Werbung

Bewegung ist Gesund
Mikronährstoffe bei höheren körperlichen Leistungen

Geposted in Ernährung, Fitness

Wenn man über die notwendigen Nährstoffe für Menschen, die viel Sport treiben, redet, dann liegt die Betonung oft auf der Einnahme von Makronährstoffen wie Kohlenhydrate, Eiweiß und Fettsäuren. Eine höhere körperliche Leistung, besonders auf Dauer, braucht aber auch eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralien, den sogenannten Mikronährstoffen. Wie man diese aufnehmen sollte, ist bei manchen Experten jedoch umstritten, wird aber auch von anderen unterstützt, aber das Basiswissen an sich, dass mehr gebraucht wird, zweifelt eigentlich niemand an. Welche Vitamine und Mineralien sind aber bei höherer körperlicher Leistung wichtig und wieso?

Vitamine

  • Vitamin B-Komplex. Die B Vitamine sind notwendig für das Konvertieren von Eiweiß und Kohlenhydraten in Energie und für den Aufbau und Reparatur von Zellen und Muskeln. Unzureichende Mengen an B Vitaminen können zur Müdigkeit, langsamerer Erholung, erhöhte Verletzungsrisiken und eingeschränkter Leistung führen.
    Vitamine und MineralienDie Versorgung mit Vitamin B-Komplex ist für jeden Sportler wichtig, aber besonders für untergewichtige Sportler, Vegetarier und Veganer (besonders Vitamin B 12) und auch bei Menschen, die eine nicht ausgewogene/ausreichende Ernährung zu sich nehmen.
  • Vitamin D. Vitamin D wird hauptsächlich vom Körper selbst hergestellt unter Einfluss von Sonnenlicht. Dieses Vitamin ermöglicht die erfolgreiche und effiziente Absorption von Kalzium, welches für die Gesundheit der Knochen essenziell ist. Vitamin D reguliert auch das Gleichgewicht zwischen Kalzium und Phosphor. Eine höhere Belastung bei Sportarten mit einem hohen Impakt beansprucht die Knochen zusätzlich, auch Frauen in den Wechseljahren, mit oder ohne Sport zu treiben, haben einen höheren Bedarf an Kalzium. Vitamin D findet auch einen wichtigen Platz in der Entwicklung der Skelet-Muskulatur.
  • Vitamin C. Das natürliche Antioxidans, Vitamin C, bietet Schutz gegen die höheren Oxidantien-Risiken, die bei lang anhaltenden und anstrengenden Leistungssport auftreten können.
  • Vitamin E. Zusammen mit Vitamin C profitieren Sportler von der antioxidantiellen Funktion von Vitamin E. Von Antioxidantien wird angenommen, dass diese die Beschädigung durch Oxidation während intensiver Übungen und Sport reduzieren und auch gleichzeitig Muskelkater verringern.

Mineralien

  • Kalzium. Kalzium ist für starke Knochen und eine gesunde Knochenmasse essenziell. Dazu spielt Kalzium eine richtige Rolle beim Blutdruck und für das Immunsystem. Verlorenes Kalzium durch heftiges Schwitzen kann einen Kalzium-Mangel verursachen.
  • Zink. Zink ist notwendig für optimalen Stoffwechsel und das Immunsystem. Es ist auch wichtig für die Verwertung von Eiweiß, den Transport von Sauerstoff und für die Ausdauer, die Leistungssportler benötigen.
  • Mineralien und VitamineMagnesium. Magnesium ist wichtig für den Stoffwechsel und die Synthese von Eiweiß. Ohne eine ausreichende Menge an Magnesium werden Muskelleistungen schwächer, Müdigkeit tritt schneller ein und die Neigung zu Muskelkrämpfen steigt.
  • Kalium. Kalium ist wichtig für die Elektrolyt – Bilanz im Körper, für den Blutdruck und den Herzschlag. Es ist auch wichtig für die Freisetzung von Energie.
  • Eisen. Eisen ist sehr wichtig für die Lieferung von Sauerstoff im ganzen Körper. Bei dem erhöhten Bedarf an Sauerstoff während Leistungs- und Ausdauersport macht sich ein Mangel an Eisen ganz schnell bemerkbar.

Wann Nährungsergänzungsmittel uns zu Gute kommen

Bei einer ganz normalen und ausgewogenen Ernährung, davon sind Experten überzeugt, sollte die Einnahme zusätzlicher Ergänzungen normalerweise nicht notwendig sein. Aber wie immer, so gibt es auch hier Ausnahmen, die Nahrungsergänzungsmittel überlegenswert machen:

  • Untergewichtige Menschen, besonders die, die weiterhin einer strengen Gewichtskontrolle folgen, oder sogar weiter abnehmen möchten.
  • Ältere Menschen, die extrem aktiv sind, können von zusätzlichen Präparaten wie Vitamin B12 profitieren.
  • Menschen, die eine begrenzte, aber doch gesunde Diät langfristig führen, wie zum Beispiel Vegetarier oder Veganer.
  • Menschen, die zu wenig täglich essen müssen oder wollen, d.h. weniger als 1200 bis 1600 Kalorien pro Tag.
  • Menschen, die aus medizinischen Gründen zusätzliche Unterstützung benötigen, etwas bei Problemen im Verdauungstrakt, wodurch Lebensmitteln nicht voll verwertet werden können.

Neue Lösungen für die Ergänzung des täglichen Bedarfs an Makro- und Mikronährstoffen kommen sehr häufig auf dem Markt, zum Beispiel in Form schneller Lieferung von Energie durch Energieriegel, wie die Aktiv³ Energie Reis Riegel, Isotonische Getränke wie DEXTRO ENERGY oder auch in der Form von Tabletten, wie die neuen Performance Nahrungsergänzungsmittel. Im Zweifel ist es immer empfehlenswert, zusätzliche Ergänzungen an Vitaminen und Mineralstoffen erst mit einem Experten zu beraten wie zum Beispiel deinen Arzt.

Wir sind alle individuell

Bewegung ist GesundMit einer täglich eingenommenen gesunden Ernährung sind in der Regel alle Nährstoffe – Vitamine, Mineralien, Eiweiße, Kohlenhydrate und Fettsäuren – in ausreichenden Mengen vorhanden. Dies aber gilt für Menschen mit einer normalen Leistung. Wer von sich höhere Leistungen fordert, ob sportliche Leistungen oder Gehirn und/oder Stress Leistungen, braucht aber schon etwas mehr, um den täglichen Bedarf abzudecken. Wie schwierig es ist, die benötigten Mengen festzustellen, diskutieren auch Ernährungsforscher mit nur mäßigen Ergebnissen, da jede Person individuell ist und entsprechend auch eine individuelle Menge an Nährstoffen benötigt, sodass diese Frage am Besten mit deinem Arzt oder Ernährungsberater diskutiert werden sollte.

Werbung

Wolle-Rechner bei Buttinette

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung