Werbung

Top Rabatt auf Winterschuhe nur bis 25. Dezember 10Uhr bei OTTO
20% Rabatt auf Winterschuhe für Damen & Herren – Top 20 Artikel min. 20% reduziert

Dein Weg zum neuen Auto

Geposted in Buntes

Die erste eigene Wohnung, das erste eigene Auto – der Start ins Erwachsenenalter ist spannend und voller Abenteuer. Über die Jahre sammelt man dann Erfahrungen, aber die Herausforderungen und Fragen, die sich beim Kauf eines Autos, ob Neuwagen oder gebraucht stellen, bleiben uns erhalten.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Wege zum neuen (ersten eigenen) Auto:

Der Neuwagenkauf

Ein Neuwagen bietet dir den Vorteil, dass dieser in der Regel die ersten Jahre keine großen Reparaturkosten verursachen wird. Nachteil ist aber, dass ein Neuwagen auch meist die teuerste Lösung ist, zudem haben gerade Neuwagen sehr schnell einen erheblichen Wertverlust und eine Vollkasko – Versicherung für einen Neuwagen ist auch recht teuer. Es ist nicht immer zwingend notwendig den kompletten Betrag sofort aufbringen zu müssen, denn viele Autohäuser bieten meist recht günstige Finanzierungsmodelle an. Auch die Finanzierung über Leasing ist eine Alternative. Trotzdem wird man meist mit entsprechenden Anzahlungskosten rechnen müssen, hinzu kommen die monatlichen Belastungen durch die Raten.

Günstiger wird es, wenn man sich hier für Vorführmodelle oder Jahreswagen entscheidet, die den typischen Wertverlust von Neuwagen in den ersten Monaten reflektieren und daher meist spürbar günstiger sind.

So oder so, ein Neuwagen ist von den Anschaffungskosten her die teuerste Lösung. Wer noch in der Ausbildung ist oder in den ersten Berufsjahren, bei dem sitzt das Geld vielleicht etwas knapper und auch in späteren Jahren muss man vielleicht etwas rechnen, hier lohnt dann immer der Blick auf Gebrauchtwagen. Diese haben auch den Vorteil, gerade bei Fahranfängern, dass eventuelles Lehrgeld in Form von kleinen Beulen, etwas verschmerzbarer ist.

Der Gebrauchtwagenkauf

featured_auto-tippsGebrauchtwagen gibt es in allen Preisklassen. Unabhängig von Modell und Preis stellt sich immer die Frage, wie gut gepflegt und erhalten der Gebrauchtwagen ist bzw. wie vertrauenswürdig der Verkäufer. Einfach ist das Finden eines Gebrauchtwagens, eine gute Anlaufstelle auf der Suche nach einem gebrauchten Auto ist hier natürlich eine Internetbörse für gebrauchte Autos. Hier findet man meist auch praktische Ratgeber, die die Suche nach dem passenden Gebrauchtwagen anhand verschiedener Kriterien wie Preis, Bauform, Alter etc. deutlich erleichtern. Ebenso kann es sinnvoll sein, die Suche regional einzuschränken.

Gerade, wenn man wenig Erfahrung mit dem Autokauf hat, lohnt es sich einen etwas erfahreneren Begleiter bei der Besichtigung mitzunehmen, sobald man denn potenzielle Kandidaten gefunden hat, denn kleine Tricks wie etwa geschwärzte Reifen kommen vor. Auf was man achten sollte:

  • Ein Blick in Scheckheft oder in Reparatur – Rechnungen zeigt nicht nur, wie gut es um die Wartung steht, sondern gibt auch eine Idee, welche zukünftigen Reparaturen zu erwarten sind.
  • Auto-Check - ReifenprofilPrüfe Reifen auf Risse und Profiltiefe.
  • Werfe einen Blick, so gut es geht, auf die Bremsscheiben.
  • Schaue Dir die Karosserie gut an, hinsichtlich Rost, aber auch hinsichtlich Farbabweichungen bei der Lackfarbe. Die könnte ein Indiz auf Unfallschäden sein, mindestens aber auf Ausbesserungsarbeiten.
  • Schaue in den Motorraum und prüfe auf Rostschäden und auch auf austretende Flüssigkeiten, auch ein Blick unter das Auto gehört zum Pflichtprogramm.
  • Mache eine Probefahrt.
  • Es wird den Verkäufer vielleicht nicht begeistern, aber auch eine Fahrt zu einem Prüfstand / Gutachter ist eine ernst zu nehmende Option, insbesondere, wenn das gebrauchte Auto etwas mehr kostet.

Der Gebrauchte: Risiko mit Vorteilen beim Händler

Trotz allem ist der Kauf eines gebrauchten Autos natürlich immer ein Risiko, auch dann, wenn der Verkäufer ehrlich ist, aber letztlich kann auch ein Neuwagen Ärger machen.

Der Kauf eines gebrauchten Autos beim Händler kann hier vorteilhaft sein, denn seriöse Werkstätten bzw. Händler prüfen Autos vorab, machen oft eine Hauptuntersuchung und man bekommt eine Gebrauchtwagen – Garantie. Natürlich kann man auch beim Privatkauf Glück haben, aber beim Gebrauchten ist der Weg über einen Händler der etwas sicherere Weg. Einen interessanten Beitrag hierzu findest du auch im Artikel „Gebrauchtwagen beim Händler oder von privat kaufen?“ (ADAC, Young Generation).

Auto kaufen beim Händler

© michaeljung – Fotolia.com

Ob von privat oder vom Händler, alle inserieren in den großen Internet Portalen, sodass es an der Auswahl beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs nicht scheitern sollte, wie der Blick in eine Internetbörse für gebrauchte Autos schnell zeigt.

Ein guter Gebrauchtwagen ist meist deutlich günstiger als ein Neuwagen, kann trotzdem viele Jahre Freude bereiten und eignet sich perfekt für Erstkäufer, wenn die Kasse mal nicht so gefüllt ist oder auch für alle, die ohnehin nicht so viel mit dem Auto fahren und entsprechend die Investition in einem angemessenen Verhältnis zur Nutzung halten möchten. Wer ein wenig aufpasst, der kann mit dem gebrauchten Auto genau die richtige Wahl treffen und viel Geld sparen, wenn man den Wertverlust von Autos mit einkalkuliert.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung