Werbung

Trends - Sweatshirt sind In
Sweatshirt Trends 2014

Geposted in Mode und Styling

Insbesondere die Jahreszeiten Frühling und Herbst stellen eine besondere Herausforderung für unseren Kleiderschrank dar. Mal warm, manchmal auch heiß, mal kühl, manchmal sogar noch oder schon verdammt kalt. Und das auch gleich zweimal im Jahr. Ein Klassiker zu jeder Jahreszeit ist das beliebte Sweatshirt, welches 2014 nicht nur im Trend ist, sondern sich auch in vielfältigen neuen Varianten zeigt.

Ein besonderer Vorzug des Sweatshirts liegt in seiner Flexibilität, kann es doch mit Jeans, Dresshosen, Leder-Hosen oder auch Rock gleichermaßen getragen werden. Abhängig von Schnitt und Qualität ist es dabei auch durchaus für elegantere Anlässe geeignet, wie z.B. das T – Der Double Oxford Placket Sweatshirt von Alexander Wang. Aktuelle Trends finden das Sweatshirt dann auch einfach „Cool.“ Und sie werden mittlerweile auch nicht mehr nur mit runden Kragen angeboten, sondern stehen in einem ganzen Regenbogen an Auswahl zu unserer Verfügung.

Das klassische Sweatshirt Basic

Sweatshirt TrendsSeit Jahrzehnten sind Sweatshirts nicht mehr aus unseren Kleiderschränken wegzudenken. Als fester Freizeit Favorit haben Sweatshirts immer toll zusammen mit Jeans, Leggins oder Fitness-Hosen gepasst und bieten einen schönen luftig leichten Schutz zum Überziehen, wenn der Abend etwas kühler geworden ist, wie dies gerade in Übergangszeiten oft der Fall ist, aber auch in mancher Sommernacht. Populär bei Frauen, so wird erzählt, sind sie geworden in der Zeit, wenn berühmte Box-Athleten ihren Freundinnen ihre Sweatshirts zum Tragen gegeben haben.

Das klassische Sweatshirt sitzt locker am Körper, hat meistens einen runden Kragen und reicht relativ weit runter, um den Po zu bedecken, die Ärmel und Saum sind mit einem Rippbund abgeschlossen. Der Klassiker wurde oft als Entspannungs-Kleidung getragen, dieses Jahr wird es auch gerne modisch zusammen mit Mütze getragen, um einen lockeren Street-Stil auszudrücken.

Aber da gibt es noch viel mehr zum Thema Sweatshirt zu sagen, denn da gibt’s mehr im Trend, viel mehr ….. also bleibt noch einen Moment dabei:

Variationen der Klassiker in der Mode-Welt

Sweatshirts werden heute nicht nur klassisch, sondern in einer unglaublichen Vielfalt angeboten. Vorbei sind die simplen Schnitte mit Rundkragen und konturlosen Formen. Das Sweatshirt von heute zeigt ein anderes Gesicht:

  • Rund und V-Kragen: Standard Formen gibt es immer, Designer spielen hier aber doch heute auch mit extra tiefen Schnitten und subtilen Highlights wie clever platzierten Taschen und Tieback’s im Taillenbereich, um die Femininität hervorzuheben. Nicht ganz so subtil sind die eher auffälligen Musterdrücke, die 2014 ebenso voll im Trend sind. Zudem gehören natürlich auch die beliebten individualisierten Sweatshirts mit Motiv und Text-Druck dazu.
  • Sludge ist Zurück: Die Rückkehr dieses lockeren Street-Stils ist wieder „In.“ Kurz geschnitten, ohne Rippbündchen an Ärmel und Saum, wie z.B. das Egg-Shaped (also eierförmige) „Sommer Sweatshirtvia Esprit, ist dieser etwas putzige Schnitt luftig und sitzt spielerisch kurz an den Hüften. Dies passt perfekt zu Jeans natürlich, aber auch zu modischen Jeggins und Leggins, Denim-Rock mit Stiefeletten und auch zu dem Sporty Luxe Trend.
  • Überschnittene Schulter: Diese locker sitzenden Sweatshirts mit sehr breiten Halsausschnitten sind nicht nur extrem bequem, sondern wirken auch sehr elegant, sexy und weiblich. Der aktualisierte Stil wirkt raffiniert in feinem Stoff, der auch für den Strand als Überwurf über Badeanzug oder Bikini gut geeignet ist. Marken wie „Victorias Secrets“ haben diesen Sweatshirt Typus wirklich auf den neusten Stand gebracht. Mit enger Passform und hinreisenden sommerlichen Farben zeigen diese einen kleinen verführerischen Blick auf unterliegende Bikini-Träger und Schultern, der bei jeder Frau einfach nur sexy wirkt.
  • Stand-Up-Kragen: Eher noch einem klassischen Stil zuzuordnen sind stehende Kragen mit kurzem Reißverschluss am Ausschnitt, manchmal als Halb – Zip beschrieben (obwohl es eigentlich kürzer ausfällt;) ) . Zu dem klassischen Stil, locker und lässig, haben sich aber auch neue Schnitte und Passform gesellt, die diesen nicht nur als Überwurf geeignet machen, sondern auch zu einem sehr schicken und sexy In-Look. Wo der klassische Stand-Up Kragen im Casual Stil verwendet werden würde, ist dieser neue Look auch modischer und auch mit Röcken und Dresshosen gut aussehend.
  • Mode Trend SweatshirtDer Hoodie / Kapuzensweatshirt: Einst eher negativ mit eher zweifelhaftem Milieu assoziiert, auch als ein Bekleidungsstück, welches Gesicht und Kopf und damit die Identität des Trägers erfolgreich unkenntlich machen kann, wurde das Hoodie-Sweatshirt immer wieder mit Randgruppen in Verbindung gebracht. Aber wie bei vielen Mode – Trends von heute, sind es ja gerade diese Gruppen, die sich Designer in der Modewelt als Inspiration zunutze gemacht haben, und hier bildet auch der Hoodie keine Ausnahme. Der Hoodie für Damen ist feminin geschnitten und verleiht einen sportlichen, aber dennoch entspannten Look. Perfekt mit Jeans und Leggins für die Auszeit im Leben.

Interessantes: Der Hoodie ist viel länger dabei, als man eigentlich denkt. Schon zurück in frühen Jahren der 1900s hatte dieses Sweatshirt eine breite Verwendung bei Arbeitern und auch in der Box-Branche. Mit dem Zweck den Kopf zu schützen vor Kälte und schlechtem Wetter.

Von Fundgrube zu Designer

Dieses Jahr ist das Sweatshirt ein ganz heißes Stück, welches auf dem Laufsteg keine Ruhe gibt und in vielen Mode Outlets zu finden ist. Es findet sich genauso im Günstig-Laden um die Ecke als auch von Top Designer wie Derek Lam und Brian Lichtenberg. Auf Schnitt, Originalität und verwendetem Stoff, von Baumwolle bis zu Seide, und allen Varianten dazwischen, kommt es dabei an nun an, für welchen Zweck man es trägt, nicht mehr nur als einen 08/15 Überwurf für jeden Tag, sondern eben auch als ein Top Trend Mode 2014.

Werbung

Wolle-Rechner bei Buttinette

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung