhalb deiner vertrauten Umgebung angefasst hast, zum Beispiel beim Einkaufen oder bei Fahrten mit Bus oder Bahn.

2. Vermeide Kontakt mit öffentlichen Oberflächen

Es braucht nicht viel, um Viren auf öffentlichen Oberflächen zu verteilen, ein Husten oder ein Nieser in die Hand, danach ein Treppengeländer angefasst, schon sind die Viren da schön verteilt. Wenn wir danach dieselbe Stelle anfassen, dann stehen die Chancen gut, dass wir uns damit auch infizieren werden.

Da Viren für bis zu drei Stunden außerhalb der Körper überleben können, inklusive an den Händen selber, ist es am sichersten das Anfassen von öffentlichen Oberflächen, und danach dein Gesicht, zu vermeiden, zu mindestens bist du eine Chance hast deine Hände zuerst gründlich waschen zu können.

Oberflächen, die perfekt sind für ein langes Überleben von Viren, sind zum Beispiel Geländer an öffentlichen Treppen und Rolltreppen, Fahrstuhlknöpfe, Glas Produkte in Supermärkten, Einkaufswagen, Geld, Brot-Pinzetten, Türknöpfe oder Stifte. Eigentlich fast alle Objekte, aber besonders die mit flachen, glatten Oberflächen.

Du kennst sicher das Gefühl, die Nase juckt immer genau dann, wenn man sie nicht kratzen kann, aber vermeide dies zu tun, bis du die Gelegenheit hattest, die Hände zu waschen.

3. Beseitige benutzte Taschentücher gleich

Wenn du eine der Unglücklichen bist, die eine Erkältung erwischt hat, dann lasse benutzte Taschentücher nicht herumliegen, Viren halten sich auch hier für ein paar Stunden. Das sofortige Beseitigen bietet Schutz, dass andere Mitglieder deiner Familie sich nicht oder weniger wahrscheinlich infizieren.

4. Mit einer erkälteten Person Leben

Wenn du für andere Person sorgst oder mit Personen lebst, die schon erkältet sind, dann stelle sicher, dass du deine Hände häufig wäschst, besonders nach dem Aufräumen von benutzten Gläsern, Tassen, Teller und Geschirr.

5. Mund und Nase bedeckt halten

Niesen ist eine natürliche Nebenwirkung von Erkältungen, stelle sicher, dass dir und deiner Familie die Wichtigkeit des Bedeckens von Mund und Nase während des Niesens bekannt ist. Bei einem Nieser können sich Viren mit erstaunlicher Geschwindigkeit und Reichweite in der Luft verteilen, einmal in dieser Luft, und schon bist du erkältet.

6. Trage eine Packung von Desinfektionstüchern mit dir

Weil es nicht immer möglich ist, sofort an ein Waschbecken und Seife zu kommen, trage immer einen guten Vorrat an Desinfektionstücher bei dir, zum Beispiel Sagrotan Desinfektionstücher, die individuell verpackten STERILLIUM Desinfektionstücher, oder irgendein ähnliches tragbares Desinfektionsmittel, dann hast du immer was dabei für alle Fälle.

7. Husten, Niesen, Luft

Vermeide es in Bereiche zu Laufen wo andere Menschen husten und/oder niesen, auch wenn wir versuchen Mund und Nase bedeckt zu halten, so kann es doch vorkommen, dass Handtücher einfach nicht schnell genug zu erreichen sind, manchmal passiert es eben.

Bei einem Nieser können sich Tausende von Viren-Partikeln mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 KmH in der Luft verteilen, die durchaus für ein paar Stunden überleben können, sei es im Wartezimmer einer Arztpraxis, im Flughafen, Supermarkt oder sonst wo. Vermeide es, wenn möglich, in diese Bereiche zu gehen, drehe dich lieber um und laufe in die andere Richtung oder, wenn es geht, verlasse den Raum. Nehme die Treppe statt den Fahrstuhl, um zu vermeiden in einer kleinen, niesigen Ecke gefangen zu werden. Gehe lieber ein anderes mal in deinen Lieblingsladen, dafür aber dann immer noch fit und munter.

Manchmal passiert es

Obwohl es manchmal nicht möglich scheint, und wir alle wissen, wie schnell es passieren kann, ist es doch, mit sehr viel Vorsicht und viel Hände waschen, möglich einer Erkältung zu entkommen.

Wenn es dich aber doch erwischt, ziehe dich warm an, um es dir so richtig kuschelig warm machen. Vergesse auch nicht viel Flüssigkeit zu trinken (vorwiegend Tee oder/und Mineralwasser) und als Bonus verwöhne dich mit einem Hot Toddy und viel Schlaf. Wärme, Flüssigkeit und viel Schlaf sind sehr gute Ratgeber für eine baldige Erholung.

In diesem Fall wünschen wir dir natürlich Gute Besserung!

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung