Werbung



Vitamin B12, Partner der Folsäure

Gut zu wissen

Vitamin B12 ist ein wasserlösliches Vitamin der B-Komplex Gruppe. Es trägt weitere Namen wie Antiperniziosa-Faktor, Extrinsic-Faktor, Koenzym B12.

Lebensmittel, die Vitamin B12 enthalten

Gefunden in nahezu allen Fleischprodukten und in Algen (z.B. Meeresalgen). Andere natürliche Quellen sind:

  • Fisch
  • Milch
  • Eier
  • Käse
  • Hefe

Vitamin B12 ist zwar relativ hitzestabil, jedoch lichtempfindlich.

Täglicher Bedarf an Vitamin B12

Frauen Schwangere Frauen Stillende Frauen Männer
3,0 µg 3,5 µg 4,0 µg 3,0 µg

Da Vitamin B12 ein wasserlösliches Vitamin ist, brauchst du es jeden Tag in deinem Essen, weil es in deinem Körper nicht gespeichert wird. Wenn du Fleisch, Fisch oder Milchprodukte isst, solltest du über deine täglichen Ernährung genug bekommen.

Wirkung von Vitamin B12

Bildet und regeneriert rote Blutkörperchen, ist appetitfördernd, wichtig für die Nervenfunktion und notwendig für die Verarbeitung der Folsäure.

Vitamin B12 Mangel

Die ersten Anzeichen von Vitamin B12 Unterversorgung bei erwachsenen Personen können Kribbeln und Kältegefühl in Händen und Füßen, Erschöpfung und Schwächegefühl, Konzentrationsstörungen und sogar Psychosen sein.

Werbung

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.