Werbung



Vegan Butter selber machen

Selbstgemachte Butter aus Schlagsahne

Frische Butter selber machen

Auf der Suche nach einem Butterersatz für Veganer, welcher nicht nur butterig schmeckt, sondern auch die richtige Konsistenz zum Backen hat, kam ich immer wieder auf das hier vorzustellende Rezept. Ein GooglePlus Follower hat schon erwähnt, dass die Konsistenz eines Rezeptes nur mit Pflanzenöl zu einem Ergebnis ähnlich wie Mayonnaise mündet statt wie bei einer festen Butter. Daher stellte sich die Frage „wie kann diese fester gemacht werden?

Immer noch mit Öl und Soja-Milch, aber mit einer zusätzlichen Zutat von festem Kokosfett scheint hier die Antwort zu geben. Das Vegan Butter Rezept (angepasst und übersetztes Rezept von veganbaking.net) ist sehr schnell und sehr einfach zu machen.

Zutaten

  • Soja Milch
  • 1/4 Teelöffel Zitronensaft
  • Pflanzenöl (wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl)
  • Festes Kokosfett (z.B. Palmin, im Kühlregal zu finden)
  • 1 Prise Salz

Von mir weggelassene Zutaten aus dem original Rezept:

  • Emulgator: 1 Teelöffel flüssiges Soja-Lecithin
  • Stabilisator: ¼ Teelöffel Xanthan

Damit würde der Zutaten stabiler und stärker zusammengebunden. Aber das Rezept wollte ich ohne Zusatzstoffe ausprobieren.

Anleitung

Schritt 1 – 3

Vegan Butter Zutaten1. Die Soja-Milch in einen Stabmixer-Becher geben und den Zitronensaft und Salz in die Milch hineinrühren und leicht quirlen.

2. Jetzt gebe das Pflanzenöl dazu, aber ohne zu vermischen.

3. Lasse dies jetzt einen Moment ruhen, während du das Kokosfett vorbereitest.

Schritt 4

4. Der nächste Schritt ist das Kokosfett schmelzen zu lassen. Dies kann in einer Ban Marie (Heißwasserbad) über heißes Wasser auf dem Herd gemacht werden oder auch in der Mikrowelle. Das Kokosfett sollte nur grade flüssig werden, aber nicht heiß. Das Ziel ist es dieses nur flüssig zu machen, während die Temperatur so niedrig wie möglich bleibt. Selbst habe ich das Kokosfett zunächst klein geschnitten und in eine kleine Schüssel gegeben und dies dann in der Mikrowelle in kleinen Schritten erwärmt, jedes Mal 20 Sekunden und dann umrühren. Dies hat etwa 1½ Minuten gebraucht.

Kokosfett für Vegan Butter Kokosfett schmelzen

Schritt 5-6

5. Zunächst, mit vorbereitetem Stabmixer, das Kokosfett zu der Soja-Milch/Öl Mischung geben und mit dem Stabmixer zusammenmischen, bis eine feste Konsistenz erreicht ist. Dies dauert wirklich nicht lange, in etwa 1 bis 2 Minuten ist es fertig.

Kokosfett und Soja-Milch zusammenmischen Butter Konsistenz wie Mayonnaise

6. Der Butter hat jetzt die Konsistenz einer dicken Mayonnaise und kann leicht in Behälter gegossen werden. Hierfür habe ich 3 Auflaufförmchen verwendet (die original Anleitung verwendet Eiswürfelschalen).

Schritt 7

Vegan Butter selbst gemacht7. Die Butter muss jetzt ab in die Gefriertruhe. Dieser Schritt ist wichtig, da es die Trennung der Zutaten vermeidet, während die Butter abkühlt. Für Eiswürfelschalen wird 1 Stunde Kühlzeit empfohlen. Natürlich dauert ein größerer Behalter länger, um vollständig abzukühlen. Die Auflaufförmchen haben etwa 2 Stunden gebraucht.

Alles zusammen hat das Rezept etwa 210 Gramm Vegan Butter erzeugt.

Tipps

Tipp 1: Wenn die Mischung zu lang vermischt würde, kann es passieren, dass die Zutaten sich trennen. Dies sollte gerettet werden können durch Umrühren alle 10 Minuten über 30 Minuten verteilt, während diese in der Gefriertruhe steht.

Tipp 2: Nicht zu früh aus der Gefriertruhe nehmen. Diesen Fehler machte ich mit der ersten Schüssel. Sobald die Mischung zu Raumtemperatur aufwärmt, trennt sich das Öl. Also schön geduldig sein, die kleine Schüssel hat etwa 2 Stunden gebraucht, danach hielt sie im Kühlschrank fest, aber noch streichfähig.

Einer kleiner Test war jetzt angesagt

Mit Vegan Butter backenDa dieses Rezept für Vegan Butter schon als Butterersatz besonders für das Backen gedacht ist, war jetzt für mich ein erster kleiner Test angesagt. Und dies am liebsten mit einem Rezept, mit welchen ich mich gut auskenne, um einen richtigen Vergleich machen zu können – englische Jam Tarts. Der Teig ist zart gebacken und die Jam Tarts haben sich auch lecker schmecken lassen. Das Rezept kommt bald ;)

Werbung

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.