Werbung



Lesen unter der Bettdecke

Viele von uns lesen einfach gerne noch abends lange im Bett. Ist man Single ist dies auch kein Problem. Hat man einen Partner und dieser schläft ohnehin wie ein Baby, dann vermutlich auch nicht. Aber hat man einen Partner, der ständig nörgelt oder vielleicht auch eher versteckt wufft und pufft, dann fühlt man sich an Kindertage erinnert. Wie zum Teufel kann ich lesen, ohne dass es jemand merkt bzw. sich in diesem Fall gestört fühlt. Schauen wir uns die Möglichkeiten an.

Lesen mit dem klassischen Buch unter der Bettdecke

Je nach Buchform oder Gewicht kann dies alleine schon mal recht unkomfortabel sein, erschwerend kommt aber hinzu, dass man ohne Lichtquelle so rein gar nichts erkennen kann. Einzig sinnvolle Alternative ist hier die klassische Taschenlampe, brennen doch Streichhölzer so schnell runter und Kerzen tropfen immer… Am Besten besorgt man sich aber dann hier eine Taschenlampe, welche wiederaufladbar ist, ohne dass man ständig die Batterien wechseln muss, könnte sonst recht teuer werden.

Lesen mit dem eBook Reader unter der Bettdecke

Cybook eBook ReaderImmer mehr tun es, immer weniger verstecken es: der eBook Reader ersetzt das klassische Taschenbuch, und man ist nicht mehr „strange“, sondern „up-todate“. Er hat ja auch viele Vorteile, so ist der moderne eBook Reader viel leichter wie jedes Buch und im Unterschied zu einem Buch ist er auch gleich eine ganze Bibliothek. Aber je nach Modell teilt er ein Schicksal mit dem Buch, denn ohne Licht stellen sich auch hier Fragen, spätestens, wenn man keine Zeile mehr erkennen kann. Aber im Unterschied zum klassischen Buch gibt es hier viel mehr Möglichkeiten…

Der LCD eBook Reader

Umstritten er ist, der LCD eBook Reader, klagen doch manche, dass die Hintergrundbeleuchtung müde Augen oder gar Kopfschmerzen verursachen würde. Die ist sicher zu einem gewissen Punkt subjektiv, denn jeder empfindet dies sicher anders und so gibt es auch viele, die damit ganz gut klarkommen. Spätestens aber ohne Umgebungslicht, also auch unter der Bettdecke, werden sich aber alle bald einig sein. Was bei normalem Licht noch geht, ist einfach dann doch zu grell, wenn die Hintergrundbeleuchtung das Einzige ist, was noch strahlt. Also das geht gar nicht, weil des Guten einfach zu viel.

Der moderne eInk Reader

eInk Reader…. eigentlich müsste es Reader mit elektronischer Tinte heißen, den eInk ist ja nur der Name des Displays bzw. dessen Herstellers. Aber da fast alle modernen eBook Reader ein eInk Display haben, sprechen wir einfach von einem eInk eBook Reader (ist ja auch kürzer). Diese arbeiten ohne Hintegrundbeleuchtung und haben ein sehr ruhiges und meist auch scharfes Textbild. Man spricht von „wie auf Papier“. Nun ja, auch dies ist subjektiv, ob es wie auf Papier ist. Auf jeden Fall kommt es diesem aber sehr nahe und das Lesen ist recht angenehm. Hier gibt es auch mittlerweile recht gute eBook Reader, die es bereits sehr günstig gibt, wie zum Beispiel den tolino von Hugendubel.

Ihr Vorteil – die fehlende Hintergrundbeleuchtung – ist aber auch ihr Nachteil. Wer versucht einen normalen eInk Reader ohne Licht zu lesen, der wird sich schwer tun :) Nun, da kann man sich helfen. Leselampen, die man entweder an den Reader klemmt oder gar ein Cover mit eingebauter Leselampe gibt es mittlerweile für fast jedes Modell.

Prima, damit klappt es sogar unter der Bettdecke? Endlich wieder in Ruhe lesen, ohne Genörgel vom Nachbarn? Na ja, sagen wir: ein großer Fortschritt, aber irgendwie noch nicht perfekt. Weil irgendwie stört die angeklemmte Leselampe, stößt man doch dauernd mit ihr an die Bettdecke und das Ganze verschiebt sich… nervig irgendwie, auf jeden Fall nicht perfekt.

Cybook Frontlight BeleutchtungAber die Lösung naht, denn das Beste aus zwei Welten hat sich vereint in neuen eBook Readern, die ein tolles augenfreundliches Display haben und uns Licht spenden, und dies ohne Taschenlampe!, ohne Leselampe!, und sogar ohne Hintergrundbeleuchtung!!, nix brennt uns hier in die Augen. Der eBook Reader mit hoch auflösendem Display aus elektronischer Tinte und mit eingebautem LED-Licht im Rahmen, welches den Bildschirm flutet, ohne uns zu blenden, wurde erfunden !!!!

Mindestens drei eBook Reader mit Frontbeleuchtung (man bemerke „Frontbeleuchtung“, nicht „Hintergrundbeleuchtung“ ) gibt es hier auch aktuell bereits auf dem Markt, die uns endlich zu komfortablen Lesen unter der Bettdecke verhelfen: Den Kindle Paperwhite, den Kobo Glo und den neuen Cybook Odyssey HD Frontlight. Den Kindle kennt sicher jeder und man findet auf seiner Seite ja eine Menge Rezensionen, für den Cybook Odyssey Reader habe ich hier einen Testbericht gefunden.

Ermutigend, also nix wie bestellt, denn dann muss man sich endlich keine Gedanken mehr machen, ob man seinen Partner stört und wenn man ihn geschickt vom Partner weghält, dann muss man sich vielleicht nicht mal mehr unter der Bettdecke verstecken :)

Werbung

Merino-Filzwolle extrafein

Werbung

GEFRO - Suppen, Soßen und Würzen

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.