Werbung

Die Aloe Vera Pflanze

Geposted in Buntes

Die Aloe Vera Pflanze, auch Barbados Aloe genannt, ist nicht schwer zu pflegen. Eine Empfehlung wert für alle Leute, die selbst gemachte Gesichtsmasken oder auch Haarpflege Rezepte gerne selber vorbereiten. Auch als Erste Hilfe bei Sonnenbrand, Verbrennungen und Insektenbissen ist das Gel der Aloe Vera als beruhigend bekannt. Aloe Vera wird auch als Saft und Gel zum Trinken verkauft.

Die Aloe Vera Pflanze ist eine sukkulente Pflanze, mit sehr festen, dicken Blättern mit weichen Dornen, die ihre Form selbst aufrecht hält. Sie wächst ungefähr 60 cm hoch und kann sich bis zu einem 1 Meter Durchmesser ausbreiten. In wärmerem Klima wachsen gelb- oder orangefarbige Blumen im Sommer.

Obwohl Aloe Vera ursprünglich aus Afrika stammt, kann sie ohne Probleme auch in unseren kühlerem Klima sehr gut zurechtkommen, sie steht dann aber nur selten in Blüte. Die Aloe Vera bevorzugt einen sonnigen Platz an einem geschützten Ort, um am glücklichsten zu sein und eignet sich dann auch als Haus- oder Wintergartenpflanze. In einem geeigneten Pflanzentopf kann sie auch ruhig im Sommer im Garten leben.

Aloe Vera ist eine leicht zu pflegende Pflanze und eine gute Wahl auch für Anfänger. Ein paar Tipps helfen dir bereits, um deine Pflanze gut in Form zu halten, sodass sie dir jahrelang viel Freude bereiten kann.

Der Topf

Die Aloe Vera PflanzeDa sie eine gute Entwässerung mag, sollte man einen Topf mit Drainage-Löcher wählen. Terracottatöpfe können genauso gut wie Kunststoff verwendet werden, man muss bei Terracottatöpfen aber etwas mehr wässern, da dass Terracotta einen Teil des Wassers für sich selbst entzieht. Optimal ist es auch den Topf etwas über den Boden zu heben, dies kann man beispielsweise mit kleinen Steinen erreichen oder auch mit speziellen Terracotta Füßen. Der Topf sollte auch groß genug sein, sodass die Wurzeln genügend Raum haben. Die Drainage-Löcher sollten frei gehalten werden, diese kann man mit gebrochenen Terracottastücken oder ein paar kleinen Steinen abdecken.

Die Erde

Die Erde sollte gut entwässern – 66% Blumenerde zusammen vermischt mit 33% feinen Splitt oder einen groben Quarzsand ist optimal. Wie die meisten Pflanzen braucht die Aloe Vera Pflanze regelmäßig ernährt zu werden, ca 2-3 Mal während ihrer Wachstumsphase von Spätfrühling bis hin zum Spätsommer. Die Wässerung sollte mäßig sein und in Ruhephasen sehr sparsam gehalten werden.

Die Temperatur

Aloe Vera Pflanzen mögen keine niedrigen Temperaturen, in einer Umgebung unter 10° Celsius sollte man sie daher nicht belassen und unter keinen Umständen sollte sie Frost ausgesetzt werden. Hier ist es dann sinnvoll die Aloe Vera an einen wärmeren Ort zu stellen, wenn die Zeit der niedrigen Tag- und Nacht-Temperaturen ansteht.

Ab einem gewissen Alter kann die Aloe Vera geteilt werden, um neue Pflanzen daraus zu erzeugen. Die geeignete Jahreszeit für dies ist Juni bis August, dann hat sie Zeit sich zu beruhigen, bevor der Winter kommt.

Aloe Vera Photo by User: Erin Silversmith (http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Erin_Silversmith)

Werbung

Unsere Besucher interessieren sich auch für:

Werbung

Allgemein ani 300x250 1