Kinderleicht lernen mit Technik
Internet Nutzung von Kindern – Probleme und Regeln

Geposted in Kinder und Babys

Eine interessante Untersuchung des Forsa Institutes im Auftrag der DAK zeigt auf, dass intensive Internet Nutzung durch Kinder durchaus zu Problem führen kann, denn immerhin jedes 5. Kind (22%) reagiert ruhelos und gereizt auf Online-Einschränkungen und 11% Prozent der 12- bis 17-Jährigen haben bereits mehrfach erfolglos versucht, ihre Internetnutzung in den Griff zu bekommen.

Gut 10% der Kinder nutzt das Internet, um vor Problemen zu fliehen. Bei sieben Prozent der Kinder gefährdet die Onlinewelt eine wichtige Beziehung oder eine Bildungschance, wobei Jungen doppelt so häufig betroffen sind.

Bei etwa fünf Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland geht man davon aus, dass diese unter krankhaften Folgen ihrer Internetnutzung leiden, also ein reales Suchtproblem.

Im Durchschnitt beginnen Kinder hierzulande im Alter ab etwa 12 Jahren das Internet eigenständig zu nutzen, bei gut 10% liegt das Alter allerdings auch schon unter 10 Jahren. Gut 50% der befragten Eltern gaben an, dass das eigene Kind dabei länger online bleibt als vorgenommen.

Eltern schätzen die private Internetnutzung ihrer Kinder an einem normalen Werktag auf rund zweieinhalb Stunden und am Wochenende im Durchschnitt auf vier Stunden, wobei aber 20 Prozent der Jungen und Mädchen am Samstag oder Sonntag sechs Stunden und mehr am Computer verbringen. Bei Jungs stehen dabei Online-Spielen ganz vorne auf der Liste, während es bei Mädchen eher das Chatten ist. In jeder dritten Familie sorgt die Internetnutzung manchmal bis sehr häufig für Streit. Dies ist vor allem bei Kindern im Alter zwischen zwölf und 13 Jahren der Fall.

Kinder und Internet und die (fehlenden) Regeln

Ein Grundproblem bei der Nutzung des Internets von Kindern / Teenagern ist, dass Eltern mit ihren Kindern keine Regeln für den Umgang mit dem Computer vereinbaren in Bezug auf Dauer, Inhalte und auch Orte, wo das Internet genutzt werden darf:

  • 71 Prozent der Eltern haben keine Regeln, an welchen Orten ihr Kind das Internet nutzen darf
  • 51 Prozent der Eltern haben keine Regeln, wie lange ihr Kind das Internet nutzen darf
  • 32 Prozent der Eltern haben keine Regeln, welche Inhalte ihr Kind im Internet nutzen darf.

Kinderleicht lernen mit TechnikUnd selbst wenn es Regeln zur Internetnutzung gab, so wurden diese nur von 42 Prozent der befragten Eltern auch „voll und ganz“ umgesetzt, so die Umfrage, bei der 1.000 Mütter und Väter mit Kindern / Teenagern im Alter von 12- bis 17 Jahren befragt wurden.

Eltern, die sich unsicher fühlen in Bezug auf die Internetnutzung ihrer Kinder oder sich vielleicht auch schon konkret mit Problemen durch die Internet Nutzung ihrer Kinder konfrontiert sehen, finden Informationen und Ratgeber auf den Seiten www.computersuchthilfe.info und unter www.dak.de/internetsucht.

Quelle: Internetsucht: Eltern geben Kindern oft keine Regeln (Pressemeldung DAK)

Gut bewertete Buchtipps zum Thema Kinder, Internet und Sicherheit:

   

  

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

GEFRO - Suppen, Soßen und Würzen