Werbung



Hilfe für andere clever und sozial organisiert

Wirtschaftliche Interessen wie zum Beispiel durch Werbung ausgedrückt und soziales Engagement müssen keine Widersprüche sein, sondern sind nicht nur miteinander vereinbar, sondern können soziales Engagement unter Umständen erst möglich machen.

Es gibt viele Missstände in unserem Land, die durch private Organisationen und durch die tägliche Hilfe von engagierten Menschen, oft unentgeltlich, gelindert oder sogar beseitigt werden, oft auch mal gerne dort, wo der Staat nicht hilft oder auch unter Umständen nicht helfen kann. Viele Menschen sind aufgrund von Krankheit oder anderen Lebensumständen, mitunter auch einfach nur durch ihr Alter, eingeschränkt in der Bewegungsfreiheit, vielleicht auch sozial isoliert oder brauchen einfach Betreuung und manchmal auch einfach ein nettes Wort. Viele Menschen in diesem Land schauen nicht nur zu, sondern wollen Hilfsbedürftigen helfen, um diesen so zu einem besseren und mitunter auch menschenwürdigeren Leben zu verhelfen. Ein Problem dabei ist, um diese Hilfe zu organisieren, wie so oft leider das Geld. Viele Hilfsorganisation sind daher auf Spenden und Sponsoren angewiesen.

Sozial gesponserte Mobilität

Ein wichtiges Hilfsmittel in vielen Fällen ist hierbei die zur Verfügungsstellung von Mobilität. Zum einen benötigen Helfer, die zum Beispiel älteren Menschen im Haushalt helfen, Besorgungen machen, diese zum Arzt zu fahren oder einfach mal nur raus bringen möchten, natürlich selber ein Fahrzeug und für viele Aufgaben reicht hier das kleine Privatauto nicht aus. Besondere Fahrzeuge, die den Einsatzzweck erfüllen können, sind hier Voraussetzung. Genau an diesem Punkt kommt das Thema Sozialsponsoring ins Spiel, wo wirtschaftliche Interessen und soziales Engagement sich vereinen können zum beiderseitigen Nutzen. Werbefinanzierte Autos und Transporter sind hier das Stichwort.

Sponsoren erwerben Werbeflächen

Sozialsponsoring -wirkungsvolle IdeeEine Möglichkeit ist zum Beispiel die Idee der akzent Sozialsponsoring GmbH. Diese stellt Hilfsorganisationen kostenlos Fahrzeuge zur Verfügung. Bezahlt werden diese durch Sponsoren, welche entsprechende Werbeflächen auf dem Fahrzeug buchen. Dies bietet dem Sozialsponsor fahrende Werbung plus Imagegewinn und privaten Hilfsorganisationen eine kostengünstige Möglichkeit Fahrzeuge zu erhalten, um ihren sozialen Auftrag Hilfe für andere zu leisten, erfüllen zu können. Eine genauso einfache, wie unglaublich wirkungsvolle Idee, wie Hilfe in diesem Land für andere organisiert werden kann. Besuchen Sie akzent Sozialsponsoring auf dem Blog, um weitere Informationen und auch Einträge zu konkreten Praxisbeispielen nachzulesen.

Soziale Hilfseinrichtungen können profitieren

Die Beispiele, welche Arten von Hilfseinrichtungen, sozialen Verbänden und privaten Organisationen, profitieren können, sind recht umfangreich. Geholfen werden konnte auf diese Weise schon diversen Einrichtungen aus dem privaten und öffentlichen Bereich, von Diakoniestationen, über Sportvereine, Rettungshilfeorganisationen, Wohnheime, Tagesförderstätten, Krankenpflege, Jugendorganisationen, Krankenhäusern und und und – immer aber steht die Hilfe und die Förderung von Menschen im Vordergrund.

Betreuung: hilfsbedürftigen MenschenSozial gesponserte Mobilität bringt Betreuer zu hilfsbedürftigen Menschen und verhilft Hilfsbedürftigen zu neuer Freiheit. Sie kann aber auch das Zusammenleben und die soziale Gemeinschaft unterstützen, wie zum Beispiel bei Sportvereinen und Jugendförderung. Von Essen auf Rädern, über Fahrten zum Arzt, ins Krankenhaus, dem gemeinsamen Ausflug, der Betreuung vor Ort und vielen mehr, gibt es genug Anwendungsmöglichkeiten, wie Menschen konkret geholfen werden kann.

Imagegewinn für die Sponsoren

Interessant ist die Idee mit sozial gesponserten Fahrzeugen natürlich für alle Vereine, Einrichtungen und Organisationen, die anderen Hilfe anbieten und die sich um das Gemeinwohl kümmern. Sozialsponsoring ist aber auch interessant für alle Unternehmen, die für sich selber Werbung machen möchten, und dies aber gleichzeitig mit einer guten Tat verbinden möchten. Ganz sicher auch ein erheblicher Imagegewinn für die Sponsoren, gerade auch, wenn Firmen regional tätig sind, wo dieses Engagement oft noch bewusster wahrgenommen wird. Gutes tun und dennoch etwas für sich selber gewinnen ist also durchaus vereinbar.

Sozialsponsoring – eine gute Idee

Clevere Sozialsponsoring IdeenViele Menschen in diesem Land leben nicht auf der Sonnenseite des Lebens, sind körperlich, manchmal auch geistig, eingeschränkt und benötigen Hilfe. Trotzdem möchten viele dieser Menschen, sofern möglich, gerne noch ein selbstbestimmtes Leben führen, wann immer möglich in den eigenen vier Wänden. Auch wenn es sicher manchmal unvermeidbar ist, dass dies Zuhause nicht (mehr) möglich ist, so kann es doch in vielen Fällen durch private und öffentliche Hilfsorganisationen ermöglicht werden. Durch Menschen, die täglich Vor-Ort anwesend sind und ältere Menschen und Hilfsbedürftige betreuen und pflegen.

Clevere Sozialsponsoring Ideen, wie kostenlos bereitgestellte, werbefinanzierte Autos und Transporter, helfen, um dies zu ermöglichen und so profitieren am Ende alle: die betroffenen Menschen, die Hilfsorganisation und sogar die Werbepartner. Eine gute Idee, wie pinkies findet, und die zeigt, welche Möglichkeiten es gibt, wenn man nur möchte.

Rollstuhl © Klaus von Kassel – Fotolia.com

Werbung

Werbung
medox.de

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.