Werbung

skoobe eBook Bücherei
Mit der eBook-Flatrate um die Welt: Für iOS und Android. Jetzt 30 Tage gratis testen.

Manipulative Menschen
Die Art der Manipulation

Geposted in Gesundheit, Wissensbasis

Die meisten von uns wissen, wie man Manipulation verwendet, um auf diese Weise zu bekommen, was wir wollen oder brauchen. Und dies ist auch durchaus ein normales soziales Benehmen, solange es nicht aus dem Ruder läuft. Kleine, noch als normal einzustufende Manipulationen, sind z.B. deine Freunde auf geschickte Weise zu überreden, mit dir zur Party zu gehen oder auch das Kind, welches schreit, bis es das Eis bekommt.

Dann gibt es neben diesen ganz normalen kleinen alltäglichen Manipulationen, auch diejenigen, welche weitergehen. Verwendet von einer besonderen Spezies, die mitunter sogar bereit ist, dabei so weit zu gehen, dass man damit das Leben anderer zerstört oder zumindest erheblich beeinträchtigt wird. Und dies alles nur für sehr egoistische eigene Zwecke, um von anderen bedient zu werden, um sich das Leben auf Kosten anderer leichter für sich zu machen, oder um etwas zu bekommen, was diesen eigentlich nicht zusteht. Auch um Macht und Kontrolle geht es hier. Wir reden hier über Manipulation innerhalb der Welt der Erwachsenen.

Unglücklich ManipuliertWer es aber erlaubt auf dieser Intensitätsstufe manipuliert zu werden, der hat es schwer ein normales Leben zu führen, mit der Gefahr gefangen im eigenen Kopf und mitunter auch Wänden zu werden. Betroffene leiden unter einem seelischen und sozialen Rückgang. Auch besteht die Gefahr, dass die eigene Entwicklung auf dem Weg zu einem unabhängigen Erwachsenen leiden kann. Eventuell kann es sogar zu gewissen Persönlichkeitsstörungen oder einer freiwillig gewählten Isolation führen.

Manipulative Menschen erkennen

Manipulative Menschen sind nicht immer leicht zu erkennen, aber sie machen sich subtil erkennbar durch ihre Äußerungen und Reaktionen auf bestimmte Ereignisse, die allgemein in folgende Schemata häufig hineinpassen.

Gutes tun – hört sich paradox an, aber manchmal wird Gutes tun verwendet, um dich zu bestimmten Handlungen zu bewegen. Natürlich möchte die manipulierende Person dir gar nichts Gutes tun, du sollst es nur glauben oder in eine Art Dankbarkeitszustand versetzt werden, damit du die Wünsche der anderen Person erfüllst.

Der Verantwortung liegt bei uns, um übereifrige Versuche der Manipulation zu erkennen. Hierzu gehört auch die eigene Hinterfragung über die Absichten der Manipulator/inManipulation

  • Sind diese einsam: Wollen sie deswegen zusammen mit dir etwas unternehmen?
  • Haben diese ein ungewöhnliches Problem? Sodass diese auf einen anderen angewiesen sind
  • Sind sie einfach faul? Können diese sich nicht selber helfen?
  • Geht es ihnen um Macht und Kontrolle?
  • Haben Sie einfach Spaß an solchen „Spielen“
  • Leiden diese an psychischen Problemen?

Pure Manipulation:

Menschen, die nur manipulieren wollen, versuchen einen Gewinn für sich zu erzielen. Gelingt Ihnen dies nicht, dann gehen sie in der Regel nach dem Motto vor „na ja, hab’s probiert, hat nicht geklappt“ und suchen dann einfach das nächste Opfer, ohne besonders nachtragend zu sein und all zu lange darüber nachzudenken. Dies ist die eher harmlose Variante der Manipulation, die man entweder mitmachen kann oder auch lassen kann.

Schwierig wird es aber, wenn man konfrontiert wird mit Personen, die unbedingt und um jeden Preis einen anderen Menschen unterdrücken möchten zu ihrem persönlichen Gewinn und eigenen Vorteil und natürlich zu deinem Nachteil.

Signale der ungesunden Manipulation:

Reaktionen der Manipulatoren auf Non-Konformität oder auf die Verweigerung ihre Wünsche zu erfüllen, dienen als nützliche Signale. Einfach gesagt, Manipulatoren, die ein „Nein“ nicht akzeptieren können.

  • Wird deine Ablehnung auf Bitten oder netten Gesten mit aggressiven oder abstoßenden Reaktionen beantwortet?
  • Wird etwas für dich getan oder gegeben, um einen Dankbarkeitszwang zu erzielen?
  • Wird deine Verweigerung mit irgendwelcher Bestrafung zurückbezahlt?
  • Manipulative MenschenGibt es Drohungen dir etwas weg zu nehmen (seelisch oder physikalisch), wenn du nicht gehorchst?
  • Erteilt er/sie dir Bestrafungen aus, als ob er über dir steht?
  • Ist eine Bitte so leicht, dass sie eigentlich keine Hilfe braucht?
  • Wird der Versuch dich schuldig fühlen zu lassen verwendet, um dein Gewissen zu hetzen oder dich zu zwingen?
  • Gibt es wiederkehrende Versuche, bei gleichzeitig eskalierender drohender Art, um dir einen „Wunsch“ oder Befehl aufzuzwingen?
  • Sind Bitten so häufig, sodass dein Leben dadurch kontrolliert ist?
  • Wird von dir erwartet, dich für ganz normale alltägliche Handlungen zu rechtfertigen?
  • Gibt es Versuche dein eigenes Recht auf Entscheidungen wegzunehmen oder zu unterdrücken?
  • Gibt es einen Versuch dir ein freies und unabhängiges Leben zu führen zu verbieten oder untersagen?

Auf einer normalen Ebene kann dies durch einfache Sätze erkannt werden, wie z.B.:

  • Wenn du nicht (zuhörst / machst), dann …
  • Ich habe alles für dich getan …
  • Du musst, weil ich …
  • Du bist [Beleidigung um deinen Selbstbewusstsein zu schaden] (unfähig; undankbar; hässlich; dumm; Nichtsnutz; falsch)
  • Du sollst [nicht frei Entscheiden] (tun; nicht tun; denken; benehmen; für mich tun;)
  • Wieso tust/hast/machst du …. [Rechtfertigung]
  • Ach, mach, was du willst … (wenn es nicht klappt)

Nicht etwas, was jeder eventuell weiß oder leicht herausfinden kann: Wird hinter deinem Rücken geredet, um andere gegen dich zu positionieren (und aufzuhetzen)? An diesem Punkt hat man es vermutlich nicht mehr nur mit Manipulation zu tun.

Das Umgehen mit manipulativem Menschen

Gesunder Egoismus hilft uns in normalen Fällen, manipulative Menschen eventuell zu erkennen. Wer ein normales Maß an Selbstbewusstsein hat, der weiß, dass jemand versucht einen auszubeuten und hat sowieso seine eigene Sachen, um welche er sich kümmern muss. Personen mit einem gesunden Selbstbewusstsein sind die, die bestimmt nicht (leicht) zu manipulieren sind. Es gibt aber bestimmte Charakteristika bei Personen, die leicht dazu führen können, jedes Mal wieder neu reinzufallen – bis zu dem Punkt, wo es wirklich heiß werden kann.

  • Der nette Trottel, der immer nur hilfsbereit und freundlich sein will
  • Der Kluge, der so häufig nachgibt, bis er selbst der Dumme ist.
  • Personen in engeren Beziehungen, wo schädliche Manipulationen gegen normalen Menschenverstand wirkt und daher sehr schwer zu akzeptieren sind, z.B. eine Eltern/Kind Beziehung
  • Im Geschäftsleben, wo jemand das Gefühl hat, dass er seine Arbeit verlieren könnte, also wo Angst vorhanden ist und diese von anderen als Ansatzpunkt für Manipulationen genutzt werden könnte.

Big-Bär spielenDer Wunsch durch Manipulation andere zu kontrollieren, hört bei vielen Menschen auf, sobald diese nicht funktioniert oder diese bei ihren „Spielen“ erwischt werden. Problematisch sind Menschen, die nicht akzeptieren, dass sie nur gleichwertig sind, aber eben nicht über anderen stehen, bei Menschen, die glauben, dass der andere ihr Eigentum ist, oder wo Manipulation auf Merkmale einer tiefer gehenden Persönlichkeitsstörung hinweist, wie bei Narzisst(in) oder Bully. Hier kann die „Besessenheit ihr Ziel zu erreichen“ zu tief greifenden Konsequenzen führen, sogar zur absichtlichen Zerstörung von Beziehungen.

In solchen Fallen gibt es meist leider nur eine Lösung für das Opfer, den Kontakt abzubrechen – entweder auf ein Minimum oder gar komplett.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung