Werbung

GEFRO Balance Probierpaket - Jetzt gratis testen!

Gesicht einer jungen Frau mit glatter Haut
Mit wenigen Pflegetipps zu schönerem Aussehen

Geposted in Gesundheit, Mode und Styling

Ein schöneres Aussehen wünschen sich viele Menschen. Doch ganz so einfach ist das nicht, denken sich die meisten. Falsch gedacht, denn mit einigen Pflegetipps kommt man recht einfach zu einem schönen Aussehen und einem besseren Körpergefühl. Das Gefühl nicht schön genug zu sein, kann auch auf die Psyche gehen, was Folgen nach sich zieht. Seltener ziehen sich Betroffene zurück oder meiden die Öffentlichkeit. Meist sind Betroffene aber einfach unzufrieden mit sich selbst. Welche Pflegeprodukte und welche Pflegetipps können aber wirklich helfen, schöner und gepflegter zu werden und was muss man dabei beachten?

Schönere und längere Haare

Gesicht einer jungen Frau mit glatter Haut

© micro – Fotolia.com

Zwar bestehen Haare aus Horn bzw. Keratin und sind kein lebendes Material, aber brauchen dennoch ausgiebige Pflege. Gute Pflege kann nämlich auch maßgeblich die Länge der Haare bestimmen. Das größte Problem stellt hierbei die Abnutzung der Haare dar, die besonders durch äußere Einflüsse bedingt ist. Zu heftiges Bürsten, zu häufiges Waschen und zu starke Sonneneinwirkung können den Haaren zu schaffen machen. Splissige Haarspitzen sind die Folge – die Haare müssen gekürzt werden. Bei einem Wachstum von etwa einem Zentimeter pro Monat ist jede Kürzung ein herber Verlust. Schnelles Haarwachstum ist aber dennoch möglich, wenn auch einiges beachtet werden muss.

Zunächst sollte man Stress abbauen, denn Stress kann sich auf das Haarwachstum negativ auswirken. Wer eine gewisse Portion Geduld mitbringt, der wird am ehesten Erfolg haben. Haare können schon genetisch bedingt nicht schneller wachsen als ein bis zwei Zentimeter pro Monat. Wichtig ist es somit, die vorhandenen Haare bestmöglich zu pflegen. Milde Shampoos und Spülungen sind hier ein wichtiger Anfang. Denn auch die Kopfhaut sollte möglichst nicht belastet werden. Wird der Säureschutzmantel der Haut geschützt, so wirkt sich das auch positiv auf die Haare aus. Aggressive Shampoos greifen darüber hinaus die Haare selbst an. Spülungen mit Keratin können die Haare ein Stück weit reparieren und Spliss vermindern.

Daneben sollten die Haare nicht heiß geföhnt werden. Das kann die empfindliche Oberfläche der Haare beschädigen, die auch brechen kann. Die Haare werden so anfälliger auf äußere Einflüsse. Es sollte immer mit niedrigen Temperaturen geföhnt werden. Gleiches gilt für das Glätteisen, das besonders häufig für Haarschäden verantwortlich ist. Sprühspülungen und Haarpflegeprodukte können die Haare resistenter gegen Hitze machen und so das Glätten dennoch möglich machen. Mit Spülungen ist es möglich, dass die Haare einfach zu bürsten sind und eine lockere und luftige Struktur aufweisen. Pflegeprodukte mit Arganöl, Sheabutter und Aloe vera sind für die Haare und die Haut empfehlenswert.

Glatte und gut gepflegte Haut

Gute Haut-Pflege

© .shock – Fotolia.com

Haare sind aber nicht überall erwünscht. Die wenigsten Frauen schätzen Körperhaare und wollen diese eher loswerden. Während einige Damen zur Rasierklinge greifen, nutzen andere Damen Epilierer und Haarwachs, um die lästigen Härchen loszuwerden. Einen Nachteil bring all dies aber mit sich: Die Haut wird beansprucht. Werden einige Tausend Haare aus der Haut gezogen, so errötet die Haut sehr schnell. Auch das Risiko für eingewachsene Haare steigt. Wer hier auf pflegende Produkte achtet, der kann die Haut schnell wieder gesund machen. Direkt nach der Haarentfernung sollte auf Pflegeprodukte verzichtet werden. Aftershave gilt hier als Geheimtipp, denn die Haut wird beruhigt und desinfiziert, Entzündungen können so vermieden werden.

Hat sich die Haut beruhigt, ist milde Hautlotion angesagt. Als Geheimtipp gilt hier Babycreme, die für zarte Haut genutzt wird. Aber auch Cremes mit Pflegeölen sind empfehlenswert. Die Creme einzumassieren kann den Blutkreislauf in Schwung bringen, was ebenfalls sehr vorteilhaft ist. Beim Duschen sollte auf aggressive Duschgels verzichtet werden. Beim Kauf sollte auf milde Produkte oder dermatologisch geprüfte Gels geachtet werden. Der Säureschutzmantel der Haut ist wesentlich für eine gute Hautgesundheit und damit schöne Haut. Im Sommer sollte die pralle Sonne gemieden werden, im Winter sollte Kälte vermieden werden. Wer einige dieser Tipps einhält, tut etwas Gutes für Haut und Haar und die eigene Schönheit.

Werbung

Wolle-Rechner bei Buttinette

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Hochzeit bei Etsy