Werbung

Kreativität kann man Tragen

Geposted in Mode und Styling

Entstanden in Amerika, wobei manche Los Angeles und andere Süd Kalifornien als Ursprung nennen, kommt die amerikanische Streetwear über den Atlantik auch zu uns. Inspiriert durch den Punk, HipHop und die Skateboard – Kultur der 70 und 80iger Jahre, bietet die heutige Streetwear einen modernen shabby Look, der, besonders für junge Leute, viel Individualität und Aussagekraft rüber bringt. Importe nach Europa und so auch Deutschland sind relativ gesehen neu, aber trotzdem bereits sehr erfolgreich und es kommt auch immer wieder Neues aus Amerika im Bereich Mode von Grafik-T-Shirts bis zu Beanies.

Kreativität lässt es Krachen

Etwas, dass schön zu beobachten ist, ist die immer bewegliche Kreativität, welche jedes Jahr uns quasi vor unsere Füße gelegt wird. Generell von Designern aus jedem Bereich der Design Welt, sei es Interieur-Design, Auto und Technik Design oder das gute alte Mode Design, sodass es fast unmöglich ist, dass es uns jemals langweilig werden könnte. Jedes Jahr gibt es Neues zu entdecken und so auch aus der Mode Welt, sehr aufregend, besonders für die jüngere Generation: Streetwear.

Wie kann man Streetwear mit Fashion Mode mischen?

Wer mutig genug ist, der kann die neuen Fashion Trends auch ganz gut mit Streetwear kombinieren und harmonieren lassen. Der legere, lockere und unbekümmerte Look eines Graffiti Streetstyle T-Shirts lässt sich natürlich mit Jeans verschmusen, ideal für das Rock-Konzert oder einfach zum Entspannen und Wohlfühlen. Mit Kurzhosen, wieder im Trend 2013, passen prima lockere Hoodies und lockere Street-Stil Sneakers.

Bekannte Namen in der Streetwear Szene

Viele Streetwear Schöpfer sind besonders stark präsent in der Männer Welt zu sehen, aber auch die Frau wird berücksichtigt durch bekannte Namen wie:

  • Streetwear für FrauenHellz Bellz aus L.A.: von manchen als einer der beste Streetwear Reihen für Frauen angesehen, bietet Hellz Bellz eine wunderbare zeitgenössische Mischung aus Street und Modern. Die Kollektion enthält nicht nur T-Shirts, sondern auch Handtaschen zum Lieben, Grafik-Tees und Beanies.
  • *Eckō unltd. aus New Jersey: vom Designer und Unternehmer, Marc Milecofsky. Ohne Frage, bietet *Eckō unltd. eine der größten Kollektionen für Frauen in der Kategorie Streetwear. Jeans, Pullis, Hoodies, Hosen Jacken und Kleider, um nur ein paar zu erwähnen. Das Design ist gewachsen, was die Kollektion extrem tragbar macht. Bis jetzt können wir hier in Deutschland nicht alle der Top und begehrtesten Streetwear-Marken bekommen, einen Ecko Shop aber schon. Aber nicht nur Online, *Eckō unltd. für Frauen, Männer und Kinder ist auch in der High Street zu finden. Und sicher wächst dieses Angebot weiter jedes Jahr, wird doch der Import amerikanischer Marken im Bereich Streetwear wird immer beliebter und steht gut im Geschäft.
  • Married to the Mob aus New York gilt als die erste Designerin, die Streetwear für Frauen produziert. Die von amerikanischen Straßen inspirierte Kollektion nahm ihren Anfang in 2004, wenn die Designerin Leah McSweeney die Notwendigkeit erkannte, das fehlende Loch, Streetwear für Frauen, zu schließen. Mit Slogans wie „Don’t be scared to be a bitch“ und „Men are the new women“ ist Married to the Mob als einer der erfolgreichsten Streetwear Design Kollektion für Frauen bekannt.

Die heutigen Modestile lassen uns unglaublich viel Freiraum das gewisse Extra für uns zu finden, dabei lassen sich auch die verschiedensten Stile und so auch Streetwear miteinander kombinieren. Streetwear ist dabei einer der Modestile, die nicht nur Kleidung repräsentiert, sondern Kleidung, die die Individualität und Persönlichkeit des Trägers zum Ausdruck bringt.

Viel Spaß beim Entdecken, Stöbern und Kombinieren.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung