Werbung

Buttinette Gratis Geschenk

Mineralien
Phosphor: Starke Knochen und Vitalität

Geposted in Mineralen

Mit einem empfohlenen täglichen Bedarf (RDA) von 700 mg fällt Phosphor in die Mineralstoffe-Gruppe „Mengenelement“. Phosphor, oder besser gesagt Phosphorkomponenten, ist für die Gesundheit von Knochen und Zähne notwendig und ist essenziell für die Verteilung und Absorption von Nährstoff durch den Körper. Die Herstellung von Knochenmasse wird durch seine Zusammenarbeit mit Kalzium ermöglicht, wenn genau die richtige Bilanz zwischen den beiden Mineralien entsteht. Auch dazu spielt Phosphor eine wichtige Rolle bei der Regulierung und Verteilung von Proteinen und bei der Freisetzung von Energie. Das Mineral Phosphor ist wichtig für:

  • Vitalität und Energie
  • Starke Knochen und Zähne
  • Allgemeine Gesundheit durch die effiziente Aufnahme an Nährstoffen

Interessant: Das Element Phosphor wird in der Kurzform „P“ geschrieben.

Empfohlener täglicher Bedarf von Phosphor

Frauen Schwangere Frauen Stillende Frauen Männer
700 mg 800 mg 900 mg 700 mg

Quelle: » DGE: Phosphor – Empfohlene Zufuhr

Wichtige Quellen für Phosphor

Den täglichen Bedarf an Phosphor zu bekommen ist für die meisten Leute kein bisschen schwer, denn es wird durch eine ganz normale Ernährung abgedeckt wegen der Vielfalt von Basis Lebensmitteln, in welchen es enthalten ist, und dies auch für Vegetarier und Veganer. Sehr gute Quellen von Phosphor sind unter anderem:

  • Samen, Nüsse und Getreide
  • Milchprodukte
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Rotes Fleisch und Geflügel

Phosphor-Mangel

Wegen der reichen Auswahl an Lebensmitteln, die Phosphor enthalten, kommt ein Mangel sehr selten vor.

Zugleich wird durch die gleichen Lebensmittel auch häufig der tägliche Bedarf an Kalzium abgedeckt. Trotzdem kann ein Übermaß der Verwendung von Antacid, ein Medikament gegen Magengeschwüre, den Phosphorhaushalt stören und dadurch die Absorption von Kalzium behindern. Phosphormangel ist auch bei bestimmten Nierenfunktionsstörungen möglich.

Überdosis von Phosphor

Bei einem Mangel an Phosphor wird auch der Kalziumgehalt des Körpers beeinträchtigt. Dieses Ungleichgewicht hat einen negativen Einfluss auf das gelagerte Kalzium in den Knochen und Zellen. Durch die übermäßige Herstellung von Parathyroid Hormone (PTH), verursacht bei zu viel Phosphor, wird eingelagertes Kalzium freigesetzt mit der Folge eines erhöhten Risikos von Knochenschwäche. Über längere Zeit kann dieser Zustand dann zu Knochenkrankheiten wie Osteoporose führen. Eine kurzzeitige Überdosis an Phosphor kann Magenschmerzen oder Durchfall verursachen.

Obwohl durch ausgeglichene Essgewohnheiten eine Phosphor Überdosis selten vorkommen kann, ist ein schlechter Ernährungsplan genau das Richtige, um das Verhältnis von Kalzium zur Phosphor zu zerstören.

Zu viel fettreiche oder raffinierte Lebensmittel enthalten häufig eine unzureichende Menge an Kalzium und einen hohen Phosphorinhalt.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

GEFRO - Suppen, Soßen und Würzen