Werbung

skoobe eBook Bücherei
Mit der eBook-Flatrate um die Welt: Für iOS und Android. Jetzt 30 Tage gratis testen.

Was ist Depression?

Geposted in Gesundheit

Depression ist eine Krankheit, die Körper, Stimmung und Gedanken beeinflusst. Mehr als doppelt so viele Frauen wie Männer leiden unter Depression.

Betroffene empfinden Hoffnungslosigkeit, Traurigkeit und haben oft keine Energie oder Interesse an Aktivitäten. Manche beschreiben Depression als ein „leeres, oder trauriges Gefühl, welche nicht weggehen will“.

Diese Art der ständigen Depression wird auch „klinische Depression“ genannt. Diese unterscheidet sich von dem „sich bedrückt oder niedergeschlagen fühlen“, welches für einige Stunden oder manchmal auch über ein paar Tage anhält.

Was verursacht Depression?

Viele Dinge können eine Depression verursachen: Vererbung, Veränderungen der Gehirnchemie, oder auch das Erleben schwieriger, schmerzvoller Lebensphasen und Ereignisse. Mitunter kann Depression auch durch die Einnahme bestimmter Medikamente ausgelöst werden, die Menschen gegen Krebs, Arthritis, bei Herzproblemen oder Bluthochdruck einnehmen. Auch manche Krankheiten wie Parkinson, Schlaganfall und hormonelle Probleme können Depression auslösen.

Was sind Anzeichen für eine mögliche Depression?

Hier eine Liste der allgemein typischen Anzeichen von Depression. Hast Du einige dieser Symptome länger als zwei Wochen, so solltest Du ärztliche Hilfe und Rat aufsuchen.

  • Sich leer, traurig und ängstlich fühlen
  • Sich müde und energielos fühlen
  • Sich häufig unruhig, irritiert und rastlos fühlen
  • Mehr als übliches Auftreten von Weinkrämpfen
  • Sich nutzlos, hilflos, hoffnungslos und schuldig fühlen
  • Kein Interesse oder Freude am Leben haben
  • Schwierigkeiten beim Schlafen, frühes oder häufiges Aufwachen
  • Schwierigkeiten mit zu viel oder zu wenig Essen
  • Intensives Nachdenken über Selbstmord oder den Tod
  • Schwierigkeiten mit Konzentration, Erinnerungsvermögen und der Fähigkeit Entscheidungen zu treffen
  • Körperliche Probleme, die auch nach Einnahme von Medikamenten nicht verschwinden, wie Kopfschmerzen, Magenschmerzen und körperliche Schmerzen.

Wie wird Depression behandelt?

Bei den meisten Menschen mit Depression tritt durch Behandlung eine Besserung ein. Die zwei häufigsten Behandlungsmethoden sind Medikamente und Psychotherapie (Gespräche mit einem ausgebildeten Berater). Gesprächsgruppen mit anderen Betroffenen können auch helfen. Manchmal wird nur eine Behandlungsmethode verwendet, manchmal werden medikamentöse Behandlung und Psychotherapie kombiniert. Mitunter wird Dein Arzt verschiedene Medikamente ausprobieren, um die zu finden, die Dir am meisten helfen. Es kann mitunter einige Wochen oder Monate dauern bevor eine Medikamentenbehandlung anschlägt und eine Besserung der Stimmung und der Zukunftssicht eintritt.

Wie kann ich Hilfe finden ?

Hier einige der Möglichkeiten Hilfe bei Depression zu finden.

Rede mit Deinem Arzt oder Therapeuten wie Du Dich fühlst. Mache einen ärztlichen Test, um herauszufinden ob Du unter körperlichen Problemen leidest, ob bestimmte Medikamente der Auslöser sind. Dein Arzt oder Therapeut kann dir helfen die richtige Behandlung für Dein Problem zu finden.

Rede mit Familienmitgliedern, Freunden oder Vertrauenspersonen, die Dir helfen können die richtige Person zu finden, die Deine Depression behandeln kann.

Depression ist nicht etwas, dass Du einfach wegschnippen kannst und Du fühlst Dich besser. Depression ist eine ernsthafte Krankheit – aber es ist nicht Deine Schuld und sie kann überwunden werden.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung