Werbung

Buttinette Gratis Geschenk

Grünkohl-Stamppot mit Wurst

Geposted in Rezepte

Ein Stamppot ist der niederländische Name für Stampftopf oder Eintopf, traditionell zusammen gestellt aus gestampften Kartoffeln und Gemüse. Grünkohl-Stamppot mit Wurst ist eines der beliebtesten niederländischen Stamppot-Gerichte.

Zutaten

Rezeptmenge für: 2-4 Personen

  • 600-700 g Grünkohl
  • 0,2 l Wasser
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln (Typ Agria, Bintje)
  • 50 g Schmalz oder Butter
  • 500 g Rookworst (Rauchwurst)
  • 2 Zwiebeln
  • 100-150 g Frühstücksspeck
  • 1 Brühwürfel
  • 2 EL Weißweinessig
  • frisch gemahlener, schwarzer oder weißer Pfeffer
  • eventuell Meersalz oder Salz aus der Mühle

Vorbereitung

  1. Kartoffeln schälen und vierteln und bis zur Verwendung wässern.
  2. Grünkohl waschen, rupfen und klein schneiden.
  3. Speck in Würfel oder Streifen schneiden.
  4. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  5. Kartoffeln in einen breiten Topf geben.
  6. So viel Wasser dazu gießen, dass die Stücke gerade eben bedeckt sind.
  7. Einen Brühwürfel hinzugeben.
  8. Den Grünkohl auf die Kartoffeln geben, die Rauchwurst darauf legen.
  9. Deckel drauf und zum Kochen bringen.
  10. Sobald das Wasser kocht, herunter schalten und 20 Minuten bei kleiner Flamme kochen.
  11. Ob die Kartoffeln gar sind, kontrolliert man mit einer Gabel.
  12. Wenn Kartoffeln und Grünkohl aufgesetzt sind, Speckwürfel oder-streifen in eine kleine Pfanne mit dickem Boden geben.
  13. Fettzugabe ist nicht unbedingt notwendig, doch wer möchte, gibt etwas Butter oder Schmalz hinzu.
  14. Auf mittlerer Flamme erhitzen.
  15. Wenn der Speck ausgelassen ist, die Zwiebeln hinzugeben.
  16. Gut miteinander vermischen und Deckel auf die Pfanne legen.
  17. 15 Minuten auf kleiner Flamme schmoren lassen.
  18. Die Zwiebeln werden langsam karamellisieren, der Speck brennt nicht an.
  19. Wer den Speck etwas brauner haben möchte, entfernt am Ende den Deckel und erhöht die Wärmezufuhr.

Zubereitung

  1. Wenn die Kartoffeln gar sind, die Rauchwurst entfernen.
  2. Kartoffeln und Grünkohl in eine Schüssel abgießen.
  3. Mit einem Gemüsestampfer Kartoffeln und Grünkohl grob stampfen.
  4. Das ganze sollte nicht zu fein werden, ein Stamppot ist kein Kartoffelbrei!
  5. So viel Kochflüssigkeit dazugeben, dass eine geschmeidige Masse entsteht.
  6. Mit einem Holzlöffel Zwiebeln und Speckwürfel unterrühren.
  7. Ordentlich pfeffern, Schmalz oder Butter hinzugeben und den Essig.
  8. Erst jetzt kann man einschätzen, ob noch Salz dazu gegeben werden muss. (Zurückhaltung ist geboten: Brühwürfel und Speck enthalten schließlich auch schon Salz.)
  9. Mit einem Salzstreuer auf dem Tisch kann jeder seine Portion individuell nachwürzen.

Autoren
Rezepttext Lizenz: Creative Commons Attribution/Share-Alike

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Schwab Versand