Werbung

70 YEAH! Geburtstagsdeals über alle Sortimente:
OTTO feiert 70 YEAH! und bieten sortimentsübergreifende Geburtstagsdeals!

Eigene Wohnung
Tipps für die erste eigene Wohnung

Geposted in Schöner Wohnen

Die erste eigene Wohnung ist im Leben junger Menschen oft ein einschneidendes Erlebnis. Der Auszug von zu Hause bedeutet neue Freiheiten, Selbstständigkeit und aber auch neue Pflichten. Damit ihr euch über eure ersten vier Wände bedingungslos freuen könnt, geben wir euch einige Tipps für die Wohnungssuche und den Umzug.

Frühzeitig eine Wohnung suchen lohnt sich

Wenn ihr schon wisst, in welche Stadt ihr ziehen wollt, solltet ihr euch frühzeitig mit dem Wohnungsmarkt vor Ort vertraut machen. Denn die erste eigene Wohnung zu finden ist in den seltensten Fällen leicht.

Benutzt online Wohnungssuchbörsen, schlagt ganz klassisch den Immobilienteil der lokalen Tagespresse auf und informiert euch an eurer Uni über freie Wohnungen. Wenn ihr an eurem Wunschzielort bereits Freunde und Bekannte habt, nutzt diese Verbindungen. Tatsächlich werden Wohnungen oft über Beziehungen weiter vermietet, ohne vorher annonciert zu werden. Am besten ihr startet mit eurer Wohnungssuche etwa zwei bis drei Monate vor eurem geplanten Umzugstermin.

Der organisierte Umzug und die Beschaffung von Möbeln

Eigene WohnungDamit euer Start in die erste eigene Wohnung so gut wie möglich läuft, solltet ihr vor allem euren Umzug gut organisieren. Da der Hausstand meist noch überschaubar ist, braucht ihr kein professionelles Umzugsunternehmen, sondern könnt den Umzug super mit euren eigenen Helfern stemmen. Achtet aber darauf, dass ihr genug Helferlein einplant. Oft unterschätzt man nämlich doch, wie viele Möbel und Klamotten man hat, außerdem springt am Umzugstag leider immer der eine oder andere ab. Plant auf jeden Fall auch einen Transporter ein, der groß genug ist. Sonst müsst ihr mehrmals fahren, was vor allem bei längeren Strecken ärgerlich wäre. Was die Be- oder Anschaffung von Möbeln und Haushaltsgegenständen betrifft, müsst ihr nicht alles neu kaufen. Auch wenn ihr nicht alles aus eurem alten Kinderzimmer mitnehmen wollt, fragt bei Familien und Bekannten nach, was diese noch überhaben und gerne abgeben würden. Wahrscheinlich ist auch der Vormieter froh, wenn er euch Diverses überlassen kann. Bei großen Anschaffungen wie zum Beispiel einer Küche lohnt es sich, die lokalen Kleinanzeigen zu durchstöbern oder zumindest verschiedene Anbieter zu vergleichen. So sprengt ihr euer Budget nicht.

Endlich in der eigenen Wohnung und nun?

Nach eurem Einzug müsst ihr euch beim Einwohnermeldeamt der jeweiligen Stadt ummelden. Das Ganze sollte innerhalb einer Woche passieren und in den meisten Fällen braucht ihr dafür euren Mietvertrag und Personalausweis. Des Weiteren solltet ihr über notwendige Versicherungen nachdenken. Für euren Hausstand kann eine Hausratversicherung sinnvoll sein, die zum Beispiel bei Feuer und Einbruch für die Schäden an euren Möbeln und eurer Kleidung aufkommt, und ihr könnt euer Fahrrad gegen Diebstahl mitversichern. Falls ihr nicht einem Studium nachgeht oder noch in der Ausbildung seid, solltet ihr euch über eine Privathaftplichtversicherung informieren und auch abschließen. Im Großen und Ganzen beginnt für euch mit dem Auszug bei euren Eltern und mit dem Einzug in eure erste eigene Wohnung ein neuer Lebensabschnitt, der aufregend und etwas beängstigend sein kann. Lasst euch einfach darauf ein ? und ein bisschen Heimweh zu haben, ist vollkommen okay.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung