Werbung

Vitamin K
Vitamin K. Wichtig für die Wundheilung

Geposted in Ernährung, Vitamine

Gut zu wissen

K-Vitamine gehören neben den Vitaminen A, D und E zu den fettlöslichen Vitaminen. Diese Vitamin-Gruppe enthält K1 (Phyllochinon), und K2 (Menaquinone)

Lebensmittel, die Vitamin K1 und K2 enthalten

Vitamin K1 findet man in:

  • Schnittlauch
  • Rosenkohl
  • Blumenkohl
  • grünen Blattgemüse
  • Eier

Vitamin K2 wird von Bakterien im Darm des Menschen produziert.

Täglicher Bedarf an Vitamin K

Frauen Schwangere Frauen Stillende Frauen Männer
60 µg 1 60 µg 60 µg 70 µg 2

1) 51 Jahre und älter 65 µg
2) 51 Jahre und älter 80 µg

Vitamin K ist ein fettlösliches Vitamin, welches du nicht jeden Tag zu dir nehmen musst. Dieses Vitamin ist und wird in deinem Körper gespeichert für zukünftigen Verbrauch. Der tägliche Bedarf wird üblicherweise durch ein abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung gedeckt.

Wirkung von Vitamin K

Hilft bei der Wundheilung, weil es erforderlich ist für die Bildung der Blutgerinnung. Zunehmend gibt es Nachweise, dass Vitamin K erforderlich zum Aufbau eines starken Knochenaufbaus ist.

Mangelerscheinungen treten nur bei Erkrankungen im Darmbereich und bei ausschließlich parenteraler Ernährung (Infusion) auf.

Vitamin K Mangel

Vitamin K Mangel kann verursachen: Verlängerung der Blutgerinnung, bei Säuglingen Hirnblutungen, Verdauungsstörungen.

Aufpassen!
Vitamin K1 und Vitamin K2 sind die einzigen Formen die natürlich sind. Andere Formen sind synthetisch hergestellt und können verschiedene Nebenwirkungen haben.

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung
medox.de