Werbung

Abstrakte Kunst des 20. Jahrhunderts
Abstrakte Kunst: Kreatives Raumambiente mit Bildern

Geposted in Schöner Wohnen

Der Charme eines gemütlichen Raumes wird meist erst dann so richtig komplett, wenn schöne Bilder und Gemälde etwa mit abstrakter Kunst das Lebensgefühl eines Raumes vervollständigen. Ein schöner Teppich, ein bezauberndes Sofa, herrliche Vitrinen sorgen zwar für ein schönes Wohngefühl, bleiben aber die Wände leer, so kann sich kaum ein Betrachter des Eindrucks erwehren: Irgendetwas fehlt.

Früher oder später steht der Kauf eines Bildes, um Wände mit Leben zu erfüllen, an. Bei der Auswahl eines Bildes sollte man dabei natürlich auf Qualität achten. Genauso wichtig ist es aber, dass die darstellende Kunst wie auch die verwendeten Farben mit dem übrigen Wohnambiente kombinieren. Grundsätzlich sollte man sich zur Auswahl eines Bildes Zeit nehmen und sich bei der Auswahl auch nicht vom Preis leiten lassen, sondern vielmehr von der Wirkung auf einem selbst. Passt ein Bild zu dem Lebensgefühl, welches man in dem Raum erzeugen will und fühlt man sich wohl mit der Bildsprache? All dies sind wichtige Kriterien bei der Bildwahl, auch bestimmt durch die Stilrichtung des Malers.

Stilrichtungen in der Malerei

Es gibt eine breite Palette von Stilrichtungen in der Malerei: Expressionismus, Impressionismus, Barock, Klassizismus, Dadaismus, Pop Art und viele mehr. Die Stilrichtungen der verschiedenen Epochen sind geprägt vom jeweiligen Zeitgefühl und Zeitgeist, beeinflusst durch Vergangenes und oftmals auch geprägt von verschiedenen Strömungen innerhalb einer bestimmten Stilrichtung. Man muss aber zum Kauf eines Bildes jetzt nicht gleich zwingend zum Kunstexperten werden, man kann einfach auch die Wirkung der verschiedenen Stilrichtungen der Malerei für sich aufnehmen und so entscheiden, ob einem eine Stilrichtung anspricht und man sich damit wohlfühlt. Dies könnte aus gutem Grund ein Bild mit dem Thema abstrakte kunst des 20. Jahrhunderts sein, denn….

… die abstrakte Kunst hat für viele ihren ganzen besonderen Charme, löst sie sich doch von einer realen Abbildung. So steht bei der Darstellung einer Landschaft beispielsweise weniger diese selbst im Vordergrund als die kreative Schöpfung des Malers, seine Gefühle, seine Fantasie, vielleicht auch seine Motive. Es geht bei der abstrakten Kunst also weniger um die reale Welt, sondern vielmehr um das, was der Maler sieht und fühlt.

Abstrakte Kunst und die Vielfalt der Wahrnehmung

Abstrakte Kunst des 20. JahrhundertsAbstrakte Kunst bietet durch die Hinwendung des Malers zu seiner Innenwelt auch einen ganz besonderen Reiz, wenn es darum geht das eigene Wohnambiente aufzuwerten. Während die klassische gegenständliche Malerei oft recht statisch und fixiert in der Wahrnehmung ist, kann ein Bild mit abstrakter Kunst je nach Tages- und Jahreszeit und damit verbundenem unterschiedlichen Lichteinfall ganz unterschiedlich auf den Betrachtern wirken. Aber auch die eigene Stimmung wird das, was man beim Betrachten des Bildes sieht und vor allem fühlt, beeinflussen. Somit kreieren Bilder mit abstrakter Kunst Abwechslung und bringen damit Leben in den eigenen Raum. Nicht zuletzt sind sie auch ein wunderbarer Gesprächsstoff, wenn man Gäste hat. Die Interpretationsmöglichkeiten abstrakter Kunst erschaffen fast automatisch Wahrnehmung, was der klassische Darstellung von Landschaften oder Häusern, auch Personen, nicht immer gelingt. Abstrakte Kunst kann auch polarisieren, was aber den Reiz eines solchen Bildes nur erhöht.

Die Wahl eines Bildes mit abstrakter Kunst ist also grundsätzlich eine gute und vor allem eine spannende Wahl. Die Vielfalt der Stilmittel, Farbe, Materalien, aber auch der gewählten Motive, die längst über Landschaften, Tiere und Menschen hinausgehen, sollte dabei für jeden Geschmack etwas bieten. Wichtigstes Kriterium bei der Bildwahl ist natürlich immer, dass Dir das Bild gefällt, ebenso sollte es aber auch inhaltlich, auch von den hauptsächlich verwendeten Farben des Bildes, mit deinem übrigen Wohnstil harmonieren.

Auf die Farbe je nach Raum achten

Grundsätzlich wird man in einem Wohnraum dabei eher zu Bildern mit hauptsächlich warmen Farben neigen, welche Gemütlichkeit vermitteln: Gelb, Braun, Lachs, vielleicht sogar Rot kommen hier in den Sinn. In Schlafräumen wird man tendenziell eher zu kühleren, beruhigenden Farben wie Blautönen neigen, auch Rosa wäre denkbar, ebenso Grüntöne, welche die meisten als beruhigend wahrnehmen. Für die Küche kann es gerne etwa fröhliches, lebendiges sein wie Gelb- oder Orange-Töne, aber viele lieben auch Lila-Töne in der Küche, da hier viele ein mediterranes Feeling damit verbinden.

Aber auch wenn man in der Regel eine Einteilung in warme und kalte Farben vornimmt, so sollte man es auch nicht übertreiben, denn zu viel Rot etwa kann auch zu Unruhe führen. Letztlich gilt es ein Bild zu wählen, dessen Farben einem ein angenehmes Gefühl geben, welches zum Raum und natürlich auch den Wohnelementen passt. Einiges zum Thema Farben findest du auch in unserem Artikel „Harmonie mit Farben für Dein Wohlbefinden

Bilder mit abstrakter Kunst: es lohnt sich

Wenn man sich bisher mit Kunst eher weniger befasst hat, so kann ein Bild mit abstrakter Kunst vielleicht etwas Neuland bedeuten, aber es lohnt sich, sich damit zu beschäftigen. Abstrakte Kunst kann einen Raum erheblich aufwerten und eine wunderbare Atmosphäre schaffen, welche die eigene Fantasie und vor allem das Wohlgefühl erheblich steigert und dies auch immer wieder neu und anders.

Lass Dir bei der Auswahl deines Bildes einfach Zeit, lass die Bilder auf Dich wirken und schaue, ob das Bild mit deinem Wohnstil harmoniert. Ein gutes Bild kauft man nicht jeden Tag, aber einmal gekauft, ist es über lange Zeit ein täglicher Begleiter in deinem Leben. Genieße es.

Unsere Besucher interessieren sich auch für: