Werbung



Alkohol, Rauchen, Schwanger: IRIS Hilft

Rauchen sowie Alkohol und Schwangerschaft vertragen sich nicht sonderlich gut. Jede Schwangere weiß sicherlich, dass dies durchaus gefährliche Folgen für das eigene Baby haben kann. Aber Aufhören ist halt nicht immer und für jeden eine so leichte Sache, auch wenn der Wille und das Bewusstsein für die Wichtigkeit gerade in einer Schwangerschaft zum Wohle des Kindes mit Rauchen aufzuhören an sich da ist. All denen, die sich schwer damit tun und Hilfe suchen, steht nun ein neues Online-Portal mit Namen IRIS II zur Verfügung, welches an dieser wichtigen Stelle Hilfe und Unterstützung für Schwangere leisten möchte. Entwickelt wurde das Programm von der Universität Tübingen, gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

Das Online-Programm vereint dabei viele Vorteile: es ist kostenlos, es ist anonym, es verpflichtet zu nichts und da online abrufbar, passt es sich dem Leben der Schwangeren an, denn es steht dann zur Verfügung, wann man selber Zeit hat, egal welcher Tag und welche Uhrzeit.

Kostenloses Online-Programm IRIS II unterstützt Schwangere beim Rauchen aufhören

Teilnehmer am Online-Programm IRIS II für alle Schwangeren, die mit dem Rauchen und auch dem Alkohol aufhören möchten, erhalten ein Programm, welches sich über 12 Wochen erstreckt und zusätzlich mit wöchentlichen Hintergrundinformationen ergänzt wird. Nicht nur zum Kernthema des Online-Programms, sondern auch mit wichtigen Tipps zur Ernährung, Entspannung und mehr – also alles, was wichtig, hilfreich und gesund in der Schwangerschaft ist. Der Kurs, der auch interaktive Online Übungen enthält, belohnt übrigens alle, die nach Teilnahme an einer Befragung teilnehmen möchten, mit 20 Euro und die kann man ja zusammen mit dem eingesparten Geld für Zigaretten (und da kommt sicher einiges zusammen) und Alkohol in die Baby – Ausstattung investieren.

Obwohl ein anonymes Online-Programm gibt es einen e-coach, der wöchentlich per E-Mail Rückmeldungen zu Fragen und zum Fortschritt der Teilnehmer gibt. Dabei bleibt man aber immer anonym.

Ziel des Programms ist, dass man möglichst sofort mit dem Rauchen aufhört, der Kurs soll dann dabei helfen, dass man tatsächlich auch durchhält.

Wer sich anmeldet, füllt zunächst einen Fragebogen aus, auf dessen Basis man dann in einer der Kategorien eingeordnet wird: Tabak, Alkohol oder kombinierter Konsum mit jeweils spezifisch zugeschnittenen Programmen.

Große Chancen auch nach der Schwangerschaft rauchfrei zu bleiben

Schwangere, die das Programm erfolgreich absolvieren, werden natürlich auch dadurch belohnt, dass die Chancen groß sind, auch nach der Schwangerschaft nicht wieder mit dem Rauchen loszulegen, denn wenn man 9 Monate durchgehalten hat, dann ist man ja doch auf einen guten Weg. Man investiert seine Zeit also in einen dauerhaft gesünderen Lebensstil, der beiden – Kind und Mutter zugutekommt.

IRIS ist ein hilfreiches Angebot für alle Schwangere, die rauchen, aber wissen, dass es gesünder für Baby und auch sich selbst ist, damit aufzuhören, auch um eventuelle Gesundheitsschäden beim werdenden Kind zu verhindern. Das IRIS anonym, kostenlos und durch sein Online Angebot flexibel abrufbar ist, erleichtert den Zugang, sodass jede werdende Mutter, die sich mit Rauchstopp schwertut, hier eine tolle Unterstützung findet.

» IRIS II Plattform besuchen

Werbung

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

.