Werbung

Nahrungsergänzungsmittel – was sie versprechen und was sie tatsächlich können

Geposted in Ernährung

Ernährung ist mittlerweile ein wichtiges Thema in Fitness und Wellness Belangen. Schlägt man ein Frauenmagazin auf, wird man kaum noch um ernährungswissenschaftliche Ratschläge herumkommen – aus jeder Ecke sagt man uns heute, was wir essen und nicht essen sollen. Die Korrelation zwischen Gesundheit und ausgewogener Ernährung wird überall betont und eine Sparte von Industrieprodukten profitiert besonders von diesem Boom. Nämlich die der Nahrungsergänzungsmittel, die es in unterschiedlichsten Variationen gibt und die für oder gegen die unterschiedlichsten Zwecke beziehungsweise Beschwerden eingesetzt werden. Einige davon sind umstritten, andere gelten allgemein hin als anerkannt.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel sind keine Medikamente, obwohl sie für die Behandlung von einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden. Erhältlich sind sie nicht nur in der Apotheke, sondern vielfach auch in der Drogerie oder bei Bio- Produkten häufig auch im Reform Haus. Angewandt werden sie zu gesundheitlichen Zwecken, aber auch in Sachen Leistungssteigerung im Sport. Beispielsweise BCAA Aminosäuren sind im Sport weit verbreitet, da ihnen positive Effekte auf den Muskelaufbau nachgesagt werden. Im Bereich der Bekämpfung verschiedener Beschwerden findet man Supplemente oft bei typischen „Frauen- Krankheiten“ wie Regelbeschwerden, Blasenentzündungen etc. Viele Frauen leiden unter Beschwerden dieser Art über lange Zeiträume hinweg, die lästigen Symptome einer Blasenentzündung stellen sich in regelmäßigen Abständen immer wieder ein und die Behandlung mit starken Medikamenten möchte nicht jeder seinem Körper über eine längere Dauer zu muten. So schwören viele auf Nahrungsergänzungsmittel, beispielsweise Kürbisextrakte oder Inhaltsstoffe von Cranberries werden gerne angewandt. Natürlich kann man auch einfach Cranberry- Saft trinken, doch die Aufnahme über Kapseln ist einfach bequemer und viele erachten sie auch für wirkungsvoller.

Die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln

In vielen Fällen ist die Wirkung der Supplemente nicht wissenschaftlich erwiesen beziehungsweise anerkannt. Fakt ist aber, dass viele Menschen -sei es in gesundheitlichen Belangen oder in der Leistungssteigerung im Sport- von der Wirkung verschiedener Mittel überzeugt sind und diese regelmäßig anwenden. Grundsätzlich sollte man sich als Konsument nie von vorgefertigten Meinungen leiten lassen sondern sich mit Produkten kritisch auseinandersetzen, so auch mit Nahrungsergänzungsmitteln. Bei Fitness Produkten zum Muskelaufbau hat man allerdings häufig mit dem Einbildungs- Effekt zu kämpfen und es ist prinzipiell schwer abschätzbar, ob nun eine Steigerung der Leistung nur auf das eigene Workout oder doch auch auf den Einsatz eines Mittelchens zurückzuführen ist. Bei Nahrungsergänzungsmitteln im Fitness Bereich gibt es viele Mittel, die zum Beispiel unter Bodybuildern routinemäßig angewendet werden. Hier wird ihre Wirkung nicht in Frage gestellt, auch wenn diese nicht wissenschaftlich erwiesen ist. Wer aber auf Nummer Sicher gehen möchte, für den ist wohl Kreatin empfehlenswert. Die Wirkung dieser organischen Säure ist nachweislich Leistung steigernd, so dass sie sich als Supplementierung bei Kraft- aber auch Ausdauersportarten sehr beliebt gemacht hat.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung