Werbung



Auto Check-Up selbst gemacht, wer braucht da Männer

Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken uns mit dem Versprechen, dass Frühjahr und Sommer nicht mehr weit weg sind. Mit dem warmen Wetter geht es auch wieder mit dem eigenen Auto oder Motorrad auf Tour, aber bevor es so weit ist, gilt es erst mal einige Check-ups zu machen, die aber ohnehin zur Routine gehören sollten. Früher waren Auto und Motorrad ja vor allem eine Männersache. Dies hat sich sicher mittlerweile etwas geändert, manchmal freiwillig, weil auch Frauen ihre Leidenschaft für 2 oder 4 Räder entdeckt haben, manchmal auch einfach, weil heute viele als Single leben.

Der Reifen Check: Luftdruck und Profil

Auto-Check - ReifenprofilReifen: Zwei Mal heißt es im Jahr für die meisten von uns Reifenwechsel, wenn man keine Allwetter Reifen nutzt. Im Allgemeinen gilt hier immer noch die alte Regel von Oktober bis Ostern. Die Reifenprüfung gehört aber auch zur Check-Up Routine beim eigenen Fahrzeug. Wichtig bei Reifen ist neben dem allgemeinen Zustand das Profil. Gesetzlich vorgeschrieben sind sowohl bei Autos als auch Motorräder zwar nur 1.6 mm, die meisten Experten raten aber zu 3 mm, bei Winterreifen sogar zu 4 mm. Zu wenig Profil verlängert den Bremsweg, erhöht die Rutschgefahr und ein Unterschreiten des Mindestprofils zieht ein Bußgeld nach sich. Also regelmäßig checken! Hierfür gibt es in Auto- und Motorrad Zubehör Shops auch geeignete Profilmesser, die man in Kombination mit Gutscheinen auch günstig Online kaufen kann.

Luftdruck nicht vergessen

Neben dem Profil sollte man auch gleichzeitig immer den Allgemeinzustand eines Reifens prüfen, insbesondere im Hinblick auf etwaige Risse. Regelmäßig sollte man auch den Luftdruck prüfen, was man meist an jeder Tankstelle durchführen kann, oder man kauft sich bei Autozubehör Shops Luftdruck Messgeräte, die man immer zur Hand hat. Den richtigen Luftdruck entnimmt man dem Benutzerhandbuch seines Fahrzeugs oder den Angaben, die in der Regel im Tankdeckel zu finden sind.

Öl Stand des Fahrzeugs leicht selber zu messen

Auto-Check Ölstand prüfen
Autos brauchen Öl, fehlendes Öl kann zu schweren Motorschäden führen. Daher sollte man regelmäßig, und hier vor allem auch vor jeder größeren Fahrt, den Ölstand checken. Hierzu braucht man nur ein sauberes, fusselfreies Tuch. Der Blick ins Benutzerhandbuch zeigt, wo man den Ölstab findet, falls man unsicher ist.

Manche modernen Autos ermöglichen auch die Prüfung des Ölstandes per Bordcomputer. Hilfreich, und die kann man praktisch jeden Tag durchführen, ist auch immer ein Blick unter das Auto bzw. auf die Fläche, wo das eigene Auto geparkt wurde. Ölverluste durch Undichtigkeiten sind leicht zu erkennen.

Um den Ölstand zu messen:

  1. Motor ausmachen, das Fahrzeug sollte möglichst eben stehen.
  2. Nun gilt es, den Ölstab herauszuziehen und abzuwischen.
  3. Den Ölstab wieder vorsichtig einführen und erneut herausziehen, nun prüfen, ob der Ölstand zwischen den beiden Markierungen unten am Ölstab liegt.

Ist der Ölstand zu niedrig, so kann man geeignetes Motoröl vorsichtig in kleinen Etappen nachfüllen, aber nicht überfüllen, denn auch zu viel Öl kann schaden. Üblicherweise findet man im Motorraum einen entsprechenden Anhänger seiner Werkstatt mit den notwendigen Informationen. Im Zweifel lieber die Werkstatt aufsuchen.

Autos müssen gekühlt werden

Die meisten modernen Autos werden mit (Kühl-) Wasser gekühlt. Normalerweise handelt es sich dabei beim Kühlsystem eines Autos um einen geschlossenen Kreislauf, sodass an sich kein oder kaum Wasser verloren geht. Schäden am Kühler, kleine Risse an Schläuchen und anderes können aber dennoch zu einem Kühlwasserverlust führen, daher sollte man auch hier regelmäßig prüfen.

Kühlflüssigkeit prüfen:

Kühlwasserausgleichsbehälter aufspüren. Dieser ist meist transparent, manchmal auch weiß, aber immer (hoffentlich) eindeutig gekennzeichnet. Im Zweifel hilft ein Blick ins Benutzerhandbuch.

