Werbung

Hut ab, ein richtiges Cowgirl

Geposted in Buntes, Lifestyle

Bei den Trends für Fasching haben wir für Euch bereits einen Blick geworfen in Richtung der angesagtesten Faschingskostüme, also den „In Trend“ Faschingskostümen, die wir für die Saison 2015 erwarten können. Aber manche Leute mögen es doch lieber traditionell zu bleiben bei solchen Kostümen, wie beispielsweise durch ein „Cowboys und Indianer“ Outfit. Wie du beim Fasching nicht nur fantastisch aussehen kannst, sondern auch authentisch und so perfekt wie möglich als Cowgirl, haben wir für Dich mit einem Blick über den atlantischen Ozean herausgefunden, um folgende Ergebnisse euch präsentieren zu können.

Zu erst: Wer von euch ein echtes Cowgirl sein möchte, muss es auch wirklich sein wollen, und das willst du, oder?

1. Jeans, Jeans, Jeans. Kein anständiges Cowgirl geht irgendwo hin ohne diese. Mit der falschen Hose geht das einfach nicht. Entweder eine Neue kaufen oder vielleicht hast du ja schon welche, die für diesen Zweck geeignet sind, also ein Paar blaue Jeans, diese können durchaus in einem kräftig ausgewaschen Look sein, aber auch ganz Neu geht durch, nicht zuletzt kann man ja Jeans auch in einen bereits ausgewaschenen Stil kaufen.

2. Hemd oder T-Shirt? Richtige Cowboys von heute schauen auf Komfort und Funktion statt auf Design und Stil. Eine schöne Hemdbluse im Westernstil oder ein T-Shirt ist genau das richtige Oberteil. Klar, Cowgirls möchten dafür natürlich ein auch ansprechend aussehendes Oberteil tragen, aber wichtig ist auf jeden Fall der Faktor „Praktisch“.

2. Boots, wir reden hier über Cowboy Stiefel. Die richtigen Stiefel sind ein wirklich essenzieller Bestandteil eines echten Cowgirl – Looks. Zusammen natürlich mit dem Cowboyhut, was die Stiefel auf der einen Seite des Körpers sind, ist der Hut auf der anderen. Beides komplementiert den echten Cowgirl Look und macht erst so den richtigen Eindruck, um dein Line-Dancing überzeugend und stilgerecht rüberzubringen.

3. Vergiss auch nicht den Gürtel. Ein guter Gürtel sollte unbedingt getragen werden. Dieser sollte aus Leder hergestellt sein und nicht zu zierlich, sondern kräftig mit einem guten „Da Sein“. Die Schnalle, doch diese muss sein, ist am authentischsten, wenn aus Silber oder Messing, und sie sollte selbstverständlich groß sein und mit dem passenden Motiv. Die Motive können ein Western Thema haben, aber auch alternativ Werbeschnallen mit deinem Lieblings Alkohol-Getränk oder eben Zigarettenwerbemotiven.

4. Nicht Schüchtern sein: Ein echtes Cowgirl kommt nie auf den Gedanken schüchtern zu sein, auch wenn sie es vielleicht in Wirklichkeit ist. Nein, ein Cowgirl ist nicht schüchtern, sondern frech, dreist und laut. Lass jeden wissen, dass du da bist, und immer noch da bist.

5. Hole dir die Krönung: Echte Cowboyhüte sind ein kleines Prachtstück, der aber natürlich auch richtig sitzen sollte, daher stelle sicher, dass dieser der Richtige ist! In Gegensatz zu deinem Benimm müssen Cowboyhüte aber nicht laut oder angeberisch sein, aber eben genau zu dir passend, also ein Cowboy Hut, der in Stil und Größe wie die Faust aufs Auge zu dir passt, so dass du in deinem eigenen selbst voll und ganz überzeugend rüberkommst.

So, worauf also noch warten? Mit Jeans, Stiefel, Gürtel, Schnalle, Benehmen und Cowboyhüte bist du genau bereit, dazu ein kleines bisschen Make-up, nicht übertrieben, und schon bist du unterwegs. Go Girl!

Noch ein Tipp! Cowboy Hüte sind natürlich nicht nur für Fasching oder andere Kostümfeste geeignet, sondern auch ein modisches Highlight, mit dem du immer der Aufmerksamkeit anderer gewiss sein kannst.

Und natürlich eignen sie sich auch für ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für deinen kleinen Bruder oder den Cowboy an deiner Seite!

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Schwab Versand