Werbung

Buttinette Gratis Geschenk

Superfood: Der Cranberry

Geposted in Ernährung

Zur Cranberry gehört der Status „Superfood“. Dies wegen seiner hohen Konzentration an Vitamin C und Antioxidantien. Sein Heimatsland liegt in Nordamerika, wo die kleinen 1 bis 2 cm großen Früchte bei den Indianern als Schutz gegen Skorbut verwendet werden, wegen ihres reichen Gehaltes an Vitamin C.

Der Cranberry ist auch als großfrüchtige Moosebeere bekannt und ist mit Preiselbeeren und Heidelbeeren verwandt. Die Beeren können roh, gekocht, getrocknet, als Saft und in vielen herzhaften und süßen Gerichten hervorragend verwendet werden, ob dies nun in Kuchen, Marmelade oder auch Soßen ist.

Besondere Nährstoffe in 100 g Cranberries:

Vitamin CVitamin EVitamin K

  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • Mangan

kleinere Mengen an:

  • Vitamin A, Thiamin, Riboflavin, Vitamin B6 und Pantothenic Acid
  • Kalzium, Zink, Eisen, Magnesium, Phosphor und Kalium

Die reiche Quelle von Vitamin C wird deutlich reduziert beim Kochen.

Heilkraft der Cranberry

Cranberry-Saft ist bereits länger geschätzt und verwendet als Hilfsmittel gegen Blasenentzündung, zusätzlich besitzen die Früchte antiseptische und Antioxidantien Eigenschaften. Bekannte Heilungskräfte der Cranberry sind:

  • Blasenentzündung
  • Harnweginfektionen
  • Plaque Bildung an den Zähnen
  • Anti-Aging gegen Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen (cranberryinstitute.org)

Frisch gemachte Cranberry Saft

  • 150 g frische Cranberries
  • 170 ml stilles Wasser

Der Saft der Cranberries mit Hilfe eines Entsafter auspressen, in ein Glas geben und mit dem Wasser gut vermischen. Sofort trinken.

Helfen Cranberries wirklich gegen Blasenentzündung? Ja. Wissenschaftlich bewiesen, helfen Cranberries Blasenentzündung vorzubeugen und leichte Vorfälle zu heilen. Auch gegen Nierensteine und Harnwegeinfektionen kann die heilende Wirkung der Cranberrys eingesetzt werden. Die säurigen Früchte und Saft helfen dabei, dass Anhaften und das Wachstum von Bakterien zu verhindern und hemmen und daher Harnwege und Blase gesund zu halten.

Dies sollte dank dem hochwirksamen Antioxidantien Proanthocyanidin sein. Cranberries gegen Blasenentzündung können in vielen Arten von Präparaten gekauft werden, als Tabletten, Kapseln und auch als Saft. Als Vorbeugung gegen Blasenentzündung wird häufig ein bis zwei Gläser Cranberry-Saft täglich empfohlen. Allerdings sollten Zuckergehalt und Konservierungsmittel bei kommerziell vorbereitetem Saft beachtet werden, hoher Zuckergehalt ist bei Blasenentzündung zu vermeiden und ist auch für Diabetiker nicht geeignet.

Die Wirkung beginnt nach etwa 2 Stunden und kann bis zu 10 Stunden anhalten, bedeutet: 2 Gläser pro Tag können bereits deutlich gegen Zystitis und Harnwegsinfektionen helfen.

Die Cranberry-Pflanze

Die Cranberry-Pflanze ist heimisch in Nord Amerika, (Latein Name: Vaccinium macrocarpon), kann aber jedoch auch in Deutschland sehr gut wachsen. Die Pflanze ist ein Immergrün, die sich durch am Boden kriechende Ranken ausbreitet und bis zu 2 Meter hochwachsen kann. Er braucht eine saure Erde, etwa pH 4,5 bis 5,5, und eine sonnige Position entweder direkt in der Erde oder auch in einem Kübel auf Terrasse oder Balkon. Die Cranberry-Pflanze wächst am liebsten in nährstoffarmer Erde, zu viele Nährstoff können eine schlechtere Produktion von Beeren verursachen. Die delikaten weißen Blüten erscheinen vom Juni bis August und sind in der Lage sich selbst zu befruchten. Zum Ernten sind die Cranberry-Früchte von August bis Oktober bereit.

Die Beeren der Cranberry-Pflanze können in verschiedenen Formen zubereitetet werden: ungekocht, gekocht und als Saft. An einem kühlen Ort gelagert halten die Beeren sehr gut für ein paar Monate frisch dank ihres natürlichen präservierend wirkenden Gehaltes von Benzoesäure.

Cranberry-Bild: Mariluna [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Schwab Versand