Auch dieser Behälter hat eine MIN und eine MAX Markierung und die Prüfung kann von außen erfolgen. Ist der Motor kalt, so sollte der Wasserspiegel in der Nähe der MAX-Markierung liegen, bei einem warmen in der Nähe der MIN – Markierung.

Fehlt Kühlwasser, so findet man geeignete Kühlmittel im Fachhandel, bitte kein reines Wasser auffüllen, außer im Notfall, da sonst unter anderem der Frostschutz gefährdet wird. Beim Nachfüllen bis nahe der MAX-Markierung auffüllen. Fehlt wiederholt Wasser, sollte man zur Abklärung in die Werkstatt.

Achtung: Um die Gefahr von Verbrühungen zu vermeiden, den Behälter nur bei kaltem Motor öffnen. Ebenso sollte man keine kalte Flüssigkeit hinzufügen, wenn das System noch warm ist.

Scheibenwischerflüssigkeit für klaren Blick:

Auto-Check - ScheibenwischerflüssigkeitScheibenwischer Wasser ist etwas unproblematischer. Man braucht auch nicht die Motorhaube zu öffnen, um dieses zu überprüfen, wohl aber, um dieses bei Bedarf nachzufüllen. Geeignete Scheibenwischerflüssigkeit kann man eigentlich überall kaufen und man bekommt es auch in fertigen Mischungen. Eigentlich gilt es hier nur den Behälter (hat ein Scheibenwischer Symbol) zu identifizieren und bis zur Markierung aufzufüllen. Wer Geld sparen möchte, kann die Flüssigkeit mit Wasser verdünnen. Im Winter aber sollte man in der Regel die Flüssigkeit unverdünnt verwenden.

Besondere Beachtung der Bremsflüssigkeit

Auch bei der wichtigen Bremsflüssigkeit gibt es einen eigenen Behälter im Motorraum. Die Bremsflüssigkeit sollte sich dabei auf dem Niveau der angegebenen Markierungen bewegen. Bei zu niedrigem Spiegel solltest Du unbedingt die nächste Werkstatt aufsuchen, da ein beschädigtes Bremssystem natürlich gefährlich ist. Daher: überprüfen und bei Problemen zur Werkstatt.

Tuning & Waschen

Prima, alle wichtigen Check-ups, die man regelmäßig mal ausführen sollte, hast du nun durchgeführt. Zeit, dein Auto gut zu pflegen. Viele von uns werden hierzu sicherlich die Waschanlage aufsuchen oder gar müssen, da in vielen Orten Autowäsche nicht erlaubt ist. Eine Alternative können hier Selbst-Waschanlagen an Tankstellen sein, da nicht jeder ein Fan von Waschanlagen ist.

Wenn du dein Auto (oder Motorrad) geprüft hast, dann bietet sich für alle, die einen Schritt weitergehen möchten und die wirklich viel Freude am eigenen Auto haben, auch tolles Zubehör zur Individualisierung an, und dies spricht ja durchaus auch immer mehr Frauen an. Ob Schonbezüge, spezielle Pedalüberzüge, oder gar besonderes Tuning-Zubehör – all dies kann man natürlich auch Online kaufen und nicht selten günstiger.

Sicherheitstraining für Dich

Auch wenn man sich selbst für einen guten und routinierten Autofahrer hält, so können Sicherheitstrainings für Fahrer zusätzliche Sicherheit verleihen. Wie schnell kann man auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern kommen und wie verhält man sich dann richtig? Wie steuert man sein Auto richtig, wenn plötzlich ein Hindernis auftaucht? Auch für alle Biker, und die Saison steht ja jetzt wieder an, kann eine Auffrischung der eigenen Fähigkeiten durchaus nützlich sein. Viele Frauen werden gerade beim Thema Auto- und Motorrad Kommentare von männlichen Kollegen befürchten. Gut zu wissen ist es hier, dass es hier auch spezielle Fahrsicherheitstrainings gibt, die auch oft von Frauen geleitetet werden. Dies gibt vielen Frauen sicherlich ein besseres und sicheres Gefühl.

Autos brauchen keine Männer

Alle wichtigen Routine-Checks, die bei unseren Fahrzeugen notwendig sind, können auch wir Frauen leicht selber durchführen. Passendes Zubehör können wir auch leicht selber im Internet bestellen oder im Laden kaufen und auch bei Fahrsicherheitstrainings gibt es spezielle Angebote für uns. Natürlich ist es auch schön, einen Partner an der Seite zu haben, aber wenn es um das Thema Auto geht, dann geht es auch leicht ohne.

Credits
Ölstand checken © CandyBox Images – Fotolia.com
Auto Reifen – Profiltiefe messen© dp@pic – Fotolia.com
Scheibenwischerflüssigkeit © JCVStock – Fotolia.com
Sicherheitstraining: © samopauser – Fotolia.com

Werbung

Wolle-Rechner bei Buttinette

Werbung

GEFRO - Suppen, Soßen und Würzen

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.