Werbung

Eine regelmäßige Pflegeroutine
Pflegetipps für eine gesunde Haut

Geposted in Mode und Styling, Wissensbasis

Eine frische reine Haut ist wichtig für das Selbstbewusstsein und wie andere uns wahrnehmen. Um dies zu unterstützen, braucht es eine gute Pflegeroutine, eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und genügend Flüssigkeitsaufnahme. Auch seelische Ruhe und Entspannung können die Gesundheit der Haut beeinflussen. Pflegetipps für eine gesunde Haut beruhen daher nicht nur auf den täglichen Waschvorgang und das Auftragen von Pflegeprodukten, sondern auch darauf und genauso bedeutsam, auf die Frage, wie du lebst.

Eine regelmäßige Pflegeroutine ist essenziell:

  1. Zwei Mal täglich sollte man das Gesicht und Hals gründlich waschen. Hierfür kann man einfach Wasser und Seife nehmen, aufgetragen auf angefeuchtetes Gesicht und Hals. Anschließend mit viel lauwarmem Wasser abspülen, bis alle Seifenreste gründlich entfernt sind, dann gut trocknen. Wer seifenfreie Produkte wünscht, für den gibt es hier speziell formulierte Gesichts-Wasch/Gels, die neben der Vielfalt bei der Auswahl für Frauen auch für Männer heutzutage umfangreich im Angebot zu finden sind, zum Beispiel den Verdon Reinigungsschaum aus der Pflegeprodukte- und Naturkosmetik Kollektion von L’Occitane. Bei Männern, bei denen ja auch das Rasieren Teil der Pflege ist, würde die Reihenfolge erst Waschen, dann Rasierer lauten.
  2. Nach dem Waschen kann ein Toner verwendet werden, um die Poren zu schließen und übrige Öle zu entfernen. Dies verhindert Spannungsgefühle und bietet auch eine erfrischende Wirkung, die viele Menschen schätzen. Ob ein Toner notwendig ist, ist eher umstritten, bei öliger Haut und offenen oder großen Poren, wird eine Verwendung aber meist empfohlen und als vorteilhaft beschrieben. Bei Frauen hilft ein hydrierender Toner, um eine gute Basis für das Make-up vorzubereiten. Toner für Männer sind häufig integriert mit einem Aftershave, sodass ein weiterer Schritt nicht mehr notwendig ist. Wer eine natürliche erfrischende Zutat sucht, der liegt mit ätherischer Pfefferminze richtig.
  3. Eine gute Tagescreme bietet Feuchtigkeit und hilft mit, die Haut zu schützen und Fältchen zu glätten. Viele Tagescremes enthalten einen UV-Schutz, um das Gesicht vor Sonnenstrahlung und der damit verbundenen frühzeitigen Alterung der Haut zu schützen. Die Tagescreme sollte zweimal am Tag verwendet werden. Wer zusätzliche Pflege braucht, der kann über Nacht dies mit einer Nachtcreme ersetzen bzw. ergänzen. Eine gute Tagescreme bietet eine exzellente Basis für das Make-up, bei Männern würde sich eine Tagescreme nach dem Rasieren empfehlen. Diese beruhigt auch gleichzeitig die nach dem Rasieren gereizte Haut.

Um die Pflegeroutine abzuschließen, kann ein Gesichtspeeling oder Scrub ein bis zweimal die Woche verwendet werden, um alte Hautschuppen gründlich zu entfernen. Dies hilft gegen Pickel und Unreinheiten und unterstützt die Haut frisch und straff zu bleiben.

Wie du lebst

Wie lebst duEine gesunde Haut braucht eine gute Durchblutung, um diese mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen und Giftstoffe weg zu transportieren. Täglicher Sport und Bewegung fördert und regt den Blutkreislauf an. Es muss nicht immer gleich das Sport-Studio sein, auch mit einem ganz normalen Spaziergang oder Gartenarbeit bekommt man eine gesunde Menge an frischer Luft und tut auch gleichzeitig etwas für seine Gesundheit.

Eine ausgewogene Einnahme von Obst und Gemüse versorgt die Haut mit benötigten Vitaminen und Mineralstoffen, die die Haut benötigt, um eine gesunde Zellerneuerung leisten zu können, sodass die Haut frisch und klar bleibt. Karotten, Tomaten, Beeren und Olivenöl enthalten wichtige Nahrung für die Haut und sind in jedem Supermarkt zu finden. Häufig vernachlässigt bei der reinen Haut wird die Versorgung mit ausreichend Flüssigkeit. 1 1/2 bis 2 Liter Flüssigkeit täglich wird empfohlen. Dies hilft nicht nur die Haut klar zu halten, sondern hilft auch dabei, das Verdauungssystem zu unterstützen und Unannehmlichkeiten wie Verstopfung zu vermeiden.

Zuletzt, aber genauso wichtig wie die bereits genannten Faktoren, ist es wichtig „das Entspannen können“ zu lernen. Eine unreine Haut kann nicht nur durch Schmutz oder falsche Ernährung verursacht werden. Stress und Sorgen tragen auch ihren Teil dazu bei. Zeit zur Entspannung sollte so regelmäßig wie möglich genommen werden. Sei dies mit einem warmen und entspannenden Bad, dem Zurücklegen mit der Lieblingsmusik und wohltuendem Raumduft oder auch dem Meditieren, um deine innere Ruhe zu finden. Ein Zeitraum von mindestens 15 Minuten täglich sollte der völligen Entspannung gewidmet werden.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung