Werbung

skoobe eBook Bücherei
Mit der eBook-Flatrate um die Welt: Für iOS und Android. Jetzt 30 Tage gratis testen.

Keine Zeit gesund zu kochen?

Geposted in Ernährung

Wie schon in unserem Artikel „Deutsche essen gerne ungesund – kein Wunder, oder?“ beleuchtet essen immer mehr Menschen ungesund. Statt frischen und selbst zubereiteten Essen kommen zunehmend Fertiggerichte aller Art auf den Tisch, von der Fertigsuppe, über die Büchsen Ravioli bis hin zur Tiefkühlpizza. Keine Wunder, denn die meisten von uns sind schon durch die Arbeit inklusive der oft mühsamen Fahrtzeit zum Job und/oder Haushalt, Kinder und Hund so ausgelastet das wenig Zeit beleibt, man müde ist und vor allem den Kopf nicht frei hat, überhaupt nachzudenken, was man den auf Tisch stellen könnte.

Gesunde Ernährung ist wichtig

Schade, denn wir wissen doch alle, dass gesunde Ernährung wichtig ist, für das Immunsystem, für unsere Knochen, ja sogar für unseren Denkapparat, aber es ist halt nicht immer eine leichte Sache das Wissen um das, was an sich richtig ist, auch umzusetzen.

Aber mit ein paar Tipps & Ideen geht es doch, vielleicht nicht jeden Tag, aber das muss ja auch nicht sein, denn am Samstag darf man ruhig mal sündigen.

So, hier ein paar Tipps, wie du trotz Zeitmangel und Stress
das Thema „gesund kochen“ etwas in den Griff bekommen kannst:

Alles beginnt im Kopf

Alles fängt im Kopf an. Eines der größten Probleme ist oft fehlende Planung und die fehlende Idee, was denn auf Tisch kommen soll, zumal mangels Planung ohnehin die richtigen Zutaten im Kühlschrank oft fehlen.

Hier ein paar Tipps für den Start:

Tipp 1: Erstelle einen Speise -Wochenplan mit den Speisen, die auf den Tisch kommen sollen. Damit weißt du zum einen, was du einkaufen solltest und zum anderen musst du nicht jeden Tag planlos in das Abendessen gehen. Am Besten am Samstagmorgen einen Plan für die einzelnen Tage erstellen mit den benötigten Zutaten, die du am Nachmittag dann einkaufst. Ein echter Big Point, denn nun hast du Ideen und Zutaten. Vielleicht musst du noch wenige Dinge unter der Woche frisch kaufen, aber die Basis hast du. Das Hauptproblem ist damit schon gelöst.

Gesundes essenTipp 2: Rechtzeitig einkaufen -eigentlich schon abgedeckt mit Tipp 1, aber wenn du nicht alles an einem Tag erledigen kannst oder möchtest, kaufe auf jeden Fall möglichst rechtzeitig immer ein.

Tipp 3: Koche für mehrere Tage im Voraus, dabei musst du ja nicht jeden Tag genau das Gleiche essen, aber verwende identische vorbereite Zutaten als Ausgangsbasis. Einfaches Beispiel: Koche die doppelte Menge Kartoffeln vor, am ersten Tag isst du diese klassisch oder als Kartoffelpüree und am zweiten Tag verwendest du die vorbereiteten Kartoffeln klein geschnitten als Rosmarin Kartoffeln.

Rosmarin Kartoffeln aus dem Ofen:

Geht ganz einfach: Etwas Olivenöl in eine Schüssel geben, Rosmarin und Salz einstreuen, verrühren, dann Kartoffeln dazugeben und alles gut mixen, sodass die Kartoffeln schön bedeckt sind. Das Ganze auf einem Blech mit Backpapier verteilen und für 15-20 Minuten ab in den Ofen. Dazu Gemüse und Beilage deiner Wahl, einfach und schnell.

Das Ganze geht natürlich auch problemlos mit einer Suppe (könnte man zum Beispiel am Sonntag vorbereiten) oder mit Nudeln, Reis,… spart zumindest am 2. Tag richtig Zeit und du musst nicht großartig planen. Karotten etwa kann man am 2. Tag prima für eine Senfsoße mit Eiern verwenden.

Tipp 4: Kaufe Gemüse ein, wenn dieses in der Saison ist, bereite es vor und friere es portionsweise sein – bei Bedarf einfach aus dem Kühlfach nehmen und verwenden.

Tipp 5: Vorkochen und einfrieren. Nehme dir einfach am Sonntag mal Zeit und bereite doch Speisen essefertig vor, diese dann einfrieren und schon hast du schnell zubereitete Gerichte unter der Woche, welche zwar eingefroren sind, aber dennoch aus frischen Lebensmitteln bestehen ohne zu viel Salz und unnötig vielen Aroma- und / oder Konservierungsstoffen.

Gesund essen – eigentlich einfach, oder?

Lebensmittel-Online-KaufenNatürlich gibt es noch viel mehr Ideen und Möglichkeiten, wie man mit Planung und Überlegung auch ein intensives Arbeitsleben mit gutem Essen in Einklang bringen kann. Zudem lässt sich hier – bei geschickter Planung und Einkauf auch oft Geld sparen.

Und du siehst: Auch beim Kochen kann man sich so vorbereiten, dass das Umschalten von Arbeit auf Kochen leichter wird und wer für 2 Tage plant, der gibt sich selber eine kleine Pause zwischendurch und zudem kann man mitunter den Ofen auch optimaler auslasten und so zusätzlich auch mitunter Energie zu sparen. Probiere es doch einfach mal aus!

Werbung

Wolle-Rechner bei Buttinette

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung