Werbung

Das richtige Outfit für erfolgreiche Bewerbungsgespräche

Geposted in Mode und Styling

Mit dem Jahreswechsel ist auch bald Halbzeit im Schuljahr, was wiederum für viele bedeuten wird, dass es Zeit wird, sich Gedanken, um die Bewerbung für einen Ausbildungsplatz zu machen. Mit ein wenig Glück werden diese Bewerbungen dann auch früher oder später zu einer Einladung zu einem Bewerbungsgespräch führen. Für viele wird sich hier dann auch die Frage nach der richtigen Kleidung und den richtigen Schuhen stellen. Gerade den Schuhen kommt dabei durchaus eine hohe Bedeutung zu. Diese müssen nicht teuer sein, auch günstige Schuhe sind in Ordnung, solange sie angemessen sind für den Zweck.

Was ziehe ich bei meinem Vorstellungsgespräch an, ist aber natürlich auch dann eine interessante Frage, wenn man sich nach einer neuen Stelle umsieht, oder zum Ende einer Ausbildung nicht übernommen wird und sich bei einer anderen Firma nach einer Festanstellung umsehen muss.

So ein Vorstellungsgespräch gehört dann zu den Momenten im Leben, bei denen es tatsächlich drauf ankommt, die man also nicht zu locker sehen sollte, geht es doch um die eigene Zukunft und es ist nun mal so, dass Geld verdienen ein Muss in unserer Gesellschaft ist.

Natürlich hängt die Kleidungswahl, und wie man sich selber präsentieren sollte, auch davon ab, wo man sich bewirbt, es wird sicherlich einen Unterschied machen, ob dies ein Job bei einer Bank, in der Modebranche oder eine handwerkliche Tätigkeit sein wird. Hier empfiehlt es sich vorab etwas umzuschauen und seine Kleidungswahl dem anzupassen, was man normalerweise in diesem Bereich vorfindet. Allen gemeinsam dürfte aber sein, dass ein Hausanzug oder Turnschuhe nicht die richtige Wahl sein werden.

Im Allgemeinen sollte man sich aber darüber bewusst sein, dass die eigene Präsentation sowohl Ausdruck der eigenen Wertschätzung ist als auch der Wertschätzung und des Respekts, dem man seinen (möglicherweise) zukünftigen Arbeitgeber entgegenbringt. Hat der Gegenüber von dir den Eindruck, dass du nicht einmal nach dir selber schaust, wird er wahrscheinlich auch eher nicht großes Zutrauen entwickeln, dass du das für die Firma tun wirst.

Es gibt natürlich auch schwer einzuschätzende Punkte, weil man natürlich die jeweilige Erwartung des Gegenübers nicht vorab einschätzen kann. Grundsätzlich dürftest du aber mit folgenden Tipps ganz gut fahren:

  • Sauberkeit, natürlich sollte man einen gepflegten Eindruck machen, sowohl was den eigenen Körper betrifft als auch, was die Kleidungswahl angeht.
  • Make-up: dieses ist natürlich erlaubt, sollte aber möglichst unauffällig sein.
  • Sorge für einen neutralen, angenehmen Geruch, normalerweise sollte man auffällige Deos oder Parfümsorten meiden. Knoblauch am Vorabend vielleicht eher vermeiden.
  • Reduziere Schmuck auf das Notwendige. Ohrringe, Ketten oder Ringe sind aber in Ordnung, sofern diese möglich dezent sind, Piercing ist nicht empfehlenswert.

Die Kleidung sollte angemessen sein. Angemessen heißt dabei, möglichst körperbedeckend, also auch inklusive Strümpfe. Der Versuch mit körperlichen Reizen Eindruck zu machen, dürfte eher nicht erfolgsversprechend sein. Wenig Ausschnitt und möglichst bedeckte Schultern sind hier eine gute Orientierung.

Allerdings wird im Hochsommer auch sicher niemand erwarten, dass du im Rollkragenpullover erscheinst. Ganz gut dürfte man mit Blusen, Hosenanzug, lange Hosen oder einem klassischen Kostüm fahren, Minirock eher nicht, im Zweifel gegebenenfalls auf einen Rock verzichten. Bei der Farbwahl sollte man auf neutrale Farben zurückgreifen. Eine konservative Richtung ist meist zu empfehlen, außer man bewirbt sich vielleicht in einem künstlerischen Beruf, hier wird man mehr Freiheiten haben.

In modernen Medienberufen wird man vieles wahrscheinlich etwas lockerer sehen, aber auch dann sollte man eine Grundrichtung konservativ bevorzugen, aber man kann dann sicher schon mal eher zu einem (knielangen) Rock greifen.

Nicht zu vergessen ist, dass deine Kleidung aber auch bequem sein sollte, so dass du dich am Tage des Gesprächs wohlfühlst und nicht eingeengt, damit du dich auf das Gespräch konzentrieren kannst, statt mit deiner Kleidung zu kämpfen.

Viele Aussagen gehen auch dahin, dass der Schuhwahl einer besonderen Bedeutung zukommt, da viele während eines Bewerbungsgesprächs genau darauf achten. Wichtig ist natürlich, dass diese Schuhe sauber sein sollten, aber auch keine zu hohen Absätze, auch die Zehen sollten bedeckt sein. Es lohnt sich, wenn man neue Schuhe einkaufen möchte, diese rechtzeitig zu kaufen und probezutragen, denn nichts ist schlimmer als ein wunder Fuß am Tage des Gesprächs. Und da man möglicherweise recht aufgeregt sein dürfte und leicht zum Verkrampfen neigen könnte, so sollten zumindest die Schuhe durch einen hohen Tragekomfort dazu beitragen, dass einem der Gang leichter fällt. Die Schuhe müssen auch nicht teuer sein, man kann auch die Schuhe günstig kaufen, wichtig ist nur: bequem und dezent, aber sicher keine Sandalen, Flip-Flops oder Turnschuhe. Meist wird eher zu einem dunkelfarbigen Schuh geraten, im klassischen Stil.

Wir hoffen, dass unsere Hinweise und Tipps dazu beitragen können, dass du dich am Tage deiner Bewerbung wohlfühlst, gut rüber kommst und wünschen dir viel Erfolg dabei einen Ausbildungsplatz oder vielleicht auch eine neue Stelle zu finden, die dich im Leben voranbringt.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung