Werbung



Schon probiert? Grüne Smoothies Extra

Grüne Smoothies mit KräuterGrüne Smoothies sind bereits gesund genauso, wie diese sind, als Fitness-Getränk, Hilfsmittel zum Abnehmen und auch als Booster zur Vitamin- und Mineralstoff – Versorgung. Darüber hinaus bieten sich Smoothies aber auch als ein perfekter Begleiter während einer Entgiftungskur an. Gerade, wer regelmäßig seine Smoothies aus frischen Zutaten selbst herstellt, der profitiert ungemein und tankt Vitamine pur. Nützlich und lohnenswert ist hier dann auch die Anschaffung eines etwas besseren Hochleistungsmixer wie die bekannten Vitamix, JTC Power Standmixer oder Bianco Mixer, exemplarisch genannt seien hier z.B. der Bianco Diver Turbomixer, edel in Perlmutt oder Grau, oder der etwas günstigere  Bianco Puro in einem etwas pfiffigeren Stil. Beide Modelle werden mit Tritan BPA-freien Behälter angeboten. Deren Kosten sind zwar in der Anschaffung zunächst etwas höher, belohnen den Anwender aber durch den starken Motorblock und hohe Drehzahl / Umdrehungen dann auch mit besonders cremigen Smoothies ohne Rückstände, d.h. Obst, Gemüse, Blattgrün, Spinat und mehr können hiermit praktisch rückstandslos verarbeitet werden

Und da teurere Standmixer nicht nur einen meist deutlich stärkeren Motor bieten, sondern auch einen Überhitzungsschutz und andere Extras, kann man hier auch schon mal „schwere“ Rohkost verarbeiten, was der Fantasie keine Grenzen setzt. Aber genug der Begeisterung über diese Hochleistungsmixer, zurück zu unseren Smoothies mit dem Ziel die Entgiftung in unserem Körper zu unterstützen. Naturgemäß sind Smoothies immer vegetarisch, und sogar auch veganisch, sofern keine Milchprodukte hinzugefügt werden.

Wieso den Körper entgiften?

Der Körper hat an sich bereits eine natürliche Funktion, um sich selber zu entgiften, aber bei hohen Belastungen über die Zeit können diese manchmal nicht ausreichen. Durch unseren heutigen Lebensstil und unseren Essgewohnheiten, gerade auch durch die Aufnahme von Fertigprodukten und vielen Zusatzstoffen, wird unser Körper belastet. Eventuell leiden dann irgendwann unsere körperlichen Funktionen unter dem Stau von Toxinen und Ablagerungen in unserem Körper, die dieser nicht mehr ausreichend ausfiltern kann. Besonders Leber, Niere und Darmtrakt leiden darunter, also die wichtigen Organe der natürlichen Entgiftung in unserem Körper. Um unseren Körper zu unterstützen stehen uns aber einige Möglichkeiten offen.

Eine Entgiftung ist grundsätzlich eine kurze Kur, die für etwa 3 Tage bis zu einer Woche dauert. Das Ziel einer solchen Kur ist es, Giftstoffe und überflüssige Abfall-Produkte mithilfe einer speziellen Ernährung zu entfernen. Stoffe und Gifte, die wir nach und nach gesammelt haben durch Lebensmittel, Zusatzstoffe, Alkohol und Zigaretten und die allgemeine Umweltverschmutzung, der wir jeden Tag ausgesetzt sind und die unseren Körper mit der Zeit belasten.

Grüne Smoothie/-s Extras zum Entgiften

PetersilieDie Verwendung von frischen, unbehandeltem Obst und/oder Gemüse zusammen mit natürlichen Flüssigkeiten wie Wasser, Fruchtsaft und Kräutertee sind geschätzte Zutaten während einer Entgiftungskur. Besonders Kräuter und Wildkräuter haben sehr viele Gesundheitsvorteile, die eine gesunde Ernährung unterstützen. Auch darunter sehr bekannte Sorten, die zu grünen Smoothies hinzugefügt werden können. Schauen wir uns einige an.

Nützliche Kräuter

  • Basilikum: Besonders die Niere profitiert von Basilikum, welcher durch seine enthaltenen Bitterstoffe Keime unschädlich machen. Basilikum wirkt auch heilsam für Magen und Verdauung und er soll sogar bei Lebensmittelvergiftungen helfen. Basilikum liefert eine sehr reiche Quelle an Vitamin C und unterstützt das Immunsystem.
  • Petersilie: Der Klassiker unter den Kräutern enthält eine erstaunliche Menge an Vitamin C, 160 mg per 100 Gramm und liefert auch eine gute Quelle von Eisen, dies macht diese großartigen Kräuter zu einer perfekten Zutat für entgiftende grüne Smoothies – Petersilie sorgt für eine Entgiftung von Blase, Niere und Leber und stärkt das Immunsystem, reinigt das Blut und belohnt mit blühender Haut als Bonus Wirkung.
  • Minze: Minze hilft bei der Entgiftung von Magen und Darmtrakt, besonders hier der Dickdarm. Seine beruhigende Wirkung wird seit hunderten Jahren bis zum heutigen Tag geschätzt. Minze wird zusätzlich verwendet zur Beruhigung bei Atemwegserkrankungen wie Asthma, um die Atemwege zu befreien und frei zu halten. Minze liefert wertvolle Vitalstoffe und ist eine besonders reiche Quelle für B-Vitamine, Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor.
  • Mariendistel: Dieses Wildkraut hilft bei der Entgiftung der Leber und fördert den Gallenfluss. Es bietet Schutz für wichtige Funktionen der Leber und regt die Zirkulation an.
  • Koriander: Wer für Magen und Herz ein Beruhigungstonikum braucht, der kann sich ruhig für Koriander entscheiden. Die starke antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung hilft auch dabei, den Harntrakt zu reinigen. Koriander gilt auch als hilfreich bei der Entfernung von Schwermetallen aus dem Körper und bietet eine gute Quelle von Mineralien, Eisen, Magnesium und Mangan.
  • Kurkuma: Kurkuma gilt als eine der gesündesten Lebensmittel der ganzen Welt und, obwohl in Wirklichkeit ein Gewürz, hat Kurkuma trotzdem seinen Platz in unserer Liste verdient. Kurkuma hilft bei der Entgiftung der Leber und arbeitet gleichzeitig auch als beruhigendes Tonikum. Zudem profitiert der Blutkreislauf, was Entgiftungsprozesse der Leber begünstigt und diese entlastet. Nur aufgepasst werden sollte bei der verwendeten Menge, die schon zu viel werden kann; meistens wird empfohlen, es bei einem Teelöffel täglich zu belassen.
  • Brennnessel: Die Komponente von Brennnessel regt die Funktionen der Niere an, um effektiv Toxine aus dem Körper zu spülen. Dieses Wildkraut liefert sehr gute blutreinigende Eigenschaften und hilft Stoffwechselendprodukte zu entfernen.
  • Löwenzahnblätter: Wie Basilikum enthält Löwenzahn Bitterstoffe, die die Leber, Galle und Niere positiv anregen, und bei der Entgiftung unterstützen.

Der Super Boost liegt in dem Smoothie

Wir können immer frisches Obst, Gemüse und Kräuter essen, also was macht diese Smoothies so viel besser?

  • Zusammen mit gesunden Kräutern packen frische Smoothies schon einiges rein. Da meist ungekochte Zutaten verwendet werden, bedeutet dies kein Vitalstoffverlust durch verlängertes Erhitzen und daher volle Kraft.
  • Die Mengen werden gesteigert: Ein Mixbehälter Smoothie enthält eine hohe Zahl von Obst und Gemüse, welche zu den „Fünf pro Tag“ Empfehlung zählen.
  • Ein Smoothie-Maker ist mit einer Mehrfach Edelstahlmesser-Einheit und Stampfer ausgestattet – dies sichert nicht nur eine Konsistenz, die sehr cremig, genussvoll und glatt ist, sondern auch sauber geschnittene Zutaten ohne Beschädigung der zarten Blätter und Temperaturkontrolle während der Vorbereitung, um den Vitalstoffverlust auf ein absolutes Minimum zu halten.

Die Mühe ist es wert

Gesunde HaareHaut, Haar und Augen werden gesünder, Haare glänzender, Augen klarer und die Haut strahlender mit weniger Pickel. Der Verdauungstrakt wird gespült und eine Pause gegeben von der täglichen Schwerstarbeit, und seine Trägheit wird verringert. Leber und Niere werden vorübergehend entlastet und zukünftige Toxine werden danach viel effizienter verarbeitet und ausgespült; Blut und Gewebe gereinigt und gleichzeitig mit frischen unbelasteten Vitalstoffen versorgt.

Gerade wer eine Entgiftung regelmäßig durchführt, der profitiert natürlich. Aber auch häufig zwischendurch getrunkene Smoothies auf Basis der genannten Kräuter unterstützen den Körper täglich und kombiniert in leckeren Rezepten sind sie auch eine Gaumenfreude.

Werbung

Werbung

Schwab Versand

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.