Werbung



Ein Gläschen Wein schadet nicht

Während die WHO (die Weltgesundheitsorganisation) den Alkoholkonsum in einem aktuellen Bericht geradezu verteufelt, sind deutsche Forscher da etwas anderer Meinung.

Natürlich wird jetzt nicht zum hemmungslosen Trinken aufgefordert, aber in Maßen 1 Glas Wein oder 1 Glas Bier, trage dies sogar zur Gesundheit bei. Wie Alkohol wirkt sein ja bekannt, das gute Cholesterin wird erhöht, was sich günstig auf die Gerinnungsfaktoren auswirkt, ähnlich wie die Wirkungsweise von Aspirin. Dadurch wird Thrombosen vorgebeugt.

Entsprechend hätten Studien der letzten Jahrzehnte gezeigt, das bei mäßigen Alkoholkonsum das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall und auch Demenz verringert würde, im Vergleich zu Menschen, die keinerlei Alkohol trinken. Bei gemäßigten Alkoholkonsum würde damit die Lebenserwartung sogar gesteigert.

Klargestellt wird aber, dass diese positive Wirkung nur bei Genuss in Maßen eintreten, zu viel wiederum schade dann doch der Gesundheit.
Pinkies meint, dass ein Glas Wein zum Abendessen, wie in vielen Ländern üblich, z.B. in Frankreich, wohlverdient nach einem harten Arbeitsalltag ist und sicherlich nicht der Gesundheit schadet.

Natürlich sollte man sich aber auch nicht nur auf den Genuss des Alkohols verlassen, um Herzkrankheiten vorzubeugen, viel mehr solltest Du dies durch tägliche Bewegung, eine gesunde, ausgewogene Ernährung und durch den verzicht auf Zigaretten unterstützen. In unseren Beiträgen zu den Früchten des Sommers findet man viele Fruchtsorten, denen nachgesagt wird eine gute Wirkung auf das Herz- Kreislaufsystem zu haben.

Also genieße Dein Glas Wein und kombiniere dies doch mit leckeren Früchten und lass Dir nicht jeden Spaß verderben. Genieße, aber in Maßen und Du machst bestimmt alles richtig.

Werbung

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.