Werbung



Dinkel-Karotten-Leinsaat-Brot Rezept

Ein gutes Brot kann nicht ersetzt werden, und das Glück in Deutschland hat jeder, dank der vielfältigen und unwiderstehlichen Auswahl. Man kann sich so richtig mit leckeren Brotsorten verwöhnen, wird doch das Brot hierzulande wirklich mit Herz und Seele vorbereitet (keine Selbstverständlichkeit in jedem Land). Umso glücklicher ist es, wenn man noch eine inspirierende Idee für ein leckeres und gesundes Brot findet, die ganz oben in der Gesundheitsliste steht, besonders für Menschen mit bestimmten Beschwerden.

Aus ihrem Buch „Kochen ist die beste Medizin“ bringen wir euch heute ein wirklich tolles Rezept für Dinkel-Brot von Su Vössing, welches bei Arthrose, Darmträgheit, hohen Cholesterinspiegel, Muskelkrämpfen und Wechseljahrbeschwerden besonders hilfreich sein soll.

Dinkel-Karotten-Leinsaat-Brot mit Raukequark

(Auf Seite 158) Macht 1 Brot in 26 cm Kastenform

Die Zutaten

Dinkel-Karotten-Brot RezeptFür die Karotten

  • 400 g Karotten, geschält und in dünnen Scheiben geschnitten
  • Salz
  • 1 El Olivenöl

Für das Brot

  • 440 g Dinkelvollkornmehl
  • 40 g Leinsaat
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 EL Ahornsirup
  • 14 g Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Quark

  • 250 g Magerquark
  • 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1/2 Bund Rauke, gewaschen und abgetropft
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zubereitung

Karotten vorbereiten:

  1. Karottenscheiben leicht salzen und das Olivenöl zugeben.
  2. Bis zur weiteren Verarbeitung marinieren lassen bei Raumtemperatur.

Brot Teig vorbereiten

  1. Das Dinkelvollkornmehl mit Leinsaat, Hefe, Ahornsirup und Salz zusammen mit 350 ml warmem Wasser in einem Küchengerät mit Knethacken geben und 5 bis 7 Minuten zu einem Teig verarbeiten.
  2. Den Brotteig 25-30 Minuten mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche den Teig mit der Hand kneten und dabei die Karotten einarbeiten (der Teig sollte nicht zu fest werden, sondern etwas weicher in Konsistenz sein.)
  4. Eine 26 cm Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Brotteig in die Form geben.
  5. Das Brot leicht bemehlen und abgedeckt an einem warmen Ort wieder 30-40 Minuten gehen lassen.
  6. Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.
  7. Das Brot 22-25 Minuten backen.
    Tipp: Besprühe den Backofen beim Einschieben mit etwas kaltem Wasser, geht der Teig besser auf und so wird die Kruste auch schöner.
  8. Nach der Backzeit, das Brot herausnehmen und aus der Backform nehmen. Dann auf einem Gitter stellen, um es abkühlen zu lassen.

Den Quark Zubereitung

  1. Den Quark in einer Schüssel geben und mit Mineralwasser, Salz und Pfeffer verrühren.
  2. Die Rauke klein schneiden und unterrühren.

Das Brot mit dem Quark zum Aufstrich servieren.

Buchdetails

Kochen ist die beste MedizinDieses Rezept ist besonders geeignet für Osteoarthritisleidende und befindet sich zusammen mit vielen anderen gesunden Rezepten in dem sehr interessanten Buch „Kochen ist die beste Medizin“ von Su Vössing:

ISBN 978-3-95453-037-3
328 Seiten, Großformat 22 x 28 cm, ca. 110 Fotos
Erschienen im Verlag: Becker Joest Volk Verlag
Preis: 29,95 EUR (gebunden, mit SU)

Rezept und Bilder © Becker Joest Volk Verlag
Rezept-Text: Su Vössing, Bettina Snowdon
Fotografie: Hubertus Schüler, Justyna Krzyzanowska

„Kochen ist die beste Medizin“ kannst du hier kaufen:

» Kaufen bei Amazon
» Kaufen bei Thalia
» Kaufen bei Weltbild

Werbung

Wolle-Rechner bei Buttinette

Werbung
medox.de

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.