Werbung

Tchibo Gutschein bei Newsletteranmeldung

Lippenbalsam
Unsere Lippen verdienen gute Pflege

Geposted in Gesundheit

Unsere Lippen sind nicht nur Teil unserer Individualität, sondern auch sehr vielseitig. Ober- und Unterlippe unterstützen nicht nur säugende Babys bei der Nahrungsaufnahme, denn ohne Lippen wäre das Festhalten und Aufnehmen von Speisen deutlich schwieriger. Unsere Lippen, vollgepackt mit zahlreichen Nervenenden, sind aber auch ein wichtiges Tastorgan, helfen uns bei der Lautbildung und sie sind natürlich auch wichtig, wenn wir Zuneigung und Liebe ausdrücken. Nicht zuletzt bieten unsere sehr beweglichen Lippen vielseitige Möglichkeiten zur Mimik, von lustig bis traurig, was in der täglichen Kommunikation mit anderen Menschen sehr wichtig und hilfreich ist.

Unsere Lippen: vielseitige und verletzlich

Unsere Lippen sind eine vielseitige Hautzone mit wichtigen Funktionen und natürlich haben unsere Lippen auch einen Einfluss auf unsere Attraktivität für andere, wobei man im Allgemeinen davon ausgeht, dass volle Lippen als schöner empfunden werden.

Es ist also aus vielerlei Gründen lohnenswert unseren Lippen Aufmerksamkeit und eine gute Pflege zukommen zu lassen. Während die Unterseite unserer Lippen dabei mit Mundschleimhaut bedeckt ist, besteht die äußere Seite aus sehr dünnen Zellschichten. Nur 3-5 Zellschichten sind es bei unseren Lippen, im Vergleich zu bis zu 16 Schichten unserer übrigen Gesichtshaut. Da das Lippengeweben nicht über Schweißdrüsen und nur selten über Talgdrüsen verfügt, haben diese auch nicht die sonst für unsere Haut übliche Talgschutzschicht, die geschmeidig hält und Krankheitserreger abwehrt.

Dass unsere Lippen schnell spröde werden, bemerken wir nicht nur im Winter, sondern oft auch im Sommer gerade auch nach Badespaß an heißen Tagen. Unsere Lippen sind aber auch anfällig für zahlreiche Krankheitserreger.

LippenbalsamZumindest gegen splissige Lippen ist Lippenpflege in Form von Lippenbalsam eine wirksame Maßnahme. Lippenbalsam gibt es seit gut 100 Jahren, wir alle kennen den bekannten Namen aus dem Hause Beiersdorf. Geschmeidige, nicht splissige und spröde Lippen, fühlen sich nicht nur angenehmer an, sondern können auch das Eindringen von Erregern verhindern. Ein gutes Lippenbalsam enthält dabei in der Regel sorgfältig ausgewählte Zutaten, die mit ihren Eigenschaften helfen, um

  • unsere Lippen zu schützen
  • um Feuchtigkeit zu spenden
  • und um diese bei der Zellerneuerung zu unterstützen

Häufig verwendete Zutaten in Lippenbalsam sind

  • Sheabutter – dabei handelt es sich um ein weiches Fett gewonnen aus dem Sheanussbaum. Sheabutter wirkt heilend, erneuernd und bietet Schutz. Sheabutter verleiht einem Lippenbalsam die geschmeidige Konsistenz.
  • Kakaobutter – aus Kakaobohnen gewonnen und ist eine weitere beliebte Zutat. Beliebt, da Kakaobutter feuchtigkeitsspendende, besänftigende und hautpflegende Eigenschaften bietet, um Trockenheit und Juckreiz zu lindern. Gleichzeitig liefert Kakaobutter aber auch einen angenehmen und sanften Duft.
  • Selbstgemachtes LippenbalsamBienenwachs – auch Bienenwachs, gewonnen aus Bienenwaben wird häufig verwendet. Bienenwachs wirkt antiseptisch und macht unsere Lippen geschmeidig. Bienenwachs formt eine feuchtigkeitsspendende Schutzbarriere. In Kosmetikprodukten kommt Bienenwachs als Cera Alba, was im Gegensatz zu Roh – Bienenwachs nicht klebrig ist.

Oft findet man in Lippenbalsam zudem Duftstoffe, ätherische Öle, Geschmacks- und Konservierungsstoffe sowie entzündungshemmende Stoffe.

Lippenbalsam-Zutaten unterschieden sich oft je nach Hersteller

Die genaue Zusammensetzung eines Lippenbalsams unterscheidet sich natürlich von Hersteller zu Hersteller, sodass man ein wenig experimentieren muss, welches Balsam von den eigenen Lippen am besten angenommen wird, denn auch unsere Lippen sind etwas sehr individuelles. Wie bei allen Kosmetik-Produkten können einzelne Bestandteile natürlich ebenso auch für Irritationen sorgen. Empfehlenswert ist es, darauf zu achten, dass der gewählte Lippenbalsam keine Paraffinöle enthält. Auch wenn im allgemeinen wohl bisher keine Risikoeinstufung für solche Zutaten vorliegt, sollte man bedenken, dass diese Inhaltsstoffe gerade bei Lippen mit unserem Mundbereich zwangsläufig in Kontakt kommen. Zertifizierte Naturkosmetik ist hier eine Alternative, da mineralölhaltige Zusatzstoffe hier nicht erlaubt sind. Wichtig zu wissen ist auch, dass Duft- und Aromastoffe häufig Allergien auslösen können.

Lippenbalsam selber herstellen ist nicht schwierig

Mit ein wenig Recherche kannst du aber auch dein eigenes Lippenbalsam herstellen, denn all zu schwer ist dies nicht und es gibt zahlreiche Rezepte im Internet. Vorteil für dich ist, dass du volle Kontrolle über die einzelnen Zutaten hast.

Hier unser beliebtes Honig-Zitrus Lippenbalsam Rezept

Du benötigst:

  • 7-8 TL Süßmandelöl
  • 2 TL Bienenwachs
  • ¼ TL Vitamin E Öl (oder 1 Vitamin E Kapseln) (optional)
  • 1 TL Honig
  • 5 TL Zitronen Lebensmittel Aroma

Diese Zutaten solltest du dir problemlos in Supermärkten und Drogerien besorgen können.

So entsteht dein Lippenbalsam

  1. Erwärme Bienenwachs und Mandelöl in einer Mikrowellen-Schüssel bis das Bienenwachs schmilzt, was ca. 1-2 Minuten dauert. Du kannst die Zutaten aber auch im Wasserbad auf dem Herd erwärmen.
  2. Nun gebe das Vitamin E Öl oder den Inhalt der Vitamin E Kapseln sowie Honig und Aroma dazu und vermische alles gut miteinander, bis die Mischung fest wird, was ein wenig Zeit benötigt.
  3. Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, so kannst du das fertige Lippen-Balsam in kleine Döschen geben und an einen kühlen Ort zum Abkühlen stellen. Vergesse nicht, nach Abkühlen, dieses mit einem Deckel zu verschließen.

Ähnlich einfach gestalten sich viele weitere Rezeptideen im Internet. Beachten solltest du aber, dass auch Naturkosmetik und eigene Lippenrezepturen Zutaten enthalten können, die im Einzelfall nicht von jedem vertragen werden. Daher langsam, vielleicht an einer unauffälligen Hautpartie, vor dem intensiven Einsatz testen.

Das Lippenbalsam abhängig machen soll, gehört dagegen in die Fabelwelt des Internets. Es ist allerhöchstens so, dass man sich einfach an das gute Gefühl angenehm weicher und feuchter Lippen gewöhnt und dieses nicht mehr missen möchte. Generell benötigt man Lippenbalsam natürlich nur, wenn unsere Lippen sich spröde, trocken und sprissig anfühlen, was spätesten mit dem nächsten Winter und trockener Heizungsluft bei vielen wieder vorkommen wird.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